Jana Beller

Zurück zur Übersichts-Seite

Das Radio Ostfriesland, das ber UKW, Kabel und via Internetstream auf www.derbatti.com zu empfangen ist, hat in Zusammenarbeit mit TV-Kult.com ein Interview mit Jana Beller gefhrt.

Redaktion: Girls Beautiful von Bullmeister in der Batti-Show bei Radio Ostfriesland und das geschulte Ohr hat den Song natrlich sofort erkannt. Dies war der Soundtrack der diesjhrigen GNTM-Staffel. Deutschland hat seit vorletztem Donnerstag ein neues Topmodel, und sie hat heute den wohl wichtigsten Job ihrer Karriere, sie ist in der bedeutendsten Radioshow in Deutschland zu Gast, herzlich Willkommen in der Batti-Show GNTM Jana Beller!

Hallo.

Redaktion: Die sechste Siegerin, Du konntest Dich gegen Rebecca und Amelie durchsetzen, wie hast Du denn das Wochenende nach dem Finale verbracht, gings da jetzt schon rund oder konntest Du Dich auch mal erholen?

(gut gelaunt): Eigentlich nicht, ich habe schon sehr viel zu tun. Ich hatte viele Pressetermine, die ich einhalten musste und hatte sehr wenig Schlaf.

Redaktion: Fhlt man sich da jetzt schon irgendwie als Star?

Wie so ein kleiner Star. Ich meine, ich bin "Germany's Next Topmodel", das ist schon ein groer Titel, und ja, ich bin stolz (lacht).

Redaktion: Wirst Du jetzt auch schon auf der Strae erkannt?

Ja, auf jeden Fall, auf der Strae werde ich ganz oft erkannt. Die Fans wollen Fotos haben und Autogrammkarten.

Redaktion: Du bist 20 Jahre jung, Amelie ist vier Jahre jnger, hatte man da auch irgendwo ein bisschen Sorge, dass so ein "Jungspund" einem da gefhrlich nahe kam im Wettbewerb?

Amelie war eine sehr groe Konkurrentin. Sie ist ein super Model und wird es bestimmt weit bringen. Ich hatte whrend der Staffel natrlich auch ein bisschen Angst, dass ich's nicht werde. Und dann war natrlich noch Becky sie war auch eine super Konkurrentin. Es war auf jeden Fall sehr schwer.

Redaktion: Habt Ihr unter den Kandidatinnen den Altersunterschied in der WG eigentlich auch irgendwie gesprt?

Es kommt immer darauf an. Mit Amelie konnte man richtig viel Spa haben. Sie war 16 und ein bisschen flippig. Mit Aleks anderseits habe ich zum Beispiel tiefgrndig reden knnen, da konnte man schon den Altersunterschied sehen, aber war auf keinen Fall ein Problem fr uns.

Redaktion: In den letzten Staffeln wurden ja immer wieder Stimmen von Kandidatinnen laut, dass Heidi nur vorbei kam, wenn die Kamera dabei ist. Wart ihr eigentlich die meiste Zeit alleine, oder wie lief das ab?

Heidi war bei jedem Fotoshooting dabei und hat uns mal in der Villa besucht. Die Thomas sind super, wirklich, mit denen konnte man super viel Spa haben. Die sind vor der Kamera genau so wie hinter der Kamera und einfach herzlich mit denen konnte man ber alles reden. Genauso wie Jorge, der hat uns auch immer Tipps gegeben, mit dem konntest du auch echt ber alles reden.

Redaktion: Waren die Juroren auch irgendwie erreichbar, wenn es etwas gab oder wart ihr wirklich abhngig davon, wenn die mal vorbei geguckt haben?

Heidi ist eine topp Frau. Sie hat Kinder und ist natrlich nicht jedes Mal fr uns erreichbar. Sie hat aber gesagt, wenn wir Probleme haben, sollen wir es ihr sagen und die Thomas haben wir jeden Tag gesehen, und sie waren auch immer fr uns erreichbar.

Redaktion: Hast Du Dir jetzt im Nachhinein mal die ein oder andere Folge von GNTM angesehen, wie man da im Fernsehen so rber kommt?

Ja, ich habe mir das Finale angeschaut und die vorletzten Folgen und bin eigentlich ganz glcklich, wie ich da rber gekommen bin so wie ich bin.

Redaktion: Ihr wart in London, in L.A., in Brasilien... Gibt es einen Ort, wo Du sagst, da wrde ich gerne noch mal hin? Es muss nicht unbedingt wegen des Jobs sein. Woran erinnerst Du Dich besonders gern zurck?

Brasilien, da mchte ich auf jeden Fall noch mal hin, sowohl modeltechnisch als auch urlaubstechnisch. Das Land und die Menschen haben wir sehr gut gefallen.

Redaktion: Das Finale war am vorletzten Donnerstag mit 15.000 Zuschauern, wie viel Bammel hat man denn da, wenn man hinter der Bhne steht und das groe Opening beginnt?

Als ich raus gekommen bin, hatte ich wirklich Angst, meine Knie haben gezittert. Aber als ich auf der Bhne stand, habe ich die ganzen Leute gar nicht richtig wahrgenommen, du konntest gar nicht so weit gucken.

Redaktion: Wegen der vielen Zuschauer oder war es einfach das Pompse, diese riesige Bhne?

Es war einfach so viel Licht nur auf dich, und du warst aufgeregt und hast eigentlich nur gezittert, dass du weiterkommst.

Redaktion: Wie wird's jetzt weitergehen? Gibt es schon konkrete Jobs?

Wir shooten noch fr Gilette ganz viel, dann shooten wir noch fr Rockberries die Schmuckkampagne. Darauf freue ich mich einfach.

Redaktion: Heidi Klum wurde auch bei einem Casting entdeckt, bei Thomas Gottschalk, ist das auch Dein Ziel so weit zu kommen wie Heidi?

Auf jeden Fall, das habe ich mir ganz fest vorgenommen. Ich will die Kampagnen hier zu Ende machen, und danach wrde ich auch gerne ins Ausland gehen.

Redaktion: Jetzt htte ich aber noch ne persnliche Frage, dieses Thema beim Stylisten oder Friseur, das ist doch alles nicht mehr neu, warum heulen denn da die Mdels immer noch so rum? Langsam msstet Ihr doch alle darauf gefasst sein dass Ihr Frisuren verpasst bekommt, oder?

Das Problem ist, Mdchen lieben ihre Haare und wenn die dann ab sind, muss man schon eine neue Persnlichkeit aufbauen, man ist ein bisschen ein anderer Mensch. Bei Sihe hat man das zum Beispiel genau gesehen, da war es mit der neuen Frisur ja sehr extrem.

Redaktion: Du bist ja gut dabei weggekommen.

Ich bin gut dabei weggekommen, ich habe keine groe Vernderung gehabt.

Redaktion: Aber hattest Du auch ein bisschen Bammel davor?

Ja, ich hatte schon ein bisschen Angst, dass mir die Haare abgeschnitten werden.

Redaktion: So wie man es Amelie angedroht hatte...

Oh Gott, sie hatte wirklich Glck, dass sie da nicht ohne Haare wieder zurckkam. (lacht)

Redaktion: Das stimmt allerdings. Auf jeden Fall eine sehr sympathische Siegerin. Wir drcken Dir alle Daumen. Einen guten Start hast Du ja schon hingelegt. Nicht nur wir, ganz Deutschland wird das jetzt sicher ein bisschen verfolgen. Und ich bin mir sicher, wir hren uns auch mal wieder in der Batti-Show, oder?

Ja, auf jeden Fall.

Redaktion: Vielen Dank, Jana Beller. Das war die "Germany's Next Topmodel"-Siegerin 2011. Tschss!

Danke Euch, tschss!

Bildquelle: ProSieben
Textversion: ck

Der Beitrag wurde am 16.06.2011 von as verfasst.

Hinweis: Jegliche Verbreitung und Weiterverwehrtung der Interviews im Internet oder im Printbereich ist grundsätzlich untersagt und nur mit Zustimmung des jeweiligen Urhebers möglich.