Ich sehe schwarz

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 18.02.2010 | Kategorie: Fernseh-Experimente

Zuerst einmal sollte ich mich bei meinen Kollegen aus der Redaktion von TV-Kult entschuldigen. Als ich den Vorschlag brachte, dass der eine oder andere von uns sich doch einmal ein Programm anschauen knnte, das ein anderer fr ihn bestimmt hat, und mich obendrein als erstes Opfer zur Verfgung stellte, habe ich insgeheim mit dem Schlimmsten gerechnet. Ich sah mich schon kopfschttelnd verbldende Quiz-Shows oder nchtliche Werbefilme mit leicht bekleideten Damen anschauen und fragte mich, wem ich meine umfangreiche DVD-Sammlung vermachen sollte, falls ich die Qualen der fr mich ausgewhlten Sendungen nicht berstehe.

Dabei war es wohl nie die Absicht meiner Mit-Redakteure mich mit schlechtem Fernsehen zu foltern, ganz im Gegenteil. Vermutlich hatten sie Mitleid mit mir, weil ich den ganzen Tag vor dem Computer sitze und mitunter so lange wach bin, dass ich es tatschlich schaffe, mich von Domian in den Schlaf quatschen zu lassen. Daher bilde ich mir einfach ein, dass es eine nette Geste war, mir ausgerechnet Regio-TV Stuttgart vorzuschlagen, und das gleich eine ganze Stunde lang, oder zumindest eine halbe, da an manchen Abenden ein halbstndiges Magazin auf Dauerschleife luft. Es ist wirklich eine nette Geste von meinem lieben Kollegen, eine Sendung auszuwhlen, die so langweilig ist, dass sie mit Sicherheit zu einem festen und ruhigen Schlaf beitrgt. Jedenfalls waren das meine Gedanken, nachdem ich beschlossen habe, dem Ganzen eine gute Seite abzugewinnen. Denn unter uns gesagt, und ich hoffe die Stuttgarter Leser steinigen mich nicht dafr - ist Stuttgart natrlich eine wunderschne Stadt, aber bei weitem nicht interessant genug, um ihr einen ganzen Fernsehsender zu widmen.

Nachdem ich mich eine Weile davor gedrckt hatte, wollte ich mich nun aber tatschlich an das vorgeschlagene Programm wagen, ich bin ja schlielich kein Feigling. Vermutlich war das aber selbst meinem Fernseher zu langweilig, denn er zog es vor, mir einen schwarzen Bildschirm zu zeigen. Na gut, nicht ganz, ein blauer Balken war auch noch zu sehen. Dieser teilte mir in zartblauen Lettern mit, dass der gewnschte Sender entweder verschlsselt oder nicht mehr verfgbar sein. Ersteres ist wohl sehr unwahrscheinlich, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand dafr bezahlen mchte. Also muss das gute Regio-TV irgendwann verschwunden sein, ohne sich zu verabschieden, was ich beraus unhflich finde. Noch viel unhflicher finde ich, dass es die Kollegen aus Bblingen, Ludwigsburg und anderen spannenden schwbischen Stdten sowie einige andere Kabel BW Sender gleich mitgenommen hat. Ich habe mir dann erlaubt, deutlich unter einer halben Stunde zu bleiben und bitte meine geschtzten Redakteure um Nachsicht. Ich gehe einfach einmal davon aus, dass ein Bericht ber eine halbe Stunde Schwarzbild die wenigsten Leser interessieren drfte, und nur fr die tue ich mir das berhaupt an.

brigens habe ich inzwischen im Internet recherchiert. Die ganzen Sender gibt es zwar theoretisch noch, aber das Problem mit dem schwarzen Bildschirm scheint bekannt zu sein. Man wird nmlich direkt auf der Startseite mit einem roten Balken auf den Kundenservice von Kabel BW verwiesen, falls man die Programme nicht mehr empfangen kann. Das ist zwar nett, geht mir aber dann doch zu weit. Ich schlage mich gerne fr die geschtzten Leser von TV-Kult durch den dstersten Fernsehdschungel, aber fr die Hhle des Monsters Kundenservice reicht mein Wagemut dann doch nicht aus. (ck)