Search Results

Search results 1-19 of 19.

  • Kann jemand aufzählen, was im Film "Das große Fressen" alles gegessen wurde? *g*
  • ALF frisst auch ordentlich was weg.
  • Da fallen mir noch ein paar ungewöhnliche Speisen ein. In "King Ralph" gibt es als Dessert einen "gefüllten Dödel". In einer Folge von "Der kleine Mann" isst die Frau von Rüdiger Bunz in einem Nobelrestaurant einen After vom Gnu, der ihr ihrem Gesichtsausdruck nach nicht schmeckt.
  • In "Stand by me - Geheimnisse eines Sommers" gibt es ein Blaubeerkuchen-Wettfressen mit anschließender Massenkotzerei.
  • Und bei Heinz Becker geht es nicht ohne "Fasanenbräu" (eine fiktive Brauerei).
  • Das glaube ich nicht, denn auf Hasseröder ist erstens ein Auerhahn drauf und zweitens war diese Brauerei zur Anfangszeit von "Familie Heinz Becker" meiner Erinnerung nach noch gar nicht deutschlandweit bekannt.
  • Ich habe mir auch schon passend zu einem Spencer-Hill-Film Chili con carne (aus der Dose) gekocht.
  • Hat eigentlich schon einmal jemand den Film "Das große Fressen" gesehen? Ich kenne den Film nicht und weiß daher nicht einmal, ob der Inhalt dem Titel überhaupt entspricht. Aber wenn das so wäre, dann wäre es eine große Herausforderung für den Zuschauer, die Gerichte nachzukochen und auch noch zu essen. *g*
  • Das wurde tatsächlich so in der Serie gesendet? Das ist ja ganz schön dreist, der reinste Werbeblock. Das erinnert mich stark an das sehr offensichtliche Product Placement in der "Truman Show", in der Regel auch für Lebensmittel.
  • Im ersten Turtles-Film ist "Matsch-Pizza" der größte Hit in New York. Jeder isst es auf der Straße und der Käse zieht so richtig schön Fäden. Im deutschen Fernsehen ist Product Placement seit einiger Zeit auch erlaubt. Ob wir dann vielleicht bald genauso offensichtliche Werbung in den Serien wie in den oben gezeigten Beispiel aus "Hawaii 5-0"?
  • Fallen euch eigentlich auch Filme ein, in denen bestimmte Speisen nicht nur beiläufig auftauchen, sondern im Mittelpunkt stehen? Dann gibt es auch noch Filme, die zum großen Teil in Restaurants Spielen oder mit Kochen zu tun haben, z. B. "Brust oder Keule" mit Louis de Funes. Allerdings kommen darin viele verschiedene Speisen vor, die ich jetzt nicht alle im Kopf habe. Nicht zu vergessen die Speisen, die in Loriot-Sketchen und -Filmen eine wichtige Rolle spielen, etwa der Kosakenzipfel oder Bir…
  • In der Folge "Im Supermarkt" von "Familie Heinz Becker" will Hilde beim Metzger Blutzunge kaufen. Das ist mir besonders aufgefallen, denn wann ist schon mal von Blutzunge die Rede.
  • (Quote from jh)Mir fällt da doch noch ein Beispiel ein. In Rosa von Praunheims Kurzfilm "Can I Be Your Bratwurst, Please?" ist der Protagonist zugleich auch das Hauptgericht.
  • In Rosa von Praunheims Kurzfilm "Can I be your Bratwurst, please?" ist ein Mensch das Hauptgericht. Und in Christoph Schlingensiefs Film "Das deutsche Kettensägenmassaker" werden Ossis nach der Wiedervereinigung von einem westdeutschen Metzger zu Wurst verarbeitet.
  • "Soylent Green" ist ein gutes Beispiel. Allerdings weicht der Film in diesem Punkt ganz stark von der Romanvorlage ab. Im Buch kommt nämlich gar nicht vor, dass Soylent Green aus Menschenfleisch hergestellt wird. Aber das Essen spielt in diesem Film (und auch im Roman) eine sehr große Rolle, da sich darin nur noch die reichen Leute "richtiges Essen" leisten können und die große Mehrheit der Bevölkerung mit diesen Sojaplättchen abgespeist wird.
  • Ich habe den Roman auch noch nicht gelesen, aber Soylent Green soll ja aus Plankton hergestellt sein. Im Film wird das auch behauptet, aber ein Journalist kommt dahinter, dass die Ozeane schon lange biologisch tot sind und kommt dann auf die Fährte, dass Soylent Green seit dem aus toten Menschen gemacht wird. Aber diese Geschichte mit dem Menschenfleisch soll im Buch gar nicht vorkommen und wurde extra für den Film erfunden. Denn das eigentliche Thema von Soylent Green ist ja die Umweltzerstörun…
  • Na, ein Schwein Mett-Max zu nennen ist aber auch fies. Der Name deutet ja schon an, was aus dem Schwein gemacht werden soll.
  • Da fällt mir gerade noch eine Folge von "Black Adder" ein, wo seine streng religiösen Verwandten ihn besuchen. Zum Essen sollte es unter anderem Rettich geben, aber der Rettich sollte püriert werden, weil er die Form eines Penis hatte und man die religiösen Gefühle der Verwandten nicht verletzen wollte. *g*
  • Das scheint ja die reinste Parodie auf das Werbefernsehen zu sein.