Search Results

Search results 1-18 of 18.

  • 1991 Nekromantik 2 1989 Black PastViolent Shit 1987 Nektromantik 1979 Nosferatu - Phantom der Nacht 1974 Der Teufel in Miss Jonas (Horror/Sex) 1973 Hexen geschändet und zu Tode gequält 1970 Beiss mich, Liebling (Horror/Komödie)Hexen bis aufs Blut gequält 1968 Im Schloß der blutigen Begierde 1967 Die Schlangengrube und das Pendel 1959 Die Nackte und der Satan 1932 Vampyr 1924 Die unheimlichen Hände des Doktor Orlac / Orlacs Hände 1922 Nosferatu - Eine Symphonie des Grauens 1920 Das Cabinet des D…
  • Ich habe einfach mal vorgelegt
  • Werde ich mal nach und nach durch gehen. Also Mabuse würde ich jeweils zu Krimi/Thriller zählen, hatte "Das Testament..." zuerst auch im Kopf, hatte es dann aber weg gelassen. Bei Coproduktionen würde ich immer abwägen, wie groß der deutsche Anteil ist. z.B. ist "Wrong Turn" auch eine BRD/USA Koproduktion, da floss aber nur deutsches Geld in den Film ein, die komplette Crew und der Drehort war komplett in den USA, von daher ist das in meinen Augen nur auf dem Papier eine Koproduktion. Wenn einig…
  • Von Werner Herzog mit Kinski gibt es einen. In Italien wurde 1988 nochmal einer mit Kinski gedreht: "Nosferatu in Venedig"http://www.imdb.com/title/tt0091651/
  • Neu: Beiss mich Liebling (1970), ist aber auch eine Komödie
  • Viele der hier vorgeschlagenen Filme würde ich nicht ins Horrorgenre zuordnen. Auch "Beiss mich Liebling" müsste ich eigentlich wieder raus nehmen. So sind meiner Ansicht nach diverse Wallace-Filme oder auch die Mabuse-Filme Kriminalfilme, die zwar Gruselelemente haben, aber keine Horrorfilme sind. Was sagt Ihr dazu bzw. welche Filme würdet Ihr noch vorschlagen?
  • Klar, alles was in das Genre passt, egal ob schlecht oder gut. Hat Schlingensief nicht 1990 "Das deutsche Kettensägenmassaker" gemacht? Ich glaube aber dass das eher als Satire durch geht als als Horror? "Nosferatu" von Herzog finde ich einen guten Horrofilm. Ebenso finde ich "Die Schlangengrube und das Pendel" genial - weil er eben nicht funktioniert, durch die aufwändige Ausstattung und den berühmten Leuten aber ein herrliches Trashflair verbreitet.
  • Von der deutschen B-Film-Szene was Splatterfilme angeht habe ich auch schon gehört, Detlef. Viel habe ich davon aber noch nicht gesehen. Trotzdem toll, dass es zumindest einen Vertreter gibt, der das scheinbar Maßstäbe gesetzt hat. Ich hab mal angefangen die ersten Filme in die Liste zu übertragen. An jh: Den Massaker-Film habe ich noch nicht gesehen, nur immer drüber gelesen. In der Zeit der 30er bis 50er Jahre scheint es aber keinerlei rupenreine deutsche Horrorfilme gegeben zu haben, liege i…
  • Ich habe doch noch einen Horrorfilm aus den 30er Jahren gefunden, auch wenn er aus den frühen 30ern ist. Aber dass er ein Misserfolg damals war zeigt, dass die Zeit für Horrorfilme in jenen Jahren vorüber bzw. nicht wieder reif war: Vampyr - Der Traum des Allan Gray (D, 1932) Auch "Die unheimlichen Hände des Doktor Orlac" aus dem Jahr 1924 habe ich mit hinzugefügt. Der Stummfilm wurde in Österreich gedreht und der Inhalt liest sich sehr interessant. Die drei Filme Hexen geschändet und zu Tode g…
  • Vielen Dank für die Nennungen. Kann man "Fährmann Maria" als klassischen Horrorfilm sehen? Bei imdb.com wird er mit mehreren Genres gekennzeichnet.
  • An Detlef_FischerSehr interessant! Von diesem Film habe ich noch nichts gehört. Der Spielleiter ist ja der, der die Lindenstraße in die Bundesrepublik brachte. Ich finde es faszinierend wieviel - zumindest interessante (von gut will ich nicht sprechen) - Filme in den 60er bis 80er Jahre gedreht wurden. Gerade im Bereich Horrorfilm finde ich das immer sehr spannend.
  • Auf ZDF Kultur läuft der angesprochene FIlm "Jonathan" übrigens am 13.05.12, 23.00, (95 min.)
  • Kennt jemnad "Hexen bis aufs Blut gequält" und den dazugehörigen Nachfolger von Adrian Hoven? Die scheinen sehr gut zu sein. Bei imdb sehr gut bewertet aus allen möglichen Ländern. Hier eine Vorschau: http://www.youtube.com/watch?v=ji5DFlZBFtk
  • Nein, diese Filme kenne ich leider noch nicht. Der einzige dieser Filme den ich kenne ist "Die Schlangengrube und das Pendel" und den finde ich super - wenn auch trashig, aber auf seiner ganz eigenen Art und Weise. Grusel- und Ekelfaktor natürlich 0.
  • Vor einigen Tagen habe ich den Vorschaufilm zum "Hexen gequält"-Film auf YouTube angesehen und der gefiel mir sehr gut. Der Film scheint von der Ausstattung her ganz gut zu sein und einige urige Schauspieler (die gut in die Zeit passen) sind offenbar dabei. Neben Herbert Fux auch Johannes Buzalski - der der mir am besten gefallen hat, kenne ich vom Namen her (noch) nicht.
  • Ich habe "Loft" von ihm vor einiger zeit digitalisiert und ein wenig davon auch gesehen - der ist von ähnlicher Machart. Für einen deutschen Film dieser Zeit wahrlich außergewöhnlich.
  • Und das obwohl hierzulande wenige aber dafür große Horror-Klassiker entstanden sind. Und auch diese Spielleiter haben oft nur einen Ausflug ins Genre gemacht. Murnau, Reinl, Herzog - Ausnahmen sind die, die als Amateure begonnen haben wie Buttgereit oder Uwe Boll Wolfgang Büld ist noch jemand der spät ins Fach gegangen ist und em treu blieb, aber wegweisende Werke sind soweit ich weiss nicht draus enstanden.
  • Simon Verhoeven hat einen Horrofilm gedreht, der auch ganz gut bewertet ist: http://www.imdb.com/title/tt3352390/?ref_=nm_flmg_dr_1