Verstehen Sie Spaß? vom 17.07.2010

Die zweite Folge mit Guido Cantz knüpft konzeptionell unverändert an seine Premiere im April an. Nach kurzem Vorspann empfängt das Publikum in der Rothaus Arena zu Freiburg mit tosendem Applaus Moderator Cantz.


Neu im Gegensatz zu Vorgänger Elstner: Als Comedian weiß er einen Einstiegsgag zu bringen, lockert damit den Start der Sendung auf und verspricht einen Film- und Starmix, der dem Samstag Abend würdig ist.


Die Weltmeisterschaft ist vorbei, war allerdings hervorragende Kulisse für die neue Rubrik "Der hat's verdient". Die Idee hatte das Team um die versteckte Kamera zwar schon zur WM 1998, allerdings setzen die Macher noch einen drauf. Opfer ist ein ehemaliger Schiedsrichter, der seine Frau beim Fußballschauen mit seiner besserwisserischen Art enorm auf die Nerven geht. Komplize ist sein Bruder, der zum Gucken der WM einlud. Im Film bringt das Spaßteam das Spiel Deutschland gegen Australien für das Opfer fünf Minuten zeitverzögert zum heimischen Fernseher. Bei der Nachbarin - ein Lockvogel - fiel angeblich der Fernseher aus und gesellt sich zu den Männern. Durch die Zeitverzögerung weiß Sie allerdings bereits im Vorfeld wie und was passieren wird und ruft ihren Buchmacher zum Wetten an. Teilweise skurrile Wetten wann beispielsweise eine rote Karte gezogen wird, bringen das Opfer zur starken Verwunderung.


Erster Prominenter Gast auf dem Sofa ist Ruth Moschner, die als Lockvogel Hausfrauen mit falschen Wissen WM-tauglich macht, zweiter Promi-Lockvogel ist Markus Maria Profittlich, ebenfalls mit einer Idee aus der Vergangenheit. Als Hausherr einer Villa lässt er Reinigungskräfte einen Fleck von der Fensterscheibe putzen, der sich angeblich auf der Außenseite befindet. Als allerdings das Opfer ums Haus nach außen muss, entfernt das Team den Fleck und setzt ihn wiederum auf die Innenseite. Gemein, aber dennoch lustig.


Kayar Yanar erzählt im Comedy-Teil der Show die typischen Eigenheiten, wenn Deutsche in den Türkei-Urlaub gehen und begeistert mit seiner Art das südwestdeutsche Publikum. Des weiteren darf sich im Anschluss eines Tattoo-Films eine Zuschauern im Publikum noch live in der Sendung eine Tätowierung stechen lassen.


Mit der Rocklegende Foreigner, die - wenn auch nicht live gesungen - ein Medley ihrer großen und bekannten Hits performen, Jessy Matador mit dem französischen Sommerhit des Jahres Allez Ola Olé, sowie Stefan Mross und der Artistin Valerie Inertie gibt es ein Showact-Programm für die ganze Familie.


Witzige Filme, volle Couch, tolle Gäste und ein gut gelauntes Publikum. Guido Cantz braucht sich nicht vor der Konkurrenz verstecken, mit "Verstehen Sie Spaß?" geht es nach Frank Elstner hervorragend weiter.

    Comments