Hanni und Nanni - Nostalgiebox

Hanni und Nanni – das ist eine jahrzehntelange Erfolgsgeschichte. Die Bücher von Enid Blyton wurden bereits von unseren Eltern gelesen, die Hörspieladaption aus dem Hause Europa erfreut sich nach wie vor enormer Beliebtheit.


Bis heute erscheinen weitere Episoden aus der Feder von André Minninger, leider mit eher durchschnittlicher Qualität. Original bleibt halt Original: Deshalb sind auch für viele lediglich die ersten zwölf Folgen das einzig Wahre. Diese entstanden nämlich zwischen 1972 und 1976. Danach gab es eine zehnjährige Pause, bis die Hörspiele mit neuen Sprecher und abgewandelten Handlungssträngen neu aufgelegt wurden und es auf 16 Folgen geschafft hatten.


Zwischen 1987 und 2000 war es dann wieder still um die Zwillinge vom Mädcheninternat Lindenhof, bis die Abenteuer aus den 70ern neu aufgelegt und 2002 schließlich mit neuen Episoden weitergingen – und vielen Mitgliedern aus dem Stammensemble.


Für alle Nostalgiker gibt es nun die große Hanni und Nanni-Box mit den ursprünglichen zwölf Abenteuern. Jede CD steckt in einer Papphülle mit den originalen Abbildungen, die die eine oder der andere aus der älteren Generation noch von den Langspielplatten kennt. Zudem befindet sich in der Box ein Booklet, in der einige der Sprecher mit Foto und Kurzbiografie (leider mit einigen Tippfehlern) vorgestellt werden, darunter auch der große, mittlerweile verstorbene „Märchenonkel“ und Erzähler der ersten Hanni und Nanni-Folgen Hans Paetsch. Eine weitere Beigabe ist ein Faltposter mit allen Motiven der Ursprungsepisoden.


Die Hörspiele bieten zum Glück die originale Titelmusik und nicht die unsägliche Neuauflage. Die Geschichten sind freilich nur noch für Retro-Liebhaber geeignet. Themen wie geheime Mitternachtspartys, blinder Gehorsam, Mädcheninternat sind wahrlich antiquiert und fallen in die Kategorie Backfischliteratur.


Für wenig Geld bekommt man mit der „Hanni und Nanni - Nostalgiebox“ eine liebevoll aufbereitete Erinnerung an die eigene Kindheit mit in Hinblick auf das heutige Verständnis von Diversität und kindlicher Lebenswelt zum Teil fragwürdigem Inhalt. Das muss man ausblenden, dann kann man sich köstlich unterhalten!


Bleibt zu hoffen, dass das Label weitere Klassiker veröffentlicht – und das sehr gern in einem schnelleren Rhythmus. Egal, ob „Flitze Feuerzahn“, „Hui Buh“, „Holle Honig“ oder „Die Märchenbox“: So viele große Serien waren auf ein würdevolles Comeback.


Wertung: 9 von 10 Punkten
Kauflink: https://amzn.to/32zv5lc [Anzeige]

    Comments