DESiMO

Zurück zur Übersichts-Seite

Das Radio Ostfriesland, das ber UKW, Kabel und via Internetstream auf www.derbatti.com zu empfangen ist, hat in Zusammenarbeit mit TV-Kult.com ein Interview mit DESiMO gefhrt.

Redaktion: tv-kult.com und "die Batti-Show" bei Radio Ostfriesland prsentieren wieder gemeinsam das groe Interview, heute mit einem Gast, den viele als Variet- und Zauberknstler kennen, die anderen als Stand-Up-Comedian, aber wir erinnern uns heute an frhere Sat.1-Zeit, da gab es vor 18 Jahren eine Show, die sich schnell zum Kult entwickelte. Die Show hie "Halli Galli" mit dem Moderator Detlef Simon, alias DESiMO, hallo!

Hallo. Das ist ja mal lustig zu hren. Das ist schon richtig Geschichte. 18 Jahre! Die Leute fragen mich immer, wie lange es schon her ist und ich sage dann immer so um die 10 oder 12 Jahre, aber das sind ja schon 18!

Redaktion: Wahnsinn oder? Ich tue mich immer noch schwer es ein zu ordnen was "Halli Galli" wirklich war. Wie wrdest Du "Halli Galli" zusammenfassen?

Das waren mindesten fnf Sendungen in einer. Ich glaube das war das entscheidende, dass da nicht ein Konzept ber 1,5 Stunden geritten wurde, sondern die versteckte Kamera hier, das versteckte Training da, ganz viel Publikumsaktion, sehr liebevoll gedrehte Filmchen und die aufwendigen Kulissen. Eine ganz groe Party eigentlich.

Redaktion: Ich glaube Sat.1 hat die Sendung immer als Gameshow-Parodie betitelt, aber ich glaube das traf es nicht eindeutig, oder?

Es war teilweise tatschlich als Parodie gemeint, wie zum Beispiel die Drachenbahn. Aber es war auch einiges sehr ernsthaft menschlich, wie die 70-jhrige Oma, die mit grauen Haaren heimlich Karate gelernt hat und dann einen Stuntman vor den Augen ihrer Familie verkloppte. Das war so herzlich, wirklich wunderbar.

Redaktion: Am Ende fiel dann von Dir immer der Satz "Freuen Sie sich jetzt!". Ich glaube das war fr Dich der Slogan der Sendung. Ihr hattet Stan George, der leider im letzten Jahr verstorben ist, als Erschrecker mit der versteckten Kamera. Es gab Biggie die Dominante von Euch. Es gab Goliath den Kleinwchsigen und Dich als Moderator. Wie kamst Du eigentlich zu dieser Show?

Das war ein groes Glck fr mich. Dieses Konzept lief bereits in England und Amerika, allerdings mit vier Moderatoren. Bei SAT.1 gab es dann ein groes Casting in dem eigentlich weniger ein Moderator, sondern eher jemand gesucht wurde, der live mit Leuten umgehen kann. Ich bin da ganz naiv als Zauberer hingegangen. Pltzlich kam der damalige Unterhaltungschef und hat das Konzept gendert. Dann gab es einem Moderator, eben DESiMO - und dazu die drei schrgen Begleiter.

Redaktion: Gab es besondere Momente, mal abgesehen von der Sache mit der Oma, zum Beispiel irgendwelche Pannen?

Es gab ein ganze Menge Pannen aber die kann ich nicht auflisten, das ist zu lange her. Aber es sind tolle Erinnerungen im Kopf - zum Beispiel nach der Produktion mit dem Stan George zusammen zu sitzen, als er uns aus seinem Leben erzhlte, er war so gesehen wie ein altes "Zirkuspferd". Der hat soviel erlebt und war ein wirklich interessanter Mensch. Oder zum Beispiel der Producer Stan Ivy, von dem ich American Showbiz kennen gelernt habe. Das natrlich Erfahrungen, die ich nicht missen mchte. Die Sendung wurde sehr liebevoll produziert und ich hatte noch die Chance mich zum Beispiel mit meinen Zaubertricks ein zu bringen.

Redaktion: Jeden den ich damals kannte, kannte auch "Halli Galli". So schlecht konnten die Quoten ja nicht gewesen sein, wieso gab es denn nur zwlf Folgen?

Es war ein teure Sendung. Das war sogar die teuerste Unterhaltungsshow, die Sat.1 damals hatte. Wir hatten Pech, denn es kam ein neuer Unterhaltungschef. Der wollte die Show von seinem Vorgnger nicht bernehmen und sowieso den Sender komplett umbauen. Wir sind also am langen Arm verhungert.

Redaktion: Es lag also nicht an Deinen bunten Sakkos. Es war ja Anfang der 90er die Zeit der bunten Sakkos.

Oh je, so rckblickend... Bei meinem 25sten Bhnenjubilum hat ein Freund von mir hat da ein paar Sachen zusammengeschnitten. Die Klamotten waren ja entsetzlich! Und diese unglaublich aufflligen Brillen und der ganze bunte Schnickschnack. Aber: Es gab dafr richtige Designerinnen. Wir sind dann zusammen einkaufen gegangen und haben nach den buntesten Sachen gesucht. Und damals fand ich es ganz gut...

Redaktion: Sat.1 hat Euch so gesehen nie wirklich geliebt. Dem Sender geht es momentan nicht sonderlich gut. Jetzt gibt es wieder die Neuauflage der "Wochenshow". Viele alte Sachen werden wieder neu aufgelegt. Wre ein Wiedersehen mit "Halli Galli" nicht doch etwas fr Sat.1?

Das kann ich mir sogar vorstellen, dass die Show in einer modernisierten Version eine Chance htte. Aber es scheint Tatsache zu sein, dass Sat.1 die Show gar nicht mehr kennt. Mir haben tatschlich Leute berichtet, dass sie beim Sender nach Informationen zu "Halli Galli" gefragt haten. Dort wurde dann behauptet, dass es die Show nie bei Sat.1 gegeben hat. Es ist also offensichtlich kein geliebtes Kind.

Redaktion: Stimmt, mir ist das vor einigen Jahren, als ich anfragte, genauso gesagt worden. Du hast dort Deine Zauberkunst von Anfang an mit eingebracht. Fr mich war es zum Beispiel sehr beeindruckend, wie Du aus Deinem Schuh ein Wasserglas heraus gezogen hast. Das ist ja genau das, was Du heute noch machst, dieser Mix aus Comedy und Zauberei, den Du in Deutschland etabliert hast. Wenn ich dann Deine aktuellen Auftritte zum Beispiel im "RTL II Fun Club" oder im "Quatsch Comedy Club" ansehe, stimmt der Eindruck, dass die Zeit des 08/15-Zauberers vorbei ist?

Das war von Anfang an mein Gefhl, dass das klassische Zauberei keinen interessiert. Die Leute wollen Spa haben, wollen unterhalten werden, haben aber alle die Vorurteile bei Zaubererei, dass das was fr Kinder ist, dass das langweilig ist oder es ist Copperfield und die groe Bunny-Show. Sie fhlen sich aber bei groen aufwndigen Shows nicht persnlich angesprochen. Bei Comedy, Kabarett, einer direkten Ansprache ist dann Zauberei ein zustzlicher Kick. Und pltzlich sind Zuschauer, die Zauberei eigentlich doof finden, doch begeistert. Und das macht mir Spa!

Redaktion: Ist es Dir mal passiert, dass eine Illusion auf der Bhne so schief ging, dass alle sofort sehen konnten, wie der Trick funktioniert hat?

Ja, da gibt es eine Geschichte. Das war richtig schrecklich! Ich erzhle das auch gar nicht so gern.... Zusammen mit zwei Kollegen war ich Weltmeister in Comedy Zaubern. Wir haben eine Parodie, auf diese Kisten-Kasten-Illusionszaubernummer gemacht. Aber erst in der Nacht vor der eigentlichen Gala hat man uns erzhlt, dass wir gewonnen haben und am nchsten Vormitag auftreten mssen. Einerseits waren wir glcklich und haben gefeiert, andererseits waren wir am nchsten Norgne nicht gut vorbereitet... Ich bin schlicht und einfach whrend der Nummer von der Kiste gefallen, ausgerutscht aus und vorbei. 5000 Leute in dem riesigen Theater in Japan haben sich gefragt, warum ausgerechnet wir den Wettbewerb gewonnen hatten.

Redaktion: Man htte es aber schon wieder fast als Comedy auslegen knnen, oder?

In dem Moment war das fr uns sehr traurig, aber jetzt: klar! Bei Comedy so daneben zu liegen, dass alle merken, es ist kein Spa mehr, war schon eine spezielle Leistung.

Redaktion: Du bist momentan mit Deinem Programm "Wunschlos oder Glcklich" auf Tour. Was steckt da dahinter?

"Wunschlos oder glcklich", man denkt einen Moment darber nach, fragt sich wieso "oder" und beginnt sich dafr zu interessieren. Hoffe ich. Lohnt sich auch, denn es gibt Comedy, Kabarett und Unerklrliches. Mit den Mitteln der Zauberei will ich demonstrieren was die Esoteriker immer behaupten und es damit ad absurdum zu fhren. Es klingt jetzt sehr theoretisch, ist aber sehr lustig, wenn man mal exemplarisch genau das macht, was sie behaupten. Da merkt man erst, was das fr ein Unsinn ist. Wenn solche Sachen dann auch noch klappen, ist es um so berraschender und entlarvter, weil ganz offenbar ein Zaubertrick dahinter steckt.

Redaktion: Im Sinne von Esoterik, Astrologie und das ganze Hellsehen-Zeug, oder?

Engel, morphische Felder, Wnsche an das Universum, solche Themen. Hast Du Dir schon mal etwas vom Universum gewnscht? Wenn nicht, kennst Du es und weit, dass sich die meisten Leute einen Parkplatz wnschen.

Redaktion: Nein, ich bin ein normaler Mensch...

(lacht) Es ist aber unglaublich, wie viele das kennen! Die glauben gar nicht wirklich nicht dran, probieren es aber doch mal aus. Genau da kann man wunderbar drauf rumreiten. Und kriegt eine Menge Reaktion im Sinne von "das kenne ich auch".

Redaktion: Detlef Simon alias DESiMO auf Tour! Hier bei uns in der Batti-Show und bei tv-kult.com, vielen Dank fr das Gesprch.

Dankeschn! Tschss!

(Textversion von sr und sk)

Der Beitrag wurde am 31.05.2011 von as verfasst.

Hinweis: Jegliche Verbreitung und Weiterverwehrtung der Interviews im Internet oder im Printbereich ist grundsätzlich untersagt und nur mit Zustimmung des jeweiligen Urhebers möglich.