Search Results

Search results 1-8 of 8.

  • (Quote from Shairaptor)Gut gesprochen.Ich schaue eigentlich nur Fernsehen, um Wiederholungen wie Tagesschau vor 20 Jahren zu sehen, alte und seltene Filme, ab und zu Natur- und Landschaftsdokus, und ansonsten, wenn ich mir meine monatliche Dosis Kulturpessimismus verabreichen muss. Rückblickend kommt mir das Fernsehen bis in die 90er Jahre hinein sehr viel ansprechender vor - es liegt vermutlich am Zeitgeist. Das Fernsehen 2.0 ist vermutlich genauso verdämlicht wie der Bundesbürger 2.0. Ich fra…
  • (Quote from Grüner Blitz)Wie ich das sehe, bedingt es sich gegenseitig. Wenn der Mensch seinen negativen Trieben nachgibt, sinkt er immer tiefer herab ... er kultiviert sozusagen das Negative in sich ... und je mehr eine Gesellschaft in der Breite das Negative kultiviert, umso weniger wird das Negative als solches erkannt, sondern wird als ganz normal erachtet. Und das ist die Normalität des minderwertigen TV-Angebots, die uns belastet.
  • Ich glaube nicht, dass es soetwas wie einen Masterplan oder eine "Verschwörung" mit Ziel der allgemeinen Verdummung gibt --- vielmehr eine Tendenz, dass statt Demokratie und Bürgernähe Politiker- und zum Teil unsichtbare Wirtschafts-"Eliten" Strategien und Richtungen bestimmen, mit denen die Bürger vor vollendete Tatsachen gestellt werden, und eine stillschweigende (im Sinne von: nicht-öffentliche) Übereinkunft zwischen diesen "Eliten", zum Zweck ihrer Herrschaftssicherung bestimmte Entwicklung…
  • Ich nehme Tor Nummer Zwei - sadistisch/misanthropisch!
  • (Quote from JTVR)Auf den Punkt möchte ich gerne noch einmal zurückkommen.Ich glaube schon, dass es bestimmte Systeme gibt, in denen sich Menschen von einem Schlage zusammenfinden ... also ein bestimmter Typus geballt auftritt.Der Typus des Medienfuzzis lässt sich nach meinen Erfahrungen ungefähr so umreissen: - übersteigertes Selbstbewusstsein (Hybris)- Distanzlosigkeit im persönlichen Umgang- absoluter Mangel an charakterlicher Integrität und Aufrichtigkeit (Ehrlosigkeit)- Gewissenlosigkeit, d…
  • Danke für die Anerkennung JTVRIch denke, diese Charaktere werden in unserer Gesellschaft produziert - so wie das Wilhelminische Kaiserreich angeblich den Mannschen Untertan produziert hat... (Quote from Sebastian)An einigen Äußerungen ist sicherlich was dran, auch wenn er seine Kritik sehr freundlich und augenzwinkernd formuliert. (Er könnte auch einfach sagen, Fernsehen ist schei**e, siehe mein obiger Beitrag...) Dass die wirklich wichtigen Dinge heutzutage in Geheimzirkeln verhandelt werden, …
  • (Quote from Sebastian)Vielleicht habe ich einfach die falschen kennengelernt ...
  • (Quote from Sebastian)Ha! Das setzt aber voraus, dass diejenigen "denen diese Kritik gut tun würde" 1. hinhören, 2. besserungswillig sind und 3. über so etwas wie (zumindest re-)aktivierbare Werte und humanistische Grundsätze verfügen.Der von mir beschriebene Typus besitzt so etwas gar nicht! Ganz im Ernst: Was Herr Willemsen von sich gibt, ist denen, die wirklich Gestaltungskompetenz haben, doch sowas von gleichgültig. Ich wiederhole: sowas von gleichgültig.