Search Results

Search results 1-20 of 29.

  • Hallo zusammen, bisher hab ich das Forum immer passiv verfolgt, aber jetzt habe ich tatsächlich mal was beizutragen.Es ist nämlich eine Biografie über den Schauspieler Willy Fritsch erschienen, was den einen oder anderen Filmfreund hier vielleicht interessiert.Wer also mehr über "Ein Feuerwerk an Charme. Willy Fritsch. Der Ufa-Schauspieler. Über eine große Filmkarriere in wechselhaften Zeiten." erfahren möchte, kann ja mal im Online-Buchshop seines Vertrauens danach schauen. Einen schönen Sonnt…
  • Hallo Vogel Specht! Danke für das Willkommen! Sagen wir so - den Link zumindest habe ich absichtlich nicht gepostet... Danke für Dein Entgegenkommen! Zum reich werden ist das Projekt auch nicht gedacht. Das, was reingesteckt wurde, werde ich sowieso nie wieder rausbekommen. Das Thema ist ja für den Mainstream zu speziell. Auf dieses Forum hier bin ich mal durch Quax gekommen. Ich bin ein Fan alter Filme, der Zwanziger Jahre usw. und hab mich immer geärgert, dass Willy Fritsch in der Öffentlichk…
  • Austernprinzessin : das Bild stammt meiner persönlichen Meinung nach aus "Frau im Mond" - es wurde aber vom Rechteinhaber nicht genau definiert. Thomas Fritsch hat gar nicht soviel gesagt zu Motiven allgemein, er meinte nur, dass dieses Motiv ein schönes sei und seinem Vater sicher sehr gefallen hätte, zumal es eben nicht den typischen Strahlemann-Bildern entspricht. Wie jeder Schauspieler hätte Willy Fritsch gern mehr anspruchsvolle Rollen gespielt, denn das ist ja die große Herausforderung an…
  • Hallo zusammen, heute nachmittag habe ich dem Deutschlandfunk ein bißchen von Willy Fritsch erzählt. Entweder nachzulesen oder auch nachzuhören, wenn man auf dem Foto des Beitrags rechts unten in die Ecke klickt [url]http://www.deutschlandfunk.de/biografie-ueber-willy-fritsch-der-charme-eines-vergessenen.807.de.html?dram:article_id=388472[/url] Viel Spaß beim Hören & Grüße in die Runde sendetFräulein G.
  • Und noch ein Beitrag über Willy Fritsch, sehr liebevoll gemacht vom NDR, wie ich finde:https://www.ndr.de/903/sendung…Fritsch-,audio328526.html Auch wenn der Film natürlich "Weg in die Vergangenheit" heißt und nicht "Blick in die Vergangenheit", aber das hört sich weg...im Sinne des Wortes
  • Danke, Vogel Specht . Am 12.09. gibt es in München (Gauting) eine schöne Veranstaltung, bei der ich auch sein werde. Falls jemand hier im Forum aus München kommt. http://www.breitwand.com/home/…/view.html?inhaltID=10962 Wie man sieht, werden zwei Filme gezeigt, es wird kurz aus dem Buch gelesen und ein bißchen über Willy Fritsch erzählt.
  • In Berlin gibt es jetzt übrigens auch eine Lesung, falls jemand Lust und am 03.09. Zeit hat : http://www.babylonberlin.de/li…3_Ein_Feuerwerk_an_Charme
  • Dankeschön für diese nette Info, Austernprinzessin . Es freut tatsächlich am allermeisten, wenn Leute sich aufgrund von Mundpropaganda das Buch zulegen. Ist das größte Kompliment!
  • Einen der liebevollsten Beiträge zum Buch hat kürzlich der Radiosender MDR Kultur gemacht. Er ist so schön geworden, dass ich ihn doch mal posten möchte Wer Lust hat, kann HIER reinhören.
  • (Quote from Vogel Specht) Naja, hab's bisher nicht gemacht, weil ich euch hier nicht zuspammen wollte... Also gut, dann hätte ich noch rbb Radio Eins "12 Uhr mittags - Das Filmmagazin" vom 02.09.2017SR3 "Bunte Funkminuten" vom 03.08.2017Radio Bremen 2 "Der gute Morgen" am 03.07.2017 (eine eher schlechte Kritik, die Du ja auch hören wolltest, Vogel Specht NDR 90.3 "Abendjournal" vom 13.06.2017 sowie auf NDR Info am 05.07.2017 sowie auch noch zur letzten Lesung in München Ego FM am 11.09.2017, wa…
  • ... und zwar am Mittwoch, 22.11.2017 in der Nicolaischen Buchhandlung in Berlin. Falls jemand Lust hat vorbeizukommen, um mehr über Willy Fritsch, die Recherchen zum Buch und so weiter zu erfahren, gibt's hier die Details. Leider erstmal nur als Facebook-Event angelegt, da die Buchhandlung selbst immer nur monatlich die Events bekanntgibt: [url]https://www.facebook.com/events/1151505184982395/[/url], aber auch als Nicht-Mitglied bei Facebook erfährt man unter diesem Link, worum es geht.
  • ...denn jetzt auch am 02.11. in Quedlinburg (Sachsen-Anhalt) inkl. Filmvorführung von "Die Drei von der Tankstelle" und am 08.11. im Filmmuseum Frankfurt/Main inkl. Filmvorführung von "Melodie des Herzens". Quedlinburg: https://www.facebook.com/event…%22null%22%7D&pnref=story und Frankfurt: http://deutsches-filminstitut.…ogramm_2017-11_tab_de.pdf Falls Ihr Lust drauf habt.
  • Keine Ahnung, mal sehen Die ersten beiden in Berlin und München waren okay. Gemessen auch am Special Interest-Thema. Bin ja nicht Ben Becker oder so. Wenn der liest, sitzen da natürlich hunderte. Bei mir nicht.
  • Heute findet ein Thementag zum 100. Ufa-Geburtstag auf hr2 Kultur statt, der sich innerhalb eines Buchtipps dann auch der Willy Fritsch-Biografie widmet.Sehr konstruktive Kritik des Journalisten und Buchautors (Erich Kästner, Heinz Rühmann u.v.m.) Hans Sarkowicz: http://bit.ly/2AQz2lQ
  • Da schafft man‘s mal ein paar Wochen nicht ins Forum, und dann stellst Du gleich was ein, Vogel Specht Danke dafür. Interessant. Allerdings höre ich es zum ersten Mal, dass sie vermeintlich befreundet waren, bisher gab es keinen Beleg dafür. Thomalla war ja immerhin 14 Jahre jünger. Als ich Fritschs Sohn damals danach fragte, mit wem seine Eltern befreundet waren, hat er mir Thomalla’s Namen auch nicht genannt. Wahrscheinlich war das eher so ein kollegiales Ding während Dreharbeiten, eben weil b…
  • Also gut. Auf Anregung des Administrators nochmal hier gepostet. 😉 Der Beitrag mit Interview in der Sendung „Kopfhörer“ am 23.07. auf OldenburgEins. Das Originalfeature war 1 Std lang und enthielt zwischendrin von Willy Fritsch gesungene Musikstücke, die aus rechtlichen Gründen online nicht abgebildet werden dürfen: http://soundundvision.org/?p=1159
  • Hahaha - ich merke schon: Du willst mich aus dem anderen Thread locken, dass ich wieder ernst werde 😉 Es kommt tatsächlich wieder was. Mitte März lese ich ja bei den Dresdener Stummfilmtagen, und irgendwann davor wird es anlässlich dessen etwas geben. Schon besprochen, aber noch nicht aufgezeichnet. 🙂
  • Wer Lust hat und in der Gegend wohnt: am 16. März bin ich mit einer Multimedia-Lesung in Dresden. Der Eintritt ist frei! Anlass sind die 4. Dresdener Stummfilmtage, bei denen es natürlich auch viele schöne Filme anzuschauen gibt, darunter selbstredend einen mit Willy Fritsch, nämlich Fritz Lang's "Frau im Mond": http://www.tsd.de/de/mm/museum…u/dresdner-stummfilmtage/
  • Hier hast Du mal wieder was, lieber Vogel Specht 😉. Filmkultur Schleswig Holstein / zum 23. Filmfest
  • Was steht denn genau drin in der Urkunde? Dass Leonhard Fritsch 1923 das Haus gehört oder dass er es 1923 verkauft hat? Dass ein Verwandter in Wien gewohnt hätte, ist mir tatsächlich nicht bekannt. Also, Willy Fritsch war Einzelkind und sein Vater Lothar Fritsch ebenfalls. Sein Opa hieß Wilhelm. Insofern könnte es höchstens ein Bruder des Opas, also ein Großonkel, gewesen sein. Onkel oder Cousin ist ja nicht möglich. Es bleibt spannend. 😉