Search Results

Search results 1-7 of 7.

  • Das ist ein Film der Firma FITA Film aus Dresden. Hier mehr Infos dazu: https://traumundexzess.com/201…hen-deutschland-20218431/ Ich habe auch noch eine 35 mm Rolle eines weiteren Märchenfilms der Firma. Ich suche noch nach einer Möglichkeit zur Digitalisierung des Films...
  • Ja, Höffkes wäre eine Möglichkeit, obwohl es sich ja nicht um Amateur Aufnahmen handelt. Mal sehen. Ja, habs mal auf ebay ersteigert!
  • (Quote from Vogel Specht)Interessant! Und was ist aus dem ersten Rühmann Film geworden? Oder hat es sich als Falschmeldung entpuppt?
  • Danke Quax! Hmm, interessant. Komisch dass er sich nicht mehr gemeldet hat. Konntest Du ihn nicht anderweitig ausfindig machen, z.B. über seinen Namen? Was mich stutzig macht, ist die Angabe der Ratio, also das Bildformat. 1:1.33 war einziger Standard ( also 4:3) , später wurde es kurzzeitig 1:1,19 wegen der Tonspur. Ob das damals schon auf den Rollen angegeben wurde ? Warum ? Alles war in 1:1.33. Und warum ST. Babelsberg ? Dort drehte nur die UFA, oder angeschlossene Firmen. Laut Filmportal wa…
  • So sieht das bei meinem Schneewittchen Film aus:
  • Ja, das ist der ganze Film. Ich hatte mal begonnen alle Bilder einzeln mit einem normalen Scanner und einer Vorrichtung für Filmstreifen einzuscannen, um die Bilder dann per software zu einem Film zusammenzufügen. Nach etlichen Metern hab ich es drangegeben. Vielleicht werde ich ihn mal z.B. an Karl Höffkes senden zum digitalisieren.
  • (Quote from parufamet)Dann hast Du wohl die VErsion mit den kurzen Filmstreifen, die man sich damals mit einem mitgelieferten BEtrachter ansehen konnte. Wie z.B. hier dargestellt: https://www.europeana.eu/porta…ng-Werke+AG+%26+Fita+Film