Verstehen Sie Spaß? vom 23. Oktober 2010

Guido Cantz ist mit "Verstehen Sie Spaß?" angekommen. Es war eine Sendung der Superlative und Moderator Guido kann wirklich behaupten, dass seine Couch prominent besetzt war.


Aber schön der Reihe nach. Wie immer ertönte um kurz vor acht die Musik von James Last's "Happy Luxemburg", welche das Warm Up einläutete. Warm Up Man Niels brauchte nicht lange, um das Trierer Publikum auf Stimmung zu bringen, denn diese war bereits am kochen, bis kurz nach acht dann der Chef persönlich kam: Guido Cantz betrat zum ersten Mal an diesem Abend die Bühne, hielt einen kleinen Plausch mit dem Publikum und verschwand um 20:10 Uhr mit den Worten "es wäre schön, wenn Sie nachher so tun, als hätten wir uns noch nie gesehen".


Auf den großen Leinwänden links und rechts lief noch Wetterbericht, danach die Milchwerbung, dann ging es endlich los. Live schaltete sich der SWR mit "Verstehen Sie Spaß?" ins Programm des Ersten.


Die Auswahl der Streiche reichte Vogelspinnen-Attrappen, Streetcomedy bis hin zur Lockvogelpuppe Kurti, die seit 1999 ihr Unwesen treibt und diesmal als elektronischer Castingagent fungierte.


Allerdings gab es unter den Filmen auch einige Highlights. Horst Lichter, der zur Zeit mit seinem Kochprogramm auf Tour ist, wurde von Guido bei seiner Vorpremiere verladen und durch vermeintlich technische Pannen zur Verzweiflung gebracht. Durch seine enorm sympatische Art und Weise schaffte wurde es einer der Filme, die man auch bereits früher an "Verstehen Sie Spaß?" so liebte. Mit seinem Humor fühlte man zum einen mit ihm, wusste aber auch, dass er dies dem Team nicht übel nahm.


Frauenschwarm David Garrett schwang Live die Violine und hatte schnell das Publikum auf seiner Seite, nicht zuletzt da es auch ihn mit der versteckten Kamera erwischt hatte. Das Team versteckte sich bei einer fingierten Zollstelle, die Zweifel am rechtmäßigen Besitzt von Garretts Stradivari hatten.


Tony Marshall verlud seinen Freund und Produzenten Jack White, in dem er ihn bat ihn aus der Patsche zu helfen, er hätte nämlich Spielschulden bei einer russischen Mafia. Sympatisch versuchte er seinem Freund Tony zu helfen, aber das Spaßteam machte ihm da einen Strich durch die Rechnung.


Nach oben abgerundet wurde die Sendung durch die Auftritte von Comedian Sascha Grammel, Sarah Connor, David Garrett, Ben Becker mit Vicky Leandros, den Aritsten Rémi Martin und Eike von Stuckenbrok, sowie Jürgen Martin, Lena Valaitis und eben Tony Marshall.


Ohne Zweifel gehört "Verstehen Sie Spaß?" nach wie vor zu den ganz großen Samstagabend-Shows im Deutschen Fernsehen und mit Guido Cantz wurde zusammen mit dem Konzept der Star-Couch eine hervorragende Nachfolge für Frank Elstner gefunden.

Comments