Search Results

Search results 1-20 of 49.

  • Kennt jemand von Euch die Serie "Löwengrube" vom Bayrischen Rundfunk? Sie wurde in den 80er und frühen 90er Jahren produziert und basiert auf der großartigen Hörspielreihe "Die Grandauers und ihre Zeit" und zeigt den Lauf der Weltgeschichte in den Jahren 1890 bis ca. 1955 aus der Sicht einer einfachen bayrischen Familie. Sehr zu empfehlen. Ab dem 17.02.13 zeigt der BR eine Wiederholung der Serie. Hier eine Vorschau: youtube.com/watch?v=oj7QIQRhBfo
  • Das ist so eine Serie die wie Musik von guten Künstlern funktioniert - es braucht eine Weile, bis es zündet. Die ersten Folgen sind noch etwas behäbig, aber dann schleicht sich immer mehr der Suchtfaktor ein. Und die Serie ist enorm aufwändig gedreht - die wenigen Schnitte allein - Szenen ohne Schnitt über mehrere Räume hinweg, viele Minuten lang. Die Bestzung ist auch grandios.
  • Genau und für die nicht-bajuwaren ist es erstmal abschreckend, weil die ersten Folgen auf dem Land spielen und noch viel Dialektlastiger ist und wer den Dialekt nicht so versteht, kommt inhaltlich schon zu Beginn nicht so richtig mit. Kennst du auch die Hörspielfassung Mathias77? Die ist noch besser.
  • Löwengrube ist ja im Moment sogar bei YouTube verfügbar: youtube.com/watch?v=nH9P8gwfxvQ
  • Die Serie kommt kommenden Monat digital bearbeitet auf Blu-ray und DVD raus - mal wieder vielen Dank an Divine für den Hinweis https://amzn.to/2A0RFaJ [Anzeige]
  • Ja ich finde die auch besser. Geschaut hast Du es 1x ganz, dann 1x die Hörspielfassung und kurz danach nochmal 1/3 der Serie von Beginn an - leider dann abgebrochen. Aber Du meintest ja letztens erst, dass Du es mal wieder schauen würdest. Ich bin dabei
  • Zuerst die TV-Serie. Ich hab sie erstmals mit meinem Vater vor ca. 15 Jahren geschaut, dann auf DVD zugelegt, dort immer mal wieder Fragmentweise geguckt und mit Talmine dann ca. 2009 (?) mal ganz geschaut und ca. 2 Jahre später dann die Hörspielreihe gehört.
  • Ich habs vor demnächst zu tun, weil Talmine auch mal wieder Lust auf die Serie hat. Die ersten Rezensionen bei amazon sind ja schonmal sehr positiv (mit Einschränkungen).
  • Da jemand die Blu-ray 10 EUR günstiger in sehr guten Zustand angeboten hat wie man die Box sonst bekommt (inkl. Porto) habe ich zugegriffen - das wird ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk für Talmine
  • Die Blu-rays zu "Löwengrube" sind heute bei mir angekommen
  • Mit Talmine habe ich heute die ersten zwei Folgen angeschaut (zusammen mit Talmine habe ich die Serie 1,5 mal bisher angeschaut, alleine oder mit anderen ca. 2 mal noch - und ein paar Folgen einzeln ab und zu) Während ich sonst immer fand, dass man bei den ersten Folgen erstmal reinfinden muss in die Serie, war ich diesmal sofort mit dabei - und besonder großartig ist die Qualität von Bild UND Ton auf den Blu-rays! Kein vergleich zu den matschigen DVDs. Ein richtiger Genuß! Und Hube als Grandau…
  • Ja und vorallem Willi Harlander nuschelt auch sehr vor sich hin + es ist wohl der O-Ton gewesen, mit Mirkrophonangel aufgenommen, also kein gesprochenes Wort direkt am Mirko.
  • Ja das meinte ich. und ich fand da Harlander am schwersten zu verstehen. Liegt aber auch an den Nebengeräusche, wie Du richtig schreibst. Ist halt O-Ton.
  • Wie ich in München erfahren habe ist der Spielleiter der Serie letztes Jahr verstorben: https://de.wikipedia.org/wiki/Rainer_Wolffhardt Wie mir erzählt wurde, recht verbittert. Das Problem ist, dass der BR in Eigenregie (ohne Absprache mit Wolffhardt und ohne ihn beim Schnitt mit hinzu zu ziehen) 5 Minuten pro Folge weggeschnitten hat, da die Sendezeit sonst zu lange gewsen wäre. Es folgte eine Klage und danach keinerlei Aufträge mehr vom Sender. Was es mit diesen 5 Minuten auf sich hat, würde …
  • Mit Talmine habe ich heute Folge 4 und 5 geschaut Notizen: Folge 4 waren mit dabei: Alfred Acktun (wie schon in Folge 3, zuvor noch nicht)Wolfgang MaierHubsi Kraushaar Josef Glas Folge 5 waren mit dabei: Philipp SeiserKlaus StieglmaierWolfgang Maier (vermutlich, am Anfang an der Löwengrube)Franz Rampelmann
  • Auch schon die Zeit im 19. Jahrhundert ist ausführlicher. Ich habe mir vor 2-3 Tagen die erste Hörspielfolge mal nebenher angehört, da wird die Vorgeschichte zur Hochzeit erzählt und wie "sie" ungewollt schwanger wird. Ich glaube auch, dass man sich bei der TV-Serie hauptsächlich auf die 20er bis 50er Jahre konzentriert hat, weil wahrscheinlich es so war: - dass der Sender eine Vorgabe gegeben hat, welchen Umfang die Serie haben kann und man dann Prioritäten gesetzt hat - es in den späten 80er …
  • Großartig! Vielen Dank für den Fund! Sowas wäre ein schönes Bonusmaterial gewesen auf der Blu-ray....
  • Das liegt aber auch dran, weil Adi Grandauer dann erstmals als erwachsener mit dabei ist und als Gegenstück die Soleder-Familie, einerseits der ewig irrende (in den 1950er Jahren kommt das ja so richtig zur Geltung, wenn er dann immer mehr abstürzt, nachdem sein Feindbild weggebrochen ist und er sonst wenig Halt hat) Kurt Soleder und dann natürlich die Oma Soleder Der Mittelpunkt der Serie bildet ja ab der Zeit nach dem 1. Weltkrieg die Beckerei Kreitmeier (die von der Geschichte her an der Wör…
  • Das Hörspiel umfasst mehr Episoden/Geschichten. Und endet früher als die TV-Serie (direkt nach Kriegsende). Sonst ist es auf einer Ebene, was niveau und Handlung angeht. Nur die Sprecher und Schauspieler unterscheiden sich.
  • Schwer zu sagen - ist schon einige Jahre her, dass ich mir die Hörspielreihe angehört habe. Die letzten Tage habe ich mir nur die ersten 2 Folgen mal wieder angehört. Ggf. kann Talmine was dazu schreiben. Ich denke aber dass es schon gleich ist - durch die Episoden die in der TV-Serie nicht vorhanden sind, werden aber automatisch manche Figuren und Themen verstärkt ausgearbeitet. Aber vom Prinzip her ist es ähnlich wie die TV-Serie.