Search Results

Search results 1-15 of 15.

  • Ich bin auch absoluter Bargeldbefürworter. Sonst gebe ich einfach zu viel Geld aus. Eine Bekannte von mir fährt über die Sommerferien nach Schweden. Sie hat mir erzählt in skandinavischen Ländern wird von vielen Händlern gar kein Bargeld mehr angenommen. Und soviel ich weiß gibt es einige Länder, in denen Handyzahlungen völlig selbstverständlich sind.
  • (Quote from Roman)Das ist wohl auch der Grund, weshalb immer mehr Menschen überschuldet sind. Hab ich zumindest in letzter Zeit oft gelesen
  • Ich kann Schulden nicht ertragen. Wenn sich's irgendwie vermeiden lässt, lass ich mich auf Ratenzahlung oder Ähnliches nicht ein.
  • (Quote from Vogel Specht)Ich hab mir deine letzten Kommentare durchgelesen. Ich geb dir in jeder Hinsicht recht Ich glaub auch, dass das Bargeld in Deutschland nicht so schnell verschwinden wird. Dazu lieben die Deutschen ihr Bargeld einfach zu sehr. Und solange sie es verwenden, solange wird es auch angeboten werden. Davon sind übrigens nicht nur ich und Vogel Specht überzeugt, sondern das ist auch allgemeiner Konsens
  • (Quote)Diese ganze Zettelwirtschaft ist mir schnell zu unübersichtlich. ich hebe deshalb nur die wichtigsten Bons auf. Damit ich ggf belegen kann, dass ich gezahlt habe. Am liebsten tu ich das nämlich immer noch bar. Digital fließen mir persönlich die großen Beträge zu schnell und leise vom Konto. Das bargeldlose Bezahlen ist ja ein Grund dafür, dass so viele Leute überschuldet sind. Und wo ich beim Bargeld nachdenke ob ich dies oder das wirklich brauche, hab ich es digital schon längst gekauft …
  • Bei der Organspende halte ich die doppelte Widerspruchslösung weder für demokratisch, noch für solidarisch, egal was Spahn, Lauterbach und Konsorten behaupten. Solidarisch kann nur eine eigene Entscheidung sein. Diese Freiheit wird einem bei der doppelten Widerspruchslösung zum Teil genommen. Ich persönlich unterstütze den Kompromissvorschlag, nach dem man sich dafür oder dagegen entscheiden muss. Nur auf der Basis könnte ich mich mit einem Organspendeausweis anfreunden.
  • Mich stört es, dass die doppelte Widerspruchsregelung als moralische Pflicht dargestellt wird, obwohl sie impliziert, dass der Körper dem Staat gehört. Deshalb lehne ich sie ab.
  • (Quote from mrtom1980)Mach ich gerne. Die Frage wann der Tod wirklich eintritt ist ja längst noch nicht geklärt, sondern eine reine Definitionssache bis jetzt.
  • (Quote from No Nick)Ich schätze, dass die Produktion vor allem deshalb nicht eingestellt wird, weil die meisten Händler dann ganz schnell kein Wechselgeld mehr hätten. Die meisten Kunden zahlen ja mit Scheinen oder größeren Münzen und lassen sich das Kleingeld rausgeben.Ich verstehe auch nicht ganz, weshalb man Kleinstmünzen abschaffen und auf-/abrunden will, wenn immer mehr Leute mit Karte zahlen. Gerade dann sind die ungraden Beträge ja kein Problem.
  • (Quote from No Nick)Wahrscheinlich, weil da nur Beamte sitzen. Man geht davon aus, dass man keine Fragen stellen darf, weil die gleich wieder in die nächste Pause verschwinden
  • (Quote from No Nick)Mich scheint die Sache auch mehr zu beschäftigen als ich wusste Ich habe heute Nacht geträumt, dass sich alle Fußgänger selbst einen Bon ausstellen müssen, wenn eine Ampel auf Grün schaltet und sie über die Straße gehen
  • (Quote from No Nick)Ich war vorhin beim Bäcker. Als die Verkäuferin mir den "überaus wichtigen Bon" (Zitat ) hingehalten hat, hab ich ihr von meinem Traum erzählt. Da hat sie ihn schnell weggeworfen: "Du kriegst keinen! Sonst wird das noch schlimmer!"
  • (Quote from Vogel Specht)Und was konkret ist jetzt die Antwort auf die Frage nach dem Wirtschafts-Crash? Ja oder nein? Meiner Meinung nach ist die Antwort ganz klar: nein. Der Kapitalismus ist so flexibel, dass er sich auf jede Situation einstellen wird. Jetzt wird es zwar schon eine Rezession geben, aber dann steigen die Aktienkurse wieder an.Der Nachteil sind halt die Opfer, die auf der Strecke bleiben. Und davon wird es auch einige geben.
  • (Quote from Vogel Specht)Möglich, aber ehrlich gesagt glaube ich das nicht. Das Kapital hat bis jetzt auch die größten Krisen überstanden - einschließlich zweier Weltkriege. Im Moment mache ich mir vor allem Sorgen um den Mittelstand. In meinem sehr erweiterten Bekanntenkreis gibt es wegen den Corona-Maßnahmen jetzt die erste Geschäftsaufgabe.