Search Results

Search results 1-20 of 49.

  • Zwei Sachen gehen mir bei dieser Angelegenheit immer durch den Kopf: - Witzig, dass gerade BRD-Politiker, die meinen, die Wahrhaftigkeit in Person zu sein und die sich immer und immerwieder in Angelegenheiten anderer Staaten einmischen, sich nun aufregen, dass sich jemand aus einem anderen Staat in "eigene Angelegenheiten" einmischt. - Kritik usw. finde ich wichtig, gut und berechtigt. Wenn man aber den Deckmantel der Satire lediglich dazu benutzt um Beleidigen und Hetzen zu dürfen, finde ich, …
  • (Quote from Conrad)Ich will hier kein anderes Fass auf machen, aber Du kennst ja glaube ich so ungefähr meine Ansicht über das herrschende System (das für mich durch und durch heuchlerisch und verlogen ist). Deswegen wundere ich mich da über nichts mehr. Zumal man ja offenbar inzwischen am Gängelband der Türkei hängt in manchen Fragen. So inkonsequent wie man diesbezüglich handelt, handelt man schon seit Jahrzehnten auch inkonsequent gegen andere Staaten wie z.B. die USA (NSA ist da ein Stichwo…
  • Ich kann mich No Nick voll anschließen. Für mich ist die Böhmermann-Sache miese Beleidigung, verpackt in "Satire". Ganz nah am "Charly Hebdo"-Niveau. Hallervorden ist noch jemand vom alten Schlag, der eben weiss, wie gutes Kabarett funktioniert. Und dass man eben nicht nur mit Dumpfsinn und "Unter der Gürtellinie" kritisieren kann, sondern mit Tiefgang und feinen Nuancen. Wobei mir sein Lied jetzt nicht soo sehr gefällt, aber es ist besser als die Böhmermann-Sache, keine Frage.
  • Ich gebe Dir vollkommen Recht in Bezug darauf, dass es schwer zu verurteilen ist, wie Erdogan handelt (in diesem Falle eben in Bezug auf Deine Beispiele). Dennoch sind Beleidigungen kein Zeichen von Größe - das bringt nichts bis wenig - wenn man was erreichen möchte. Böhmermann hat in meinen Augen das Ziel, im Gespräch zu sein, was er seit geraumer Zeit immer wieder schafft mit seinen Videos und Beiträgen die zum Teil extrem aufwändig mit (früher hieß es mal) GEZ-Geldern erschaffen wurden. Außer…
  • "Satire kann nichts" finde ich auvh nicht korrekt, ich habe die Aussage direkt auf Böhmermanns Beitrag bezogen. Denn das war nur beileidigend, sonst nichts. Satire darf natürlich überspitzen und Spott enthalten, aber es sollte kein Deckmantel sein um einfach nur durch die Bank beleidigend und provozierend zu sein. (Quote)Mich würde mal interessieren, was los wäre, wenn ein bekannter Künstler so etwas zum Thema Flüchtlinge oder Juden machen würde. Da wäre die Hölle los. Auch zurecht. Dieses kein…
  • AusternprinzessinMich würde eben mal interessieren wie die meisten, die jetzt von Meinungsfreiheit und "Satire darf alles" reden, reagieren, wenn das Ziel ein anderes ist als Erdogan. Solche Vergleiche und Gegenbeispiele müssen leider sein, um ein ganzes Bild erzeugen zu können. Sie zeigen eben auf, dass die Sache oft nicht so einfach ist wie viele tun. Man sollte da immer alle Seiten betrachten, um das Ganze erfassen zu können. Ich sehe es fast uneingeschränkt wie No Nick. Auch schön, dass wir…
  • Dann versuch ich mal mein Glück Deine Fragestellung geht also nur darauf hinaus, was nun denn Satire ist. Was ist es denn nun? (Quote)Die Frage können wir Dir aber auch stellen. Satire ist in meinen Augen jedenfalls nicht eine ausschließliche Abfolge von Beleidigungen - dann auch noch meist unter der Gürtellinie. Auch nicht, wenn man es versucht lustig zu verpacken. Wenn ich mich irre, freue ich mich über Aufklärung. (Quote)Ja, bitte, erkläre es mir. Satire ist Spott und Überspitzung...? (Quote…
  • Dass das "eindeutig grenzen" ziehen gerade bei Satire schwer ist, ist ja unumstritten. Dass die Böhmermann-Sache ganz klar die Grenzen überschritten hat, ist für meinen Geschmack auch unumstritten. Und darum geht es in meiner subjektiven Wahrnehmung. Wo die Grenze genau liegt, müsste man debattieren. Gerade wenn man rechtsstaatlich gegen die Grenzüberschreitungen vorgeht. Wahrscheinlich ist das nur schwer möglich. Und wie ich in einem anderen Beitrag schon geschrieben habe, sind diese klaren Gr…
  • ...und wieder werden viele Bürger das Umdenken beginnen. Und viele Merkel-Wähler werden das in Zukunft nicht mehr tun.
  • In diesem Zusammenhang sehr interessant: youtube.com/watch?v=Lubzxz4XqLk https://www.youtube.com/watch?v=Lubzxz4XqLk
  • Bzgl. den Richtern sehe ich es ähnlich wie Conrad. Wobei ich mich da nicht so sehr auskenne. Aber schon mehrfach gehört habe, dass die Richter alle ihre Parteibücher in der Tasche haben. Ansonsten finde ich Deine Ausführungen in Ordnung und nachvollziehbar. Im Grunde sind wir da auch sehr eng beisammen. Nur dass ich den Böhmermann-Fall als "problematischen Fall" ansehen würde, denn es geht um die Art und Weise (auch Kalkofe hat ja geschildert, dass man über diesen Fall ohne Frage diskutieren ka…
  • Ich finde Deinen Beitrag in Ordnung. Man kann ja mal "wild" werden, solange man nicht rum-beleidigt. Natürlich kann ich tendenzen und Meinungen haben, auch wenn ich nicht alles weiss. Das ist ganz normal und natürlich. Ich schreibe ja stets, dass ich offen bin für Neues. Richter usw. dürfen also keinerlei Berührungen mit Parteien haben? So wirds wahrscheinlich auch nicht sein. Du hasst ja auch bei weitem nicht von allen Sachen viel Ahnung und schreibst auch was dazu Und das ist ja auch in Ordnu…
  • (Quote)Das ist doch das Wichtigste (Quote)Bzgl. dem Justizapparat habe ich (wie ich glaube ich schon geschrieben habe) wenig Ahnung. Und da ist es ja klar, dass man erstmal das aufnimmt, was man so davon hört und von denen man glaubt, dass das eine (für sich) akzeptable Quelle ist. Ich habe ja geschrieben, dass man mich gerne aufklären soll bzgl. der von mir getätigten Aussage. Allein der NSU Prozess, den ich auch nicht im kleinsten Detail verfolge (die Sachen, die man so mitkriegt reichen da a…
  • Das stimmt mich z.B. positiv was unser aktuelles Thema angeht: http://www.focus.de/politik/de…sposition_id_5454704.html
  • (Quote)Das liest man gerne Von daher willkommen zurück!
  • Ich will nicht für Bruno sprechen, aber wir sprechen uns gegen das hiesige System aus weil es dabei ist (wie weit fortgeschritten gilt es zu diskutieren) immer und immer mehr ein totalitäres System zu werden. Deswegen ist Bruno ja auch so stinkig - so ist meine interpretation.
  • Bruno und ich sind ganz sicher nicht auf einer Linie. Aber die Kritik am hiesigen System (verbunden mit der Entwicklung zu einen Totalitären Staat) vereint uns ohne Zweifel. Und ja - totalitäres System ist nicht gleich totalitäres System. Es kommt auch immer drauf an in welche Richtung dieses System dann geht. Das ist dann ein anderes Thema.
  • Du wirfst ganz schön viel Extra 3 "Songs" um Dich
  • Das Bild dahinter nicht zu vergessen, in meiner Interpretation bezieht es sich auf den Extra 3 Kabarettisten
  • Jap, deswegen sollte jder seine eigene Schlüsse ziehen. Da ich von einer anderen Grundproblematik als Ihr (außer JTVR ggf.) ausgehe (ein gewollter Konflikt im Sinne von "Teile und Herrsche"), bringt es nichts darauf genauer einzugehen, da wir wahrscheinlich aneinander vorbei reden würden.