Search Results

Search results 1-4 of 4.

  • Der Kongreß tanzt (D 1931, Regie: Erik Charell) Inhalt laut filmportal: "Einer der größten Publikumserfolge des frühen deutschen Tonfilms mit dem "Traumpaar" Lilian Harvey und Willy Fritsch: Während des Wiener Kongresses, auf dem die europäischen Regenten 1814 die Neuordnung des Kontinent aushandeln, erlebt die Handschuhmacherin Christel ihr ganz privates Abenteuer. Zunächst wird sie als vermeintliche Attentäterin verhaftet, dann verdreht sie dem russischen Zaren Alexander gehörig den Kopf. Doc…
  • Danke für die Auskunft und die Empfehlung Carry Klips Wird denn wenigstens gesungen? - Ich las irgendwo, es handele sich um einen Operetten-Tonfilm Ich las ferner, Charell wäre Revue-Spezialist gewesen, doch dies war laut Filmportal seine erste große Regiearbeit beim Film.Ist hier vielleicht ein Charell-Spezialist unter uns, der mir sagen kann, wann genau Charell zum Film kam, ob Pommer ihn protegiert hat und was Charell Ende der 20er Jahre getrieben hat?
  • Vielen Dank für die Informationen Carry KlipsDank des von ALEXA verlinkten Ausschnitts konnte ich mir nun ein Bild machen.Ist jemandem bekannt, ob es eien vernünftige Charell-Biographie gibt?
  • @ Willi Forst:Danke für die hilfreichen Anmerkungen. Die Ausstellung im Schwulen Museum Berlin war mir unbekannt, und das auch das Interview liest sich sehr interessant (zumal ich keine eigene Meinung zum Thema Operette habe).Ich habe inzwischen auch im Cinegraph nachgeschaut - wo es nach wie vor aber keinen Eintrag zu Charell zu geben scheint. Ist das zu fassen?