Search Results

Search results 1-11 of 11.

  • Berlin

    Post
    Als Berlinerin finde ich es ja immer spannend, wie unsere Stadt im „Bundesgebiet“ (wie man hier sagt) wahrgenommen wird. Mir geht‘s zwar auch so wie No Nick, ich könnte woanders nicht leben, aber man nimmt die Segnungen der Stadt hier gar nicht so wahr. Man „könnte“ sie wahrnehmen, allein das reicht für das Hauptstadtgefühl. Da Du Karl Höffkes gepostet hast, Vogel Specht : ein guter Tipp insbesondere auch für Ur-Berliner zum gestern/heute-Vergleich ist die DVD „Berliner Straßen - damals und heu…
  • Berlin

    Post
    (Quote from Vogel Specht)Das ist tatsächlich so, hat aber auch nur marginal mit Ost und West zu tun. Wobei wir momentan noch Generationen haben, die sich nicht vorstellen können, im jeweils anderen „Teil“ zu leben. Das wird sich erst in 100 Jahren erledigt haben, denke ich. Momentan sagen ja selbst 15-jährige noch von sich, sie seien „Ossi“ oder „Wessi“, weil das von den Eltern so vorgelebt wird. Das mit den Bezirken aber war schon immer so, egal in welchem Teil. Ich kann jetzt nur von West-Ber…
  • Berlin

    Post
    (Quote from No Nick)Ja, ‚das‘ nehme ich auch wahr. Aber was ich meine, ist eher ‚wahrnehmen‘ im Sinne von ‚nutzen‘. Zu mir hat mal einer gesagt, er fände Berlin zum Leben voll anstrengend, wir müssten hier jeden Abend was machen, immer sei was los, das könnte er gar nicht. Wenn ich mich gerade so anschaue, wie ich hier auf dem Sofa sitze, während irgendwelche Zugezogenen aus Wuppertal in Friedrichshain die Clubs unsicher machen bis zum Morgengrauen... 😁 - ‚das‘ meine ich. Aber: die echten Berli…
  • Berlin

    Post
    (Quote from No Nick)Ja, kenne ich. Wusste aber nicht, dass der Fischtalpark heisst. In der Tat versuche ich aber auch immer, wenn man Beshch von außerhalb hat, dem die anderen Bezirke außerhalb von Friedrichshain-Kreuzberg nahezubringen. Die sind dann immer ganz erstaunt, wenn man ewig rausfährt nach Wannsee oder Köpenick und das immer noch Berlin ist, nicht irgendein Vorort. Wer von den Nicht-Berlinern hier im Forum kennt denn überhaupt Wannsee? Oder so? 😉
  • Berlin

    Post
    (Quote from Mathias77)hahaha - na, eine gewissermaßen neuere Version gibt‘s ja seit letztem Jahr. Die Toten Hosen haben ein wunderbares Lied namens „Wannsee“ gemacht, hier im Video. Offenbar kennen sie sogar die Ur-Westberliner Veranstaltung „Wannsee in Flammen“, denn im Text heißt es: Dieser Teppich aus Öl, wir zünden ihn an,so wunderschön, alles steht in Flammen 😁
  • Berlin

    Post
    Wenn Du das nächste Msl in Berlin bist, Nostalgie Fan , mach‘ mal HIER eine Führung mit. Ist sehr interessant. Es gibt auch verschiedene, sehr empfehlenswerte Bildbände über den Flughafen, darunter https://amzn.to/2TvfEY3 [Anzeige]
  • Berlin

    Post
    Ja, die Brösel sind ganz sicher von der Berliner Mauer. Damals, als die rote Infobox zu den Bauten am Potsdamer Platz noch stand, waren ja auch die ganzen "Mauerspechte" unterwegs, die die Mauer abgeklopft und die Stücke dann auf wilden Märkten verkaft haben.
  • Berlin

    Post
    (Quote from Mathias77)... und schon deaktiviert auf YT. Schade. Sah so aus als ob ich ihn noch nicht kannte. 😕 Korrektur: Ups - stimmt nicht. Nur die externe Wiedergabe ist deaktiviert.
  • Berlin

    Post
    (Quote from No Nick)Am Sonntagabend lief im rbb-Fernsehen eine Doku namens „Mythos Kreuzberg“. Vielleicht hat das ja jemand gesehen. Wollte gerade den Link posten, aber ist leider in der Mediathek nicht vorhanden, und weil diese Doku schon von 2008 war, habe ich auch bei YT geguckt, aber dort wurde es mehrfach gelöscht. War jedenfalls sehr sehenswert. Ein Bericht aus einer anderen Welt irgendwie. Echte Subkultur und nicht so gesteuert und aufgesetzt wie heute.
  • Berlin

    Post
    (Quote from Vogel Specht)Übrigens soll das Jahr 1928 ja auch im Humboldt Forum, das bald eröffnet wird, eine Rolle spielen. Es soll so ein begehbares Zeitreise-Museum geben, eine virtuelle Reise ins Jahr 1928: http://timetravel.berlin/
  • Berlin

    Post
    (Quote from Ursus)FRÄULEIN G. gefällt das. 😊