Search Results

Search results 1-20 of 25.

  • Auf mich wirkt diese Sparkassen-Werbung irgendwie wie Satire
  • Und dafür wird im KiKa geworben und das wird dort als "cool" dargestellt Ich freu mich jetzt drauf, jetzt wo die Konten umgestellt sind, der Umzug vollendet ist usw ich wieder fast ausschliech mit Bargeld arbeiten kann. Also im Alltag. Beruflich läuft bei mir alles mit Online-Zahlungen. Das war in München schon cool als ich 2 Projekte fast ausschließlich bar abgewickelt habe.
  • Ja Schweden ist da mal wieder sehr extrem. Ich bin sehr froh darüber, dass es hierzulande noch viele Menschen gibt, die das Bargeld viel nutzen. Ich werde das auch weiterhin forcieren, um es zu erhalten - für mich ist das ein Stück Freiheit.
  • Es liegt nicht "nur" an der Karte, sondern eben auch tausend Möglichkeiten den Kühlschrank auf 24 Monatsraten abzubezahlen, den Fernseher auch, das Auto wird geleast und die Tradition keine Schulden haben zu wollen, bei vielen einfach weg ist. Da wird man 18, holt sich den ersten Mobiltelefonvertrag inkl. der ersten kleinen Verschuldung.
  • Geht mir auch so. Vorallem weilman ja nicht weiss was aus den Schulden wird. Wenn irgendwelche Krisen kommen, Inflation - hat man dann plötzlich eine ganz andere Grundlage für die Schulden. Auch im Alltag/Berufsleben kann sich vieles schnell drastisch ändern, und dann sind die "wenigen" Schulden ein viel größerer Berg als es vorher der Fall war. Und wenn mannicht zahlen kann, summiert sich das immer mehr. Meine Eltern Generation haben alle Häuser gebaut in jungen Jahren. Und haben sich alle ver…
  • EC-Karten und Mobiltelefone sind schon ein Schritt in die Richtung von RFID-Chips. Von daher wähle ich bewusst den Weg des Bargeldes.
  • Ja aber im Alltag kann man noch etwas bewirken in dem man bar zahlt. Umso mehr bar zahlen (was hierzulande noch weit verbreitet ist), umso schwieriger ist es, das abzuschaffen. Man sollte die Macht nicht unterschätzen, die die einzelnen Personen haben. Wer aufgibt, hat sowieso schon verloren. Also dran bleiben und für seine Prinzipien einstehen
  • Achja und wenn die Mächtigen allmächtig wären und "sowieso" ihr Ziel durchsetzen, hätten sie es schon lange getan. Dass es noch Freiheiten usw. gibt, zeigt, dass man noch etwas entgegen setzen kann.
  • Genau und Freiheit muss erkämpft werden. So war das schon immer
  • (Quote)Nein, aber Bargeld ist ein Stück Freiheit - bzw. das was die Alternative zum Bargeld ist, macht weniger frei als das was uns Bargeld bietet. Das ist für mich nicht verhandelbar
  • Kannst Du es Bitte lassen zu versuchen andere bloßzustellen? Wenn Ihr direkt miteinander schreibt (oder per PN, Mail usw.) könnt ihr Euch aussprechen, wenn es was zum aussprechen gibt. Aber bitte nicht in ihrer Abwesenheit gegen sie oder andere Nutzer sticheln. Wir sind hier nicht bei Facebook Vielen Dank!
  • Findet Ihr den Hinweis auf Satire? Ich leider nicht. https://www.heise.de/newsticke…die-Kollekte-4099753.html
  • d.h. wir haben es noch selbst in der Hand. Also alle in die Kirche gehen und nur Bargeld in den Klingelbeutel werfen, dann wird sich sowas nicht dauerhaft durchsetzen können.
  • Für Kinder wird es kein Problem sein Geldkarten mit kleinen Beträgen zu verteilen. In Schweden ist das komplett pervers. Da zahlt man jede Kleinigkeit schon elektronisch. Bald werden die Bettler ein EC Gerät mich sich führen.... Bei solchen Themen fühl ich mich wie ein 90 Jähriger, der in dieser Welt nicht mehr leben möchte.
  • Dafür geben wir GROßE GROßE Stücke unserer Freiheit auf. Mit dem Argument der Internetkriminalität möchte ich jetzt nicht kommen, denn man kann das alles wohl gut schützen - aber da kenne ich mich zu wenig aus um das Argument vorbringen zu können. Die immer mehr verloren gehende Freiheit ist für mich sowieso Argument genug.
  • "Online Banking" sehe ich auch als eine feine und vorteilhafte Sache an die ich gerne nutze. Aber ob ich an der Kasse mit Bargeld Zahle oder Karte - da sehe ich nur Nachteile in der Kartenzahlung. Oftmals dauert es sogar länger als bar (wenn man nicht gerade ewig nach den passenden Stücken im Geldbeutel sucht (das mache ich meist schon in der Schlanke, - also ich sortiere vor damit ich die pasenden stücke gleich zur hand habe). Wenn es mal länger dauert sind es meist die kartenzahler. Aber selbs…
  • Ich schaue gerade ein Video mit Dirk Müller, dort fasst er auch nochmal zusammen, dass das Abschaffen des Bargeldes nicht nur eben die Privatsphäre kostet, sondern man komplett unmündig werden kann - in totalitären systemen kann man mit einen Knopfdruck unliebsame Menschen handlungsunfähig machen. Ich glaube ich sollte mal wieder mehr lesen https://amzn.to/2OHKTJG [Anzeige]
  • So schnell schießen die Preußen auch wieder nicht. Und solange die Völker noch nicht mitspielen, kriegt man große Pläne (egal ob positiv, ob negativ oder ob negativ aber "gut gemeint") auch nicht durch - sonst hätte man sie ja schon durch geboxt. Die Schweden sind leider schon sehr "weit". Hierzulande glücklicherweise - zumindest was das Bargeld angeht - nicht.
  • Entwicklung heißt lediglich veränderung. Meine geistige Entwicklung der letzten 10 Jahre würde ich als positive empfinden, die körperliche eher als negativ Es kommt also immer drauf an. Ich glaube, dass das eines meiner frühesten Erkenntnisse waren, was das Leben betrifft, nämlich, dass nicht alles was neu ist auch gut sein muss. Besonders dann nicht, wenn es besonders stark gehyped wird und/oder man es schon fast zwanghaft übernehmen muss oder sollte.
  • https://www.bild.de/video/clip…-news5-57777152.bild.html