Search Results

Search results 1-3 of 3.

  • Ich glaube wir hatten das Thema schon - allerdings zugespitzt auf den Stummfilm.Mein schmerzlichster Verlust ist "Der Januskopf" mit Conrad Veidt. F. W. Murnau und Conrad Veidt gehören zu meinen Lieblingskünstlern der Stummfilmzeit. Ich weiß, dass nach dem Film schon ziemlich gesucht wurde als die russischen Archive zugänglich wurden, allerdings bis dato ohne Erfolg."Cleopatra" ist natürlich auch ein bitterer Verlust.Und dann würde ich sehr gerne einmal Gilda Langer in einem bewegten Bild sehen.…
  • Ich stelle diesen Link hier in den Thread rein, weil "London after Midnight" wohl den legendärsten Ruf unter den verschollenen Filmen hat. Er wurde ja sogar schon mithilfe von Standfotos rekonstruiert. Ob es dem Film so wahnsinnig gut täte wenn er gefunden würde, lasse ich mal dahingestellt. Ich könnte mir vorstellen, dass kein Film so einem Erwartungsdruck standhalten kann.
  • Man muss außerdem bedenken, dass Tod Brownings Filme letzten Endes alle dem Erwartungsdruck nicht standhalten konnten und können. Von "Freaks" mal abgesehen. Sie sind ziemlich statisch und theaterhaft. Dazu kommt, dass Lon Chaney seine große Zeit deutlich vor den wichtigsten Filmen hatte, die Tod Browning gedreht hat.