Search Results

Search results 1-20 of 48.

  • Ich habe grad diesen Song von Didi Hallervorden gefunden:https://soundcloud.com/sunrockstudios/erdogan-zeig-mich-anWas ist eure Meinung vom extra 3-Song, Jan Böhmermann und jetzt Didi Hallervorden?Ich vermisse die deutschen Politiker, die jetzt für unsere demokratischen Grundrechte einstehen! Warum mussten eigentlich schon bei dem extra 3-Song Politiker aus der zweiten Reihe auf die Meinungfreiheit hinweisen? Und wieso hat sich Angela Merkel erst dann zu Wort gemeldet als es gegen Jan Böhmerman…
  • Übrigens hätte ich noch einen Deal - nur so als Vorschlag: Sollte sich meine letzte Frage mit "Ja" beantworten lassen, nehme ich für jeden deutschen Politiker bzw. jede deutsche Politikerin, der/die bei Erdogan bleiben darf, eine Paradies-Jungfrau bei mir auf
  • Das Problem ist, dass sich vorsichtshalber nicht die erste Reihe der BRD-Politiker aufgeregt hat, sondern dass das irgendwelche aus der zweiten oder dritten Reihe machen mussten. Die Verteidigung deutscher Grundrechte ging da nur sehr schleppend vor sich. Die Räder haben gequietscht. zu Jan Böhmermann: Ich finde seinen Beitrag weder witzig, noch geschmackvoll. Da gebe ich dir absolut recht. Aber im Gegensatz zur Verteidigung der Rechte, laufen die Räder jetzt bei der Anklage wie geschmiert. Und…
  • Ich kann dir nur zustimmen. In einer Sache möchte ich dir aber widersprechen: Angela Merkel hat dieses Mal durchaus Stellung bezogen, und zwar gegen einen Bürger der demokratischen Bundesrepublik Deutschland und für einen ausländischen Diktator, der sein Volk unterdrückt und Grundrechte mit Füßen tritt. Ich finde es mehr als nur problematisch, dass es jetzt diplomatische Verwicklungen gibt. Ein Kabarettist provoziert und das ganze politische Verhältnis zu einem Despoten, Terroristen und Verächt…
  • (Quote from Bruno) Tja, so geschehen eben noch Zeichen und Wunder
  • Kennt ihr das schon? Kam grad in den Nachrichten. Ich hab schon unterschrieben. Wär klasse, wenn es ein paar von euch auch tun würden: https://www.change.org/p/freih…%C3%B6hmermann-freeboehmi Das ist auch mal was Neues: Wir würden uns unter "Politik & Geschichte" nicht nur rumstreiten, sondern könnten gemeinsam etwas für den Erhalt unserer Demokratie tun. Bruno: Für uns wär's auch was Neues, oder hättest du es für möglich gehalten, dass wir zwei mal gemeinsam einen politischen Protest vorbringe…
  • (Quote from No Nick)Das müsstest du mir schon nochmal erklären. Wieso kann Satire nichts? Das ist reine Polemik, die nicht einmal eine Aussage hat. Ich setze dagegen: Satire kann extrem viel, aber bevor ich das näher erläutere, möchte ich wissen, was das heißt, dass Satire nichts kann.Zu dem Satz "Es ist nicht mal lustig", möchte ich anmerken, dass ich persönlich schon noch selber beurteilen möchte, was ich lustig finde und was nicht. Und ich nehme an, dass es allen anderen, die sich diese Send…
  • (Quote from Vista61)So, und nun dazu: Diese Aussage ist vollkommen richtig! Und sie muss richtig sein! Satire darf alles - ohne Ausnahme - und muss alles dürfen! Alles andere wäre automatisch eine Einschränkung von Artikel 5 Grundgesetz! Wo genau sollen denn die Grenzen liegen? Genau das ist der Punkt, wo es vage wird, und dann kann man die Grenze enger und weiter auslegen, je nach Belieben. Und dann zieht sich das Band ganz schnell zusammen, und es wird immer enger, denn das ist immer das Einf…
  • (Quote from Vogel Specht)Das spitzt meine Aussage lediglich zu, aber es ist kein Gegenargument. "Was wäre wenn..." ist ein Ausdruck, den man für jedes Beispiel verwenden kann um einer Aussage mehr Gewicht zu verleihen.
  • (Quote from No Nick)Ein deutliches Wort und sehr streng - insbesondere der letzte Satz! Allerdings machst du es dir zu einfach: Deine einzige positive Aussage ist deine strenge Forderung. Ansonsten steckst du einfach ganz grob die Grenzen ab, denn irgendwo dazwischen wird 'Satire' schon sein.Genau das ist das beste Beispiel für meine Aussagen bezüglich der Gefahr, die Artikel 5 droht - vage Grenzen. Du hast einen Beleg dafür geliefert, dass sie richtig ist! Ich hoffe, dass du nicht so obrigkeit…
  • (Quote from Vogel Specht)Diese Frage kannst du selber beantworten, wenn du sorgfältig meine Beiträge liest. In diesem Fall ist es Absatz drei meines Beitrags gestern 14:59.Ich habe meinen Standpunkt ganz klar dargelegt, mit eindeutigen Aussagen, und deshalb könnt ihr auf alle eure Fragen die Antwort selber finden.Das einzige, was ich von euch verlange, ist, dass ihr eindeutige Aussagen gegen meine setzt, die eindeutige Schlussfolgerungen zulassen und meine Aussagen widerlegen. Bis jetzt habt ih…
  • Ich schreibe jetzt einfach Zitat 1 etc. Sonst wird es zu unübersichtlich. Zitat 1: Du bleibst wieder bei deinen negativen Aussagen. Und davor stellst du eine hypothetische Frage. Damit willst du mir die Last einer Antwort aufladen, weil du auf eine positive Aussage verzichtest. Ich habe eine positive Aussage bereits gemacht. Jetzt bist du dran. Ich nehme dir nicht die Last ab, meine eigene Aussage zu widerlegen. Zitat 2: Das musst du No Nick fragen. Er hat diese Aussagen gemacht. Er muss sie al…
  • https://www.youtube.com/watch?v=4Gx-yZRnuZQ
  • (Quote from No Nick)Das tut mir leid, No Nick, aber das ist genau das, was ich unter Obrigkeitshörigkeit verstehe, dieses absolute Vertrauen in Autoritäten, nur weil sie Beamte sind und an "Recht und Gesetz" gebunden. Das bedeutet auch eine Menge an Spielraum, und mit ein bisschen Übung kann man sich immer hinter irgendwelchen Regularien und Gesetzen verschanzen. Das ist jetzt keine bloße Behauptung, sondern eine Erfahrung, die ich schon häufig gemacht habe. Ich habe auch schon mehrfach gemerkt…
  • (Quote from Vogel Specht)Ganz kurz zusammengefasst, ist das ein Teil meines Plädoyers für Meinungfreiheit. Grundsätzlich ist jede Äußerung erlaubt, und damit darf auch (jetzt sehr verkürzt gesagt) jeder "Fehler" gemacht werden. Bei Satire kommt auch noch dazu, dass sie Finger in Wunden legen muss, und auch schon deshalb die absolute Freiheit dafür braucht.Und es gibt natürlich "problematische" Fälle, aber die müssen alle gesondert betrachtet werden, und man darf nicht versuchen, sie von vornher…
  • (Quote from No Nick)Ganz cool bleiben, No Nick. Ich habe schon einmal geschrieben, dass es immer ungünstig ist, in seiner ersten Wut gleich einen Beitrag zu verfassen. Auch mein Fauxpas mit Richtern und Beamten ändert an meinen Aussagen nichts Grundsätzliches - dazu stehen beide zu eng zusammen. Es ist nun mal eine Tatsache, dass zahlreiche Juristen aus dem Dritten Reich problemlos den Schritt in die BRD in 'Amt und Würden' vollzogen haben - und längst nicht nur Juristen. Bevor du vorschnell vo…
  • (Quote from No Nick)Ist das bei dir öfter der Fall? Du scheinst ja doch sehr kompetent zu sein. Oder bist du jetzt etwa der Blinde, der von der Farbe spricht?
  • (Quote from No Nick) Also, No Nick, jetzt reiss dich mal ein bisschen zusammen und leg vor allem mal deinen Standesdünkel ab! Ich habe dir gestern schon einmal gesagt: Es gibt Leute, die einschlägige Studiengänge abgeschlossen haben, die Erfahrungen haben und Recherchen angestellt haben! Und vergiss eins nicht: Du hast nicht das Recht, dich hier zum alleinigen Sprecher des Staatsapparats zu machen, nur weil du Beamter bist. Du bist nicht der einzige Beamte dieses Landes und ganz bestimmt noch n…
  • (Quote from No Nick)Das zeigt, dass deine Kritikfähigkeit einen großen toten Winkel hat! Dass du keine Meinung zu haben scheinst, wenn es um deinen Arbeitgeber geht, ist mir auch schon aufgefallen. Aber das nur nebenbei. Dein Satz "Beamte sind in ihrer Meinungsfreiheit eingeschränkt", erhält bei dir einen interessanten Doppelsinn.Übrigens: Beamte haben keinen Maulkorb, wie du es zu meinen scheinst, sondern sie sind auf das Grundgesetz vereidigt. Sie sind nicht verpflichtet - wie Bruno es ausdrü…
  • (Quote from Vista61) Genau! Das habe ich damit gemeint. Es ist auffällig, wie gut sich autoritäre Staaten auf ihre Beamtenschaft verlassen können. Um nicht immer das gleiche zu wiederholen, nehme ich als Beispiel dieses Mal das Deutsche Kaiserreich. Auch Erdogan hat viele Wendehälse und Mitläufer, sonst könnte er sich nicht an der Macht halten - und prädestiniert dafür sind zahlreiche Beamte (oder vergleichbare staatstragende Säulen) - diejenigen, die Gefahr laufen, sich von Paragraphen und Ges…