Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-11 von insgesamt 11.

  • „Des Teufels General“ 1954 mit Curd Jürgens, Viktor de Kowa, Karl John, Beppo Brem, etc... Schon an die hundert mal gesehen und immer noch genial. Kann jeden Dialog bzw. Monolog mit- bzw. vorsprechen.
  • ziemlich auswendig kann ich: die meisten Rühmannfilme der 30er und 40er Jahre Wunschkonzert Zwei in einer großen Stadt Scarface Der Pate (alle Teile) Apokalypse Now American Psycho Terminator2 Matrix Pulp Fiction Full Metal Jacket und mehr....
  • Ja Fräulein G. das stimmt schon, dass Terminator2 mit wenig Dialog auskommt aber braucht es ihn denn? Meiner Meinung nach machen ihn die kurzen markigen Sprüche aus. Kein Mensch erwartet hier stundenlange Dialoge und Plädoyers als „Die 12 Geschworenen“ oder „Urteil von Nürnberg“... Übrigens beides Klasse Filme
  • (Zitat von Fräulein G.)Oh Gott das Interview war nachträglich gesehen schrecklich. Null Erfahrung gehabt mit Interviews und Null Vorbereitung. Ja das ist ja schon länger her aber nächstes mal wird es garantiert besser...
  • (Zitat von Mathias77)Nun ja ich bin ein ähnlicher Jahrgang wie Sebastian und bin mit ORF1 und 2 aufgewachsen mehr hatten wir leider nicht. Bin 1986 geboren...
  • (Zitat von Mathias77)Genau wegen dieser genialen Sager und Dialogen liebe ich den Film. Meiner Meinung nach mit Abstand der beste deutsche Nachkriegsfilm. Es gibt einfach keinen besseren. Schon alleine die Szene bei Otto wo Harras in das verwanzte Esszimmer kommt und Haupmann Lüttjohann das festlich angerichtete Buffett sieht und fragt: „Wo stehen die Roten?“ und einer sagt die Hummer sind schon errötet. Dann fragt Harras nach einem Glas doppelten Ammoniak und später „was is das für an Draht da…
  • (Zitat von Mathias77)Mathias, du sprichst mir aus der Seele. Herrlich sich HIER mit jemanden unterhalten zu können der den Film genauso kennt und liebt wie ich. Kenne leider sonst niemanden, ausser dich, mit dem ich mich über "Des Teufels General" austauschen kann. Wirklich genial dieses Forum. Habe einige original Plakate aus dem Film und eine Menge Aushangsfotos, Karten und Filmprogramme... Vor ein paar Monaten habe ich mir den Film "ungekürzt" auf Blu-Ray zugelegt. Wunderbare Qualität.
  • Ja die Kaffee-Szene. Herrlich wie sie auf den Kaffee vergisst da ihr General Harras komplett den Kopf verdreht...
  • Ich kenne den Film genau seit 2003 als ich mir die DVD beim Cosmos mit Köck-Service zulegte. Damals leider nur die gekürzte Fassung was ich damals leider noch nicht wusste. Die Vaterlandsszene fehlte. Habe gerade diese erste DVD-Fassung ausgegraben und gesehen, dass sie 1999 gepresst wurde... Dann habe ich mir ein paar Jahre später die Curd Jürgens Box gekauft in der "Des Teufels General" erstmals ungekürzt zu haben war. Und jetzt vor ein paar Monaten die Blu-Ray. Ich verbinde den Film natürlic…
  • Muss mal genau schauen. Ich glaube noch etwas. Wenn ich mich richtig erinnere war auch die Rede in der die Witwe von Eilers alles woran ihr Mann glaubte, anklagt. Wo dann Harras den Reichsadler auf Eilers Tisch umklammert und sagt: "Er wusste wenigstens wofür er fiel, und sie wissen wofür sie ihn hergegeben haben." Da wusste er ihre Gesinnung noch nicht.
  • (Zitat von Fräulein G.)Meine Blu-Ray von "Des Teufels General" dauert 121 Min. Zusätzlich gibts nur den Kinotrailer und Filmtrailer von anderen Filmen der Zeit. Das wars dann aber auch.