Verschollen geglaubte Fragmente aus "Metropolis" aufgetaucht

In der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires wurde ein sensationeller Fund gemacht. Im dortigen Kinomuseum sind 15 Filmrollen des Filmklassikers "Metropolis" gefunden worden. Das Besondere ist, dass es sich dabei um die Original-Version handelt, die im Jahre 1927 nach Argentinien exportiert wurde. Diese galt bisher als verschollen. Denn als der Film in den 20er Jahren in Deutschland erfolglos war, hat man ihn in einer neuen Schnittfassung, die teilweise auch inhaltliche Veränderungen mit sich trug, neu veröffentlicht. Vollständig ist der Film auch nach diesem Fund immer nicht, außerdem ist die Qualität des gefundenen 16 mm Materials sehr schlecht. Deshalb wird es wohl noch eine Weile dauern können, bis man diese Version des Filmes sehen können wird. Interessant ist auch, dass die Existenz der Filmrollen allgemein bekannt war, nur eben nicht die Spiellänge der Rollen. Text: Sebastian Kuboth

    Comments