Search Results

Search results 1-20 of 30.

  • Ich hab ihn noch nicht ganz gesehen. Musste ihn gestern abrechen. Meine Meinung bisher: (Quote from Vogel Specht)Erwähnenswert ist auch, dass er neben "Quax, derBruchpilot" zu den Liebilngsfilmen vom Führer gehörten. Den muss er aber wohl auf englisch gesehen habe denn die deutsche Fassung hört sich sehr nach 50er oder 60er Jahre an (auch dei Sprecher kommen aus der Zeit). Außerdem glaube ich, dass der in der Zeit noch garnicht hierzulande gezeigt wurde.
  • Die erste deutsche Fassung ist tatsächlich aus dieser Zeit - aber in Wien (damals noch nicht NS! Und der 2. Weltkrieg war auch noch nicht in Sicht) aufgenommen worden. Deswegen Ist das "Arbeit macht uns frei" schon aus der Zeit heraus zu interpretieren, aber nicht so wie man es heute deutet. Auf den DVD/Blu-ay-VÖs sind aber wohl (leider) nicht alle deutschen Tonfassungen auswählbar?
  • Ich glaube nicht (kann aber sein, da kennen sich andere Leute besser aus), dass Hitler für die KL-Aufschriften zuständig war. Die Parole ist schon alt und wurde schon vorher oft benutzt. Interessant finde ich, dass die Darstellung der Königin an Uta von Naumburg orientiert ist: http://de.wikipedia.org/wiki/Uta_von_Naumburg
  • Was er ohne Frage auch war. Technisch sehr sehr gut. Und auch unterhaltsam usw. Jedoch - wie gesagt - typisch Disney. Das muss man halt mögen
  • Doch er ist total Disney-Typisch. Das was der Blitz anders einstuft sind wohl der typische Zeichenstil der 30er Jahre?
  • Was mich etwas störte, war das Tempo zu beginn. Als Schneetwittchen getötet werden sollte erklärt der "Täter" es gar nicht richtig und schon verschwindet sie. Das geht für mich etwas schnell. Die Gute kann doch noch gar nicht verstehen was los ist.
  • Die Personen bewegen sich sehr realistisch - bei Wikipedia steht, dass (wie es heute mit Computeranimationen immer noch der Fall ist) reale Schauspieler die Bewegungen vorgegeben haben.
  • Meine ist auch die Dritte - ich hab direkt den Gummibärenbande-Sprecher bei der "Chef"-Rolle rausgehört. Und Schönfelder natürlich auch.
  • Man könnte auch die Bewegungen der Schauspieler Filmen und die Einzelfotos als Zeichenvorlage nehmen, das wäre eine simple methode, würde ich sagen...?
  • Ich hoffe Du meinst den Maler Piet Mondrian - sonst beweist das, dass Du die Beiträge innerhalb des Strangs nicht gerade aufmerksam durchliest Was ich aber auch nicht immer tue.
  • Quelle, DASS es sein Lieblingsfilm war wäre eigentlich angebrachter, als die Quelle, dass es NICHT sein Lieblingsfilm war. Wie soll man das denn Belegen? Dass es bei imdb oder wikipedia steht ist keine Quelle, da wird leider oft viel Unsinn verzapft. Mir war das auch so im Kopf, aber Detlef hat in der Hinsicht wirklich gute Ahnung, deswegen glaube ich ihm da. Das mit der Feuerzangenbowle ist doch ein Bezug auf Göring und nicht Hitler dachte ich immer? Göring fragte Rühmann ob der Film zu lachen…
  • Danke für die Info. Da habe ich den ersten Wiki-Absatz zu schnell überflogen, da mit "Verschollen" bezieht sich auf die argentinischen Filme.
  • Wikipedia kann nur eine Zwischenquelle sein - Wikipedia arbeitet viel mit Fußnoten was gut und wichtig ist. Wenn man nicht sicher ist, sollte man den Fußnoten nachgehen, soweit angegeben. Bei Wikipedia stand schon viel Unsinn drin. Was einfach daher rührt, dass es eine Plattform ist bei der jedermann (zwar kontrolliert, aber auch die Kontrolleure sind nicht immer Profis und Kenner in allen Bereichen) etwas eintragen kann. Den Scherenschntitfilm finde ich filmhistorisch auch sehr interessant, sc…
  • Natürlich funktioniert Wikipedia. Ich lese da auch extrem viel. Nur (wie auch sonst wo anders) muss man immer vorsichtig sein was die Richtigkeit angeht.
  • Ist Disney bisher nicht sehr zurückhaltend gewesen mit ihren DVD-Veröffentlichungen, um ihre Filme weiterhin Rar zu halten, damit sie was Besonderes bleiben? Die VHS zu "König der Löwen" war glaube ich 100 bis 200 EUR wert bevor dann endlich die DVD/Blu-ray raus kam.
  • Morgen Abend schaue ich den Film dann wahrscheinlich endlich mal fertig
  • Ja Vault. Noch nie gehört
  • Blitz, Du hast hier das mit den Fröschen erwähnt gehabt: Lisa und Paul Bei "Schneewittchen" kommt aus der Kuckucksuhr auch ein Frosch raus, wenige Momente bevor dann die Hexe zu Schnewittchen kommt (die übrigens im Märchen 3x kommt, im Disney-Film nur 1x). Meinst Du, dass das mit den Fröschen zufall ist oder steckt da mehr dahinter?
  • Witzig, in dieser Galerie wird Lotte Reinigers Film wieder mit Schneewittchen in einem Atemzug genannt: http://www.tvspielfilm.de/news…5,ApplicationGallery.html