Frano Fernsehzuschauer

  • Member since May 6th 2019
  • Last Activity:
Posts
2
Likes Received
8
Points
18
Profile Hits
58
  • Willkommen bei uns im Forum! Auf eine gute Zeit! Wenn Fragen vorhanden sind - einfach melden :-)

    • Danke, habe noch mit der Technik zu kämpfen aber das gibt sich schon.

    • Ich drücke die Daumen :-) Freue mich auf einen regen Austausch.

    • Scheint ja so langsam zu klappen mit dem Austausch. - Ich bin unglaublich stolz darauf, an dem Reclam-Buch beteiligt worden zu sein, bin aber zugleich enttäuscht von der unsichtbaren Rezeption. Die Kommentare hier sind die ergiebigsten soweit. Hans Helmut Prinzlers Besprechung auf seiner Homepage klingt eher höflich als begeistert, was sicher nicht so gemeint war, aber vielleicht sind auch die in bekannten Zeitungen und Magazinen abgedruckten Rezensionen gar nicht so wichtig, wichtiger sind die studierenden Leser, die sich von einzelnen Artikeln inspirieren lassen. Mir persönlich haben am besten die Texte von Armin Jäger über Morgen beginnt das Leben und Fährmann Maria sowie von Ivo Ritzer über Stukas gefallen. Ich mag Autoren mit einem eigenständigen Ansatz, die nicht nur das wiederholen, was seit fünfzig Jahren von anderen geschrieben worden ist.

    • Sehr interessant. Ist es das Buch wo Sie mitgewirkt haben? -> Neues Reclam-Buch über den NS-Film ist erschienen Gerne können wir dort weiters prechen. Unseren Dialog hier auf Ihrem Profil sehen die anderen Leser in der Regel eher nicht.

    • Also von mir aus kann jeder mitlesen, ich habe nichts zu verbergen. Muss ich da etwas anders einstellen? Zum Thema Willi Forsts "Burgtheater" dürfte es den anderen Diskussionsteilnehmer interessieren, dass Willi Forst während der Dreharbeiten in Wien Besuch von Marlene Dietrich bekommen hat. Das Foto von den beiden ist in jedem Forst-Buch abgedruckt aber natürlich in keiner Dietrich-Biografie, wo das Treffen sowieso schamhaft verschwiegen wird. Trotz seiner Karriere im NS-KIno hatte Marlene Dietrich vor, mit ihm zusammen zu arbeiten, im Gespräch waren die Projekte, aus denen dann "Serenade" (1937) und "Bel ami" (1939) hervorgingen.