Armin Maiwald, der Retter des Kinderfernsehens Vs. RTL2 und Ross Antony

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 11.11.2009 | Kategorie:

Er hat ja recht, der Herr Maus-Erfinder. Armin Maiwald, der noch heute auf Zelluloid seine Bilder festhlt, wetterte in den letzten Tagen gegen das Kinderfernsehen. Ich bin ein Kind, das regelrecht mit und durch Fernsehen erzogen wurde. Anfang des Jahres brigens, regte ich mich bereits ber das Vorgehen des KiKas auf. Heute kommt also der Herr Maiwald und pflichtet mir bei. Allerdings sollte man schon ein bisschen differenzieren.

Wenn ich mir das Gesabbere anhre, was die Leiterin der Kinder-Redaktion des Senders RTL2, eine Frau Lang, da von sich gibt, muss ich mir ernsthafte Sorgen machen. Natrlich trifft man den Nerv der Zeit. Vermutlich wrde man den auch treffen, wenn man die Animatinssendungen gegen "Tutti Frutti" austauschen wrde. Aber nicht alles, was den Nerv der Zeit trifft ist sinnvoll. Das verstehen allerdings die Kapitalisten nicht. Vielleicht wre es sinnvoller den durchgeknallten Chaoten Ross Antony auf die Kids loszulassen. Der wre wenigstens hnlichen Altersniveau angesiedelt. Inhaltlich wrde dabei auch nicht wesentlich mehr dabei rauskommen, allerdings spart man sich teure Lizenzgebhren der Fernostserien.

Verzeihen Sie mir diesen doch schroffen Zusammenwuchs zwei vllig Unterschiedlicher Themen. Die Verbindung: Sowohl Ross Antony, als auch die Verantwortlichen der privaten Kinderprogramme haben wohl nicht mehr alle Tassen im Schrank. Bevor ich jetzt aber Unmut herbeifhre, ich begrnde allerdings meine Aussage:

Ross Antony meint offenbar, er msse in jeder Chartshow in irgendeine Kamera reinbrllen, zu irgendwelchen Songs rumzappeln und da er immer wieder gebucht wird, fhlt er sich auch noch darin besttigt. Findet man keine belangloseren Leute, die wenigstens einen vernnftigen Kommentar abgeben knnen? Moment mal, eigentlich finde ich Herrn Antony mit seiner ehrlichen Art sympatisch, aber man muss doch mal irgendwann eine Grenze ziehen. Immerhin hat er mal eine Jury davon berzeugt, dass er halbwegs normal im Schdel ist und man ihn durchaus in eine Band stecken kann. Aber zur Zeit zhlt er zu den berflssigsten Auswchsen der Fernsehscheibe.

Und was das Kinderprogramm angeht, das war frher auf Tele5 mit "He-Man" oder "Marhal Bravestar" nicht viel besser, aber es hatte Charakter. Mit Bim Bam Bino eine sympatische Rahmenhandlung und nicht einfach nur nacheinander abgespielten Mist. Zwischendurch kamen damals auch die "Barkleys", eine Zeichentrickserie aus den 70er Jahren, die Geschichten aus dem Familienleben des Busfahrers und Familenoberhaupts Arny Barkley erzhlten.

Also, Armin Maiwald hat Recht, kann aber durchaus froh sein, dass es den KiKa gibt. Dies kann man von Ross Antony und dem Kinderprogramm von RTL2 nicht behaupten.

Toll, wie ich zwei Reizthemen in eine einzige Kolumne verbrate, obwohl ich dies nchste Woche auch noch htte tun knnen. Mit Sicherheit nicht mein bester Text, aber solange mein Inhalt der Meiner "Opfer" toppt, kann ich zufrieden sein...

Bleiben Sie locker! (as)