Search Results

Search results 1-20 of 27.

  • In Deutschland ist es ja seit je her üblich, fremdsprachige Filme, Serien und Sendungen zu synchronisieren. Nur selten wie z.B. manchmal auf arte werden Filme u.ä. im Original mit Untertiteln gezeigt. In vielen anderen Ländern wird ebenfalls synchronisiert wie z.B. Frankreich oder Italien.Andererseits gibt es auch viele Länder, die grundsätzlich die Filme im Original mit Untertiteln zeigen. Im niederländischsprachigen Raum oder in Skandinavien ist das in der Regel der Fall. Da ich kürzlich für d…
  • Wenn man die Sprache versteht, brauch man ja sowieso nicht mitzulesen. Aber es gibt ja durchaus auch noch Filme in anderen Sprachen außer in englisch oder französisch.
  • Nur Filme in deutschen Dialekten werden ja in der Regel nicht synchronsiert oder untertitelt. Es gibt auch Ausnahmen wie z.B. der Tatort aus der Schweiz oder die schweizer Serie "Fast 'ne Familie". Hingegen in den Niederlanden und Flandern werden sogar die eigenen Dialekte auf "standardniederländisch" untertitelt, damit es wirklich jeder verstehen kann. Es gibt ja auch kaum niederländische oder flämische Filme oder Serien, die in Deutschland bekannt sind. Da fallen mir spontan nur die Flodders …
  • In vielen Ländern scheint man es mit der Synchronisation nicht so genau zu nehmen. Ich habe mir gerade mal ein bißchen Derrick auf Italienisch angeschaut. Die Synchonisation ist oftmals nicht wirklich lippensynchron und z.B. Derricks Stimme ist auch nicht so glücklich gewählt. Aber es gibt auch Beispiele, wie man sogar den Inhalt durch Synchronisation systematisch abändern kann. Kürzlich hat man, wie ich gehört habe, die Simpsons auf Arabisch synchronisiert. Dabei hat man z.T. die Namen geänder…
  • Dich werde ich schon noch missionieren, Flo! Kürzlich habe ich übrigens auch eine Folge Tatort auf russisch synchronisiert gesehen. Bei russischen Synchronisationen hört man ja die Originalstimmen noch schwach im Hintergrund und die Synchronisation selber wird einfach nur drübergelabert, das ist ganz schön irritierend. Komischerweise wurde sogar der Vorspann laut vorgelesen.
  • Dann versuche mal spaßeshalber die Untertitel auszublenden und nur auf das englische im Hintergrund zu hören, ohne das russische zu beachten. Das geht fast gar nicht.
  • Das empfange ich ganz normal über meinen digitalen Kabelanschluß, die fremdsprachigen Sender sind allerdings verschlüsselt und kostenpflichtig.
  • Man kann auch ein Auto knacken. Nicht alles, was man kann, darf man auch. Auch wenn dieser Vergleich etwas übertrieben sein mag.
  • nini: welches TV-Programm meinst du jetzt? Und nein, ich habe natürlich nicht nachgeholfen, sondern ganz normal und legal meine Smartcard beantragt und die Programme bestellt und zahle auch dafür. Es gibt ja schließlich auch noch ehrliche Menschen.
  • Gerade läuft auf NDR ein Dokumentarfilm über Nordfriesland und zwar auf Nordfriesisch mit deutschen Untertiteln. Und die sind auch wirklich nötig, denn sonst würde man überhaupt nichts verstehen, das ist wirklich eine sehr ungewöhnliche Sprache.
  • Einen positiven Effekt, den das konsequente Untertiteln hat, wie es in Benelux und Skandinavien üblich ist, sind die dortigen guten Englischkenntnisse in der Bevölkerung. Wenn man von klein auf alles im Original sieht und die Untertitel mitliest, dann lernt man automatisch auch die fremde Sprache besser. Bei mir war es allerdings ein bißchen anders, als ich vor einigen Jahren länger in Belgien war. Dort habe ich sehr häufig englischsprachige Filme und Serien mit niederländischen Untertiteln ges…
  • Das kommt übrigens auch bei den Videotext-Untertiteln für Gehörlose auf ARD und ZDF vor, daß der geschriebene Text nicht immer mit dem Gesprochenen übereinstimmt, auch bei deutschen Produktionen. In Belgien ist mir damals hingegen aufgefallen, daß man im flämischen Fernsehen bei der Übersetzung immer möglichst wortgetreu arbeitet. Am Ende der Sendung wurde dann auch immer eingeblendet, wer für die Übersetzung verantwortlich war.
  • So wortgetreu, wie es eben möglich ist. Bei Redewendungen geht das natürlich nicht, dann muß eben eine vergleichbare Redewendung herhalten. Aber das ist eben der Vorteil der Untertitel, daß man viel genauer übersetzen kann. Beim Synchronisieren muß es ja möglichst lippensynchron sein, was die Übersetzung erschwert (außer bei Off-Stimmen in Dokumentationen oder ähnlichem, wo der (Original-)Sprecher nicht zu sehen ist). Es gibt natürlich auch Fälle, wo durch Synchronisation sogar Einfluß auf den …
  • Ja, so kommen auch solche Gags wie der hier gezeigte mit der "Ansichtskarte aus Solingen" zustande. *g* Bud Spencer Mir gefällt auch die Synchronisation von "Mystery Science Theater 3000" mit Oliver Kalkofe. Im Original kommen darin vielleicht auch Anspielungen vor, die man als deutscher Zuschauer vielleicht gar nicht verstehen kann. In so einem Fall hat eine Synchronisation wiederum etwas sinnvolles, wobei es dennoch eine Verfälschung bleibt. Kalkofe hat auch die Synchronbücher für "Little Bri…
  • Auch im portugiesischen Fernsehen wird untertitelt, während andere romanische Länder wie Frankreich, Italien oder Spanien synchronisieren. Auch in den Nachrichten werden in Portugal immer die O-Töne, z. B. vom amerikanischen Präsidenten, mit Untertiteln ausgestrahlt, bei Filmen und Serien sowieso. Hier gibt es ein kurioses Beispiel dazu. Jemand hat in Norddeutschland das portugiesische Fernsehen per Überreichweite empfangen und zufällig lief gerade ein deutscher Krimi mit portugiesischen Untert…
  • Gestern ist mir beim Zappen aufgefallen, daß auch der über den Satelliten Hotbird zu empfangende Sender GEM Movie amerikanische Filme im Originalton mit persischen Untertiteln ausstrahlt.
  • Besonders viel Mühe hat man sich bei der Synchronisation des französischen Films "Willkommen bei den Sch´tis" (zu dem ich demnächst noch einen Thread eröffne) gemacht. Hierfür hat man für die deutsche Synchronisation extra einen fiktiven Dialekt erfunden. Im Orginal wird schließlich der Sch´ti-Dialekt gesprochen, den es in Frankreich wirklich gibt. Sich einen Dialekt für die Synchronisation auszudenken, ist auf jeden Fall einfallsreicher als die entsprechenden Charaktere einfach z. B. bayerisch …
  • Gestern habe ich durch Zufall festgestellt, dass ZDF Neo auch amerikanische Serien (in diesem Fall "Seinfeld") sowohl mit der deutschen Synchronisation als auch mit der Originaltonspur ausstrahlt. In einem anderen Thread habe ich neulich bereits erwähnt, dass auch der erst kürzlich gestartete Sender ProSieben Maxx gelegentlich US-Serien im englischen Original mit deutschen Untertiteln zeigt.
  • Neulich habe ich einmal ein wenig in den chinesischen Dokumentationskanal CCTV 9 hereingeschaut, dort werden die Sendungen auf chinesisch mit englischen Untertiteln ausgestrahlt. Leider sind die Untertitel sehr klein geraten, sodass das Mitlesen relativ anstrengend ist. Man sollte schon darauf achten, dass die Untertitel groß genug sind, das erleichtert das Mitlesen deutlich. BR-Alpha zeigt zurzeit übrigens ein mehrteiliges BBC-Drama im Original ohne Untertitel.