Search Results

Search results 1-20 of 47.

  • Rudolf Schündler war ohne Frage ein großartiger Schauspieler. Besonders mag ich ihn in den Lümmel-Filmen und "Das Testament von Dr. Mabuse". Sogar im "Exorzisten" hat er mit gespielt, den Film habe ich aber bislang noch nicht gesehen. Nur scheint da bei Wikipedia ein Fehler aufgekommen zu sein. Der Herr auf dem Bild rechts ist doch nicht Rudolf Schündler? http://de.wikipedia.org/wiki/Rudolf_Sch%C3%BCndler DAs Bild stammt von 1971. Das passt optisch ganz und gar nicht oder?
  • Na das ist doch mal eine ordentliche Liste, was Du so gesehen hast. Bei mir ist es viel viel weniger, ich liebe ihn aber als junger Schauspieler in "Mabuse", aber eben auch in den späteren Werken. Ansonsten kann ich Dir zustimmen, dass er total unterschätzt ist, ich mag ihn auch sehr als Schauspieler und finde es schade, dass er immer ein wenig untergeht. Den letzten Film mit ihn, den ich gesehen habe, war glaube ich "Feind hört mit". Wusstest Du dass er auch in einem Porno mit dabei war? Siehe…
  • Auf einer einschlägigen Plattform mit x am anfang und einen hamster im Namen kannst Du mal nach "Wirtin von der Lahn" schauen, da gibt es eine englische Fassung mit Schündler Aber so wie es sich liest könntest Du Dir sowas nicht anschauen? Also bei dem Porno fummelt er nicht und ist auch angezogen Da er in den "Wirtin"-Softfilmen dabei war, war es ggf für die Filmemacher witzig, in auch in der Pornoversion mit drin zu haben. Findest Du Schündler wirklich auch im Alter körperlich anziehend? Also…
  • Als er jung war kann ichs nachvollziehen. Im Alter nicht mehr so
  • Ja im Alter wurde er wirklich menschlicher. Aber gerade das Kantike und das außergewöhnliche Gesicht finde ich so spannend an Schündler in seinen jungen Jahren. Legendär war später auch seine Frisur
  • Eben das finde ich auch gut, wenn die Schauspieler offen sind, was ihre Rollen angeht. Optisch ist das sehr kantige Gesicht bis in die 40er Jahre aber schon sehr verflossen. Ansonsten stimmt es dass sich nicht viel verändert hat.
  • Ja, aber er hat das kantige gesicht nicht verloren, es wird nur ein bisschen durch die Körperfülle überdeckt, ist ja auch ganz normal
  • Schöne fotos Zwischendurch scheint er auch immer mal wieder etwas schlanker gewesen zu sein - spätestens dann im Alter. Ich denke auch die grauen haare und die wahnsinns scheitelfrisur macht auch sehr viel aus
  • Sensationell, wa? Ich glaube er war der "hochwertigste" Schaupieler, der in so einen Film mitspielte. Theater- und gestandene Filmschauspieler waren ja oftmals dabei in Sex- und Pornofilmen, aber bei Pornofilmen war das schon extrem selten.
  • Ich beschäftigte mich ne Weile viel mit den Sex- und Pornofilmen, da sie zu großen Teile in München entstanden sind, viele bekannte Schauspieler dabei waren und sie eine interessante deutsche Filmepoche ausmachen. Eine Lieblingsschauspielerin von mir (Rosl Mayr :D) spielt in sehr vielen Sexfilmen dieser Zeit mit. Ich bin deshalb auf einer Art imdb für Sex und Pornofilme angemeldet wo sehr viel aufgelistet ist, da ist mir Schündler auch ins Auge gesprungen
  • Achja der Film dürfte aus der zweiten Hälfte der 70er Jahre sein. Die Pornografie wurde 1975 legalisiert, ich glaube schon 1-2 Jahre vorher ging es los mit den ersten Filmen. Ab 1975 dann verstärkt, ich schätze in der Phase ist auch der Film entstanden.
  • Wie bist Du eigentlich das erste mal auf ihn gestoßen? Ich ging davon aus dass mal wieder die Paukerfilme dran schuld sind, aber die kennst Du ja noch nicht so lange...?
  • Interessant. Das mit den toten Menschen geht mir aber auch so. Das hat mich schon ein wenig runter gerissen, als ich vor 2-3 Jahren mich verstärkt mit Schauspielern (in diesem Fall Leute die in den 60er und 70r Jahren viel machten) beschäftigte und alle schon tot waren oder sehr alt. Ich habe auch mit einer Frau telefoniert die Bettlegrig war. Oder einen Krebskranken Regisseur, der kurz danach starb. Das war schon alles recht hart.Mittlerweile beschfätige ich mich viel damit, alte Briefe zu les…
  • (Quote from Charlie) Dann hatten wir ja den gleichen Effekt, nur umgekehrt schön dass Du ein neues Filmhiglight gefunden hast
  • Cool! Falls Du Interesse hast, solche Terxte kann man auch auf tv-kult.com veröffentlichen. Sollte nur nicht doppelt sein, von daher wenn du es auf deinen blog stellst passt das. Ich bin mir eh sicher dass du noch massenweise passende Themen findest, wenn Du hier im Forum ein wenig stöberst.
  • (Quote from Charlie) Du musst es schon korrekt sagen, es ist ein Pornofilm (Quote from Charlie) Geht mir auch so, die Sexfilme und Pornos der 60er bis 80er Jahre haben Charme, nicht nur weil man versuchte noch etwas wie ne Handlung oder lustige und vielleicht reizvolle Situationen einzubauen, sondern weil die Leute damals einfach noch normal aussahen. (Quote from Charlie) Die originalfassung findet man mit etwas Mühe sichera uch leicht im Netz.
  • Was aber irritierend ist, unter Erotikfilme verstehe ich eher einen (künslterisch) ansprechenden Erotikfilm mit prickelnden Szenen Aber das sind so begriffe da kann man viel Streiten und diskutieren. Jedenfalls ein spannendes Stück Filmgeschichte, wie so ein UFA-Schauspieler auf die Pornobranche trifft.
  • War er auch mal in Kinderfilmen/serien zu sehen? Als Regisseur war er ja auch mal aktiv. Hat er auch Synchronisiert?Spannend bei ihm ist, dass er auch international aktiv war (Exorzist). Aber trotzdem nie die große Berühmtheit erlangte.
  • Stimmt man hört es gut heraus. Als neutrale Stimme gefällt er mir aber nicht so, er ist dafür zu markant
  • Denke ich auch, dafür hat er zu wenig eine Allerweltsstimme.