Unternehmen Kummerkasten - 18 Folgen der Kultserie auf 2 DVDs

Während man Fritz Wepper in vielen Rollen kennt, die er bereits als Kind in diversen Produktionen wie "Die Brücke" oder "Tischlein deck dich" verkörpert hat, kennt man seinen Bruder Elmar Wepper eher durch TV-Produktionen seit den 70er Jahren. Doch auch er war schon in jungen Jahren vor der Kamera aktiv, was die 60er Jahre Jugend- und Familienserie "Unternehmen Kummerkasten" beweist. Lange, sehr lange, musste man auf diese Serie warten. Denn nach der Erstausstrahlung in den frühen 60er Jahren geriet die Serie fast in Vergessenheit. Es gab weder Wiederholungen, noch Auswertungen auf VHS oder DVD. Der Firma Pidax hat man es nun zu verdanken, dass nach sage und schreibe 50 (!) Jahren diese Serie nun endlich wieder für jedermann verfügbar ist. Aber das mit Abstrichen, denn wie man es der DVD-Beschreibung entnehmen kann, gab es eigentlich 26 Folgen, davon existieren offenbar nur noch 18 Stück, was ein ungeheuerlicher Verlust ist. Da uns die Umstände dieser Angelegenheit nicht bekannt sind, darf man weiterhin hoffen, dass sich vielleicht auch noch der Rest auftreiben lässt...?


Wir möchten uns an dieser Stelle aber mit den 18 uns vorliegenden Folgen aus den Jahren 1961 und 1962 befassen, die durchgehend sehenswert sind. Die Geschichten handeln von einer Jugendgruppe, die das "Unternehmen Kummerkasten" gegründet haben. Sie haben einen Briefkasten, respektive Kummerkasten, an den Zaun ihrer Unterkunft angebracht. Dort dürfen Leute, die Hilfe brauchen, ihre Sorgen einwerfen. Die Jugendlichen nehmen sich dem Problemen an und setzen sich dafür ein, dass den in Not geratenen Personen geholfen wird.


Dass diese Grundgeschichte in viele unterschiedlichen, spannenden und unterhaltsamen Episoden mündet, liegt dabei auf der Hand. Denn die Autoren der Serie haben gute kreative Arbeit geleistet und haben zahlreiche verschiedene Geschichten erdacht, die durch die Bank gefallen. Ob es dabei um eine alte Dame geht, der geholfen werden muss, ein gleichaltriges Mädchen im Rollstuhl, welches keine sozialen Kontakte besitzt, oder eine Neger-Studentin, die aufgrund kleinbürgerlicher Vorurteile Probleme hat, eine Wohnung zu finden. Die Kummerkasten-Truppe geht vorurteilsfrei, hilfsbereit, motiviert und äußerst Sympathisch ans Werk, was die Folge hat, dass die Serie auch ein viertel Jahrhundert später auch noch vorzüglich funktioniert. Mehr noch: Solche Serien vermisst man heute schmerzlich in der Fernsehlandschaft.


Pidax hat diese HR-Serie, die damals in München gedreht wurde, nun erstmals auf DVD veröffentlicht. Auf zwei Scheiben befinden sich die 18 vorhandenen Episoden der Serie, die sich wiederum in einer einfachen durchsichtigen Hülle befinden. Die Aufmachung des Produktes ist sehr ansprechend. Neben Fotos, die zum Teil ein wenig verpixelt sind – was aber daran liegt, dass die Serie sehr rar ist und entsprechend wenig Material dazu zur Verfügung steht -, findet man ausführliche Texte zu "Unternehmen Kummerkasten" auf der Rückseite der Hülle. Im Inneren der Hülle ist das Gleiche dann noch einmal zu sehen, da das Produkt mit einem Wendecover ausgestattet ist, welches es ermöglicht, das große FSK-Logo von der Titelseite in das Innere der Hülle zu verfrachten. Die beiden DVDs sind idividuell bedruckt, unter anderem mit der Episodenliste der Serie. Wenn jedoch eine der Scheiben im Spieler liegt, sieht man diese Episodenliste nicht mehr. Dies muss man dann anhand der Foglenauswahl im Menü feststellen. Bonusmaterial, ein Beiheft mit weiterführenden Informationen oder andere Extras gibt es leider nicht. Ein Gespräch mit Elmar Wepper oder andere Hauptdarsteller wäre sehr interessant gewesen, hätte den Preis des Produktes aber unter Umständen in die Höhe getrieben. Ebenso verhält es sich mit den nicht vorhandenen Untertitel für Hörgeschädigte.


Insgesamt bekommt man knapp 450 Minuten Laufzeit geboten, was mehrere gemütliche Fernsehabende garantiert. "Unternehmen Kummerkasten" ist für alle Freunde von alten deutschen Serien zu empfehlen. Die DVD-Veröffentlichung hätte deutlich besser ausfallen können, doch man darf froh sein, dass eine Firma sich dieser Serie angenommen hat und sie auf den Markt gebracht hat. Das was man im Rahmen des Produktes geboten bekommt ist absolut in Ordnung und gut ausgearbeitet worden, so auch die Bild- und Tonqualität.


Wertung: 7 von 10 Punkten

Autor: Sebastian Kuboth
Kauflink: https://amzn.to/2wNqPyF [Anzeige]

    Comments