Search Results

Search results 1-7 of 7.

  • Ich find das ne klasse sache.Nur muss man viel Zeit aufbringen, da ich den Film erst immer normal anschaue und dann mit Audiokommentar... und dann noch das viele Bonusmaterial. Scheiß moderne Technik Ist schon ne feine Sache!
  • ich finds nicht schön, dass oft bei kinderfilmen nur die kinder zu wort kommen.Ein gutes Audiokommentar ist in "Das Experiment". Ein schlechtes, was ich nach zehn minuten schona bgebroichen habe bei "das wunder von bern". Ich finds interessant, wenn der regie-führer n bissl was zum dreh sagt, da mich das handwerk ansich auch sehr interessiert.
  • Würde ich super finden. Ich mag Audiokommentare schließlich sehr. Im TV bietet es sich aber weniger an, weil man Audiokommentare in der Regel nicht beim ersten Mal gucken anschaltet, sondern beim 2. oder 3. Mal. Und im TV laufen die Sachen so, dass man es sich 1x anschaut als normaler Zuschauer.
  • Für die Pumuckl-Freunde: Hier gibt es seit heute einen neuen Audiokommentar, auch die Audiokommentare von TV-Kult.com werden dort verlinkt: http://www.pumucklhomepage.de/fanaudio.html#audio01
  • Ich mach das immer nebenher, ist ja im Grunde wie ein Hörspiel/Hörbuch und bereue es selten. Es ist meistens hochinteressant.
  • Wenn ich direkt am PC meinen Fernseher habe kann ich drauf schauen, wenn es wichtig ist bzgl. des Bildes. Oftmals werden aber Hintergrundinformationen erläutert oder andere Dinge, die nicht unbedingt was mit dem zu tun hat, was man gerade sieht. Außerdem höre ich mir die Audiokommentare an, nachdem ich einen Film geschaut habe (oftmals hab ich den Film schon mehrfach gesehen und auch den Audiokommentar schon mehrfach gehört). Die Audiokommentare bei denen ich bislang beteiligt war höre ich mir …
  • Nachdem ich den Audiokommentar zu "Aguirre" genossen habe, bin ich nach wenigen Sekunden schon vom "Gold"-Audiokommentar enttäuscht. Warum? Weil nur eine einzige Person den Kommentar spricht. Trockener geht es doch kaum. Die Person macht dann automatisch pausen und versuht dann unnatürlich und gezwungen zu bestimmten Dingen etwas zu sagen. Da ist keinerlei Leben und Dynamik drin. Bei einem Audiokommentar müssen zwei einigermaßen passende und nicht zu ähnliche Leute dabei sein. 3 und mehr Persone…