Advent, Advent

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 29.11.2010 | Kategorie:

Es ist Weihnachtszeit und wissen Sie, was ich gestern mit meiner liebsten gemacht habe? Richtig, zunchst einmal den ersten Advent gefeiert. Schn dekoriert, die erste Kerze entzndet, entschieden wir uns einmal im DVD-Archiv zu kramen und einfach mal das Fernsehprogramm links liegen zu lassen.

Entdeckt haben wir dabei eine Klassiker-Filmserie, die mir als Kind schon viel Freude bereitet hatte. Wir sahen uns also "Ghostbusters" und "Ghostbusters II" an. "H? Das sind doch keine Filmklassiker?!" wird der ein oder andere nun sagen. Das stimmt auch, keine Frage. Aber doch mal Hand auf's Herz. Neben "Zurck in die Zukunft" ist sind die "Ghostbusters"-Filme doch die letzten gut gemachten Filme. Was wird denn heutzutage geboten?

"Harry Potter"? Ist doch fast alles nur noch computeranimiert, wirkt alles viel zu echt und realistisch. "Avatar"? Ich glaube fr den Film brauchte man noch nicht einmal ein groes Studio. Ich knnte noch weiter aufzhlen, aber dann wrden mich richtige Filmkenner wohl verprgeln wollen.

Aber was erwartete mich bei "Ghostbusters"? Zwei Geschichten, die absurder zwar nicht sein knnten, dennoch so sympathisch durch die Schauspieler Bill Murray, Dan Aykroyd und Harold Ramis, sowie Sigourney Weaver, Anni Potts und Rick Moranis rbergebracht. Das musikalische Bett, bestehend aus einer Mischung zwischen Orchester und 80er-Jahre-Pop tat sein briges.

Weshalb erzhle ich Ihnen diesen ganzen Mist berhaupt? Filme sind Geschmacksache. Dass ich mich mit neuerer Science Fiction oder Fantasie nicht anfreunden kann, hat man wohl gemerkt. Aber irgendwie waren die letzten vier Wochen zu stressig, um den Wahnsinn im Fernsehprogramm auf egoistische Art und Weise zu bewerten.

Auerdem wre es viel zu schade, die Adventszeit mit dem bitterbsen Titel dieser Kolumne einzuleiten.

Machen Sie sich die Zeit bis zu den Feiertagen schn, freuen Sie sich auf den groen Jahresrckblick und gedenken Sie an Leslie Nielsen, in dem sich in den nchsten Tagen die "Nackten Kanonen" reinziehen. (as)