Search Results

Search results 1-7 of 7.

  • Wie bekannt ist, wird Christian Wolff dieses Jahr die letzte Staffel als Förster in der Serie "Forsthaus Falkenau" fungieren. Der Nachfolger wird Hardy Krüger jr. sein. Ich glaube, es gibt keine Serie die bisher so viele große Namen untergebracht hat, wie Forsthaus Falkenau (die mittlerweile schon bald 20 Jahre läuft). Hier spielten z.B. schon Leute mit wie Bruni Löbl, Gunther Philipp, Volker Prechtel, Hermann Giefer, Hansi Kraus, Christian Wolff, Toni Berger, Gisela Uhlen, Sky Dumont, Hans Que…
  • Ich konnte Wolff noch nie so richtig leiden als Förster. Der wirkt mir immer ein bisschen zu schmierig. Von daher kommt mir der Wechsel sehr entgegen. Ich schaue die Sendung, wenn ich sie mal schaue, nur wegen den grandios besetzten nebenrollen. Man sieht Schauspieler wie Toni Berger oder Hansi Kraus heutzutage leider sonst viel zu selten im TV.
  • Wie ich gelesen habe wurde "Forsthaus Falkenau" gemeinsam mit dem "Landarzt" abgesetzt.... Die Begründung finde ich aber nicht sonderlich verständlich. Denn die Zuschauerwerte sind in beiden Fällen gut - man möchte einfach mal was "neues" machen. Sonst geht alles über die Quote. Über Geschmack lässt sich natürlich streiten aber zuschauerfreundlich ist so etwas nicht. Wahrscheinlich will da ZDF dem ARD mit den vielen Vorabendserien nacheifern...?
  • Viele sind von solchen Einnahmen abhängig, sodass ihnen nichts übrig bleibt als dortmitzuspielen. Und eine Schande ist es schließlich nicht, es gibt ohne Frage schlimmere Formate
  • Oder die sogenannten "Scripted Reality" (Hab ich es richtig geschrieben?) Formate von RTL, Sat.1, RTL II und co. Wenn ich da nur rein schalte, kriege ich die Krise. Da ist mir "Forsthaus Falkenau" zehnmal lieber. Dort gibt man sich wenigstens noch ein wenig Mühe, mehr oder weniger "gute" Geschichten im unterhaltsamen und harmlosen Rahmen zu erzählen. Man darf auch nicht vergessen, dass in diesen Serien gewisse Werte vermittelt werden, und auch Themen in Beziehung zur Natur und Umweltschutz.
  • Zumindest rechnet es sich, weil die Format günstig zu produzieren sind und noch immer genug zuschauen.
  • youtube.com/watch?v=FwGgUP2xNKM