Search Results

Search results 1-20 of 24.

  • Berlin

    Post
    Klar, ich bin hier geboren, aufgewachsen und kenne mich in allen Teilen aus. Woanders würde ich gar nicht leben wollen. Auch ich fotografiere Berlin, seit nunmehr knapp 10 Jahren, wenn wohl auch nicht so umfangreich. Aber es sind schon tausende Bilder zusammengekommen, in den unterschiedlichsten Perspektiven. So viel verändert hat sich in der Zeit ja nicht. Bestenfalls lassen sich reizvolle Vergleiche mit alten Bildern in Büchern ziehen.
  • Berlin

    Post
    Vogel Specht : Für mich nicht, für andere sicherlich schon. Irgendwie ist das immer ein besonderes Gefühl, wenn von den Jüngeren jemand nicht weiß, ob wir in Ost- oder West-Berlin sind. Ein gutes Zeichen, wenn man es nicht sofort erkennt. (Quote from Fräulein G.)Ich nehme es wahr, wenn ich z.B. an Touristenecken bin. In lauen Sommernächten am Brandenburger Tor oder am Checkpoint Charlie, in dessen Nähe ich arbeite, bin ich wohl der einzige Berliner. Ich sehe staunende Gesichter, und dann bin ic…
  • Berlin

    Post
    Ja, so war es und so ist es noch. Ich weiß, dass ich so ziemlich der Einzige bin, der sich vom Ost-West-Denken losgemacht hat, auch wenn es 100%ig nie funktioniert. Manchmal denke ich noch, wenn ich zu meiner Tante nach Prenzlauer Berg fahre (vor dem Mauerfall wohnte sie in Wilmersdorf), wie schwer es wäre, hätte ich vor 30 Jahren dahin gewollt: U-Bahnhof Leinestraße, umsteigen am Kottbusser Tor, Umsteigen am Halleschen Tor, Friedrichstraße Grenzkontrolle, umsteigen in Ostkreuz, dann bin ich da…
  • Berlin

    Post
    Ja, das stimmt, aber Berlin hat auch ruhige Seiten. Kürzlich hatte ich hier Bilder vom herbstlichen Schlachtensee eingestellt. Es gibt Berlin-Ortsschilder, die stehen mitten im Wald. Der Tourist will so etwas nicht sehen, sonst würde er ans Wattenmeer oder in die Berge fahren. Aber Berlin hat das auch: Berge, und rechts sehnse watt, links sehnse watt... Manchmal bin ich Tourist in meiner Heimatstadt, wenn ich etwas neues entdecke, oder wenn ich mir ein stilles Fleckchen Erde suche. Neulich war …
  • Berlin

    Post
    (Quote from Fräulein G.)Da erinnere ich mich an einen Anruf der Schweizer Polizei in meiner Behörde. Sie hatten jemanden ohne Führerschein dort aufgegriffen und wollten nun von mir wissen, ob er denn noch eine Fahrerlaubnis habe. Ich verneinte dies, weil ihm das Amtsgericht Tiergarten die Fahrerlaubnis entzogen hatte. Da fragte der Beamte: "Tiergarten? Liegt das noch in Berlin?" In der Tat ungewöhnlich, so eine große Parkanlage mitten in der Großstadt, dabei zentral gelegen, und dann auch ehema…
  • Berlin

    Post
    Nostalgie Fan : Nein, leider nicht. Ich bin auch kein Amateurforscher im engen Sinn, sondern belese mich nur. Dabei liegt der Schwerpunkt auf dem Personenverkehr auf der Schiene, nicht in der Luft. Über das Tempelhofer Feld weiß ich nur, dass es dort ab 1772 einen Exerzierplatz gab, auch Fußballstadien hat es einst auf dem Feld gegeben. 1923 wurde der Flughafen eröffnet, mehrmals umgebaut und 1970 für den zivilen Luftverkehr geschlossen. Von 1985 bis 2008 gab es ihn wieder. Weltberühmt wurde de…
  • Berlin

    Post
    (Quote from Nostalgie Fan)Ja, es wird auch als zweite grüne Lunge nach dem Tiergarten bestehen bleiben. Ich hatte auch schon Bilder des Geländes eingestellt, im Thema "Bilder von meiner Stadt". Da kannst du einen kleinen Überblick bekommen, wie es dort aussieht. (Quote from Vogel Specht)Da würde mich eher der Bus interessieren, mit dem er da vorfährt. Den kenne ich noch aus meinen Kindertagen. Vor fast 10 Jahren habe ich ihn selbst fotografiert, damals trug er noch die Jägermeister-Werbung und …
  • Berlin

    Post
    Also, wenn es Sand ist, dann sollte er wohl eher vom Erdboden des Potsdamer Platzes sein. Mauerstücke werden immer als kleine Brocken verkauft, wobei ich mir ohnehin nicht sicher wäre, ob die nach fast 30 Jahren noch echt sein können. Zu der Zeit der Info-Box war die Mauer dort auch längst verschwunden, erst später wurden dort wieder Segmente aufgestellt. Die Info-Box diente dazu, sich einen Überblick über den Stand der Bauarbeiten zu machen und sich zu informieren, wie das alles dann später au…
  • Berlin

    Post
    Ich habe einen Film mit dem Titel "West-Berlin 1974" gefunden. Es hat sich viel verändert seitdem. Auch der Flughafen Tempelhof ist zu sehen: youtube.com/watch?v=vW4is88CWd8
  • Berlin

    Post
    (Quote from Retro)Dafür, dass du noch nie hier warst, habe ich von dir gerade relativ viel gelernt, z.B. dass es früher im Metropol ein Sexkino gab. Ich kannte das nicht mehr, wohnte ab 1977 in der Nähe und war oft am Nollendorfplatz. Die U-Bahn dort fährt seit 1993 wieder. Die Bahnhofskuppel, im Krieg zerstört, wurde stilisiert wieder aufgebaut. Die Kneipe, die sich im U-Bahnhof befand, gibt es noch: unter einem S-Bahn-Bogen naher der Station Friedrichstraße. Der Trödelmarkt musste hingegen vö…
  • Berlin

    Post
    Offiziell wird die Gründung Berlins mit dem Jahr 1237 angegeben. Das war das Jahr, in dem die Schwesterstadt Cölln Stadtrechte erhielt. Berlin selbst wurde erst 1244 erstmals erwähnt, dürfte aber ebenfalls schon seit mindestens 1237 Stadtrechte besessen haben. Dass es beide Siedlungen schon um 1180 gegeben hat, weiß man nicht erst seit 2008. Wir haben es damals im Geschichtsunterricht auch so gelernt. Damals gab es nur wenige Menschen dort. Sie lebten von der Jagd und vom Fischfang. Warum das a…
  • Berlin

    Post
    Der Tunnel dort ist 106 Jahre alt, da kann schon mal was knirschen. Aber es wird immer regelmäßig kontrolliert, so dass da nur theoretisch Gefahr bestand. Die anschließende Tunneldecke Richtung Alexanderplatz ist hingegen wesentlich neuer. Denn die stürzte nach einem Brand bereits 1972 ein.
  • Berlin

    Post
    Ich hatte mir das mal gestern angesehen. Betroffen ist wohl die Decke des östlichen Gleises Richtung Pankow. Hier fährt die U-Bahn vom Bahnhof Rosa-Luxemburg-Platz mit 5 km/h in den Tunnel ein. Es schließt sich eine Abstellanlage an. Ist diese passiert, darf der Zug wieder Fahrt aufnehmen. Über den Tunnel ist die Schönhauser Allee Richtung Senefelderplatz gesperrt. Fußgänger dürfen durch. Weil sich in der Gegenrichtung gerade der Ostermarsch in Bewegung setzte (auf einem Transparent stand "Omas…
  • Berlin

    Post
    Darth Eder : Wenn du eines nicht tun solltest, dann ist es, mir in Sachen Berliner U-Bahn zu widersprechen. Das gilt insbesondere dann, wenn wir beide einer Meinung sind. Ich befinde mich im selben Tunnel wie du, nur dass der Thälmannplatz heute Mohrenstraße heißt. Der Brand 1972 brach zwischen Alex und Rosa-Luxemburg-Platz (damals Luxemburgplatz) aus, die jetzige Schadstelle ist zwischen Rosa-Luxemburg-Platz und Senefelderplatz.
  • Berlin

    Post
    Nein, wir sprechen von demselben Brand, der, wie es der Artikel auch schreibt, in der Abstellanlage des U-Bahnhofs Alexanderplatz ausbrach. Auch das Datum stimmt: 4. Oktober 1972. Am 20. Dezember 1972 konnte die Strecke Pankow - Thälmannplatz wieder komplett befahren werden.
  • Berlin

    Post
    Nein, da war ich noch nicht geboren.
  • Berlin

    Post
    Nein, muss aber sehr hübsch sein, das Lied. Geht es dabei zufällig (oder auch gewollt) um Rosa Luxemburg oder Karl Liebknecht?
  • Berlin

    Post
    Das weiß ich nicht, glaube ich aber auch nicht. Tatsache ist, dass Konrad Adenauer geschwiegen hat, aus mehreren Gründen: Willy Brandt war Kanzlerkandidat bei der Bundestagswahl 1961 Berlin war SPD-Hochburg, bei der letzten Wahl zum Abgeordnetenhaus 1958 bekam sie 52,6% der Stimmen Und überhaupt: Berlin war nicht wahlberechtigt. Stattdessen ging Adenauer in den Südwesten Deutschlands, um dort Wahlkampf zu machen und Willy Brandt persönlich anzugehen. Erst 13 Tage nach Beginn der Abriegelungsmaß…
  • Berlin

    Post
    West-Berlin im Oktober 1978: youtube.com/watch?v=1rcu76hLXVc
  • Berlin

    Post
    Danke, habe mal auf beides geboten. Weil ich aber bei Angebotsende in Urlaub sein werde, muss ich mal schauen, wie ich das praktisch hinbekomme, dass du auch dein Geld bekommst. Aber das kriege ich hin. Habe für die Speisekarte ein Maximalangebot angegeben, das ich ggf. noch erhöhen kann. Bei der Postkarte werde ich mal schauen, was da an Geboten kommt. Interessieren würde mich die schon.