TKKG - Folge 212: Tyrannei Kommando Eins

An der Internatsschule häufen sich verbrecherische Zwischenfälle: Diebstähle, fiese Erpressungen, Mobbing. Schließlich trifft es auch Frau Meerbott, die Sekretärin des Direktors. Der mit Edding auf ihren Unterarm gekritzelte Schriftzug "K1" bringt Tim, Karl, Gaby und Klößchen auf die Spur von "Kommando Eins" und einen gerade aufflammenden Bandenkrieg. TKKG müssen dringend die Drahtzieher finden. Um diesen auf die Schliche zu kommen teilen sich TKKG auf, treten den Gangs bei und stürzen sich in ein gefährliches Abenteuer...


Hardcore-Fans von TKKG dürfte sofort auffallen, dass die Story des mittlerweile 212. Hörspiels aus der Feder von Martin Hofstetter mit dem sperrigen Titel „Tyrannei Kommando Eins“ an die 62. Folge „Terror aus dem Pulverfass“ erinnert. Aber es ist ja auch verdammt schwierig, das Rad immer wieder neu zu erfinden, wenn eine Serie bereits seit Beginn der 1980er Jahre existiert. Da wurde jede Gaunerei bereits mehrmals begangen – und immerhin wurde Gaby nicht schon wieder entführt!


Unabhängig davon, dass man alles irgendwie schon einmal gehört hat, macht die „Tyrannei“ Spaß, da die bewährten Zutaten liebevoll miteinander vermischt wurden und durch die Reaktivierung eines uralten Charakters ein bisschen Nostalgie-Feeling aufkommt (gemeint ist hier Schulsekretärin Frau Meerbott, die man aus einer der ersten Episoden (Folge 16: „X7 antwortet nicht“) kennt, wenngleich sie damals noch von Ingeborg Kallweit gesprochen wurde, die mittlerweile die Rolle der Frau Vierstein inne hat).


Die Sprecher leisten einmal mehr unterschiedliche Leistungen: Während Tobias Diakow als Karl und Sascha Draeger als Tim überzeugen, wirken Rhea Harder als Gaby und Manou Lubowki als Klößchen aufgesetzt. Egal, unterm Strich ist „Tyrannei Kommando Eins“ eine nette Bereicherung im TKKG-Folgenuniverum.


Wertung: 8 von 10 Punkten
Kauflink: https://amzn.to/2Ll6ckR [Anzeige]

    Comments