Polar Film

Ein Garant für Dokumentationen & Zeitgeschichte


Seit über 15 Jahren ist die münsterländische Firma Polar Film + Medien GmbH ein Garant für ein anspruchsvolle DVD-Produkte aus dem Segment Zeitgeschichte. Wir nehmen unser Gewinnspiel zum Anlass, einen Blick auf die Geschichte und das Portfolio der Polar Film zu werfen: 1996 würde das Unternehmen mit Sitz in Gescher als gemeinsame Gründung der beiden Historiker und Publizisten Karl Höffkes und Johannes A. Haneke ins Leben gerufen. Auf dem damaligen Videomarkt etablierte sich Polar Film schnell als Special Interest-Anbieter für zeitgeschichtliche Dokumentationen mit dem Schwerpunkt Drittes Reich / Zweiter Weltkrieg. Mit Filmen wie "Jenseits der Propaganda" (1999) eroberte sich Polar Film eine wachsende Anhängerschaft, die von der ungewohnt sachlichen Behandlung der jüngeren deutschen Vergangenheit angetan war. Zum hervorstechenden Merkmal der Polar Film-Produktionen wurde aber die Verwendung von privat gedrehten Filmaufnahmen aus der Sammlung von Karl Höffkes – an Stelle der offiziellen Filmaufnahmen, die damals in den Fernsehdokumentationen noch schwerpunktmäßig zu sehen waren. 2010 verkauften Höffkes und Haneke Polar Film an SchröderMedia, die Vertriebsgesellschaft von Klaus Schröder, Diplomwirtschaftsingenieur und ehemaliger Vertriebsleiter bzw. Geschäftsführer von Buena Vista und Twentieth Century Fox Home Entertainment. Im April 2012 verlegte Polar Film den Firmensitz aus Gescher nach Münster; zeitgleich veröffentlichte das Unternehmen seine erste Blu-Ray.


Als Marktführer im Vertrieb zeitgeschichtlicher DVDs hat Polar Film heute ein breites Angebot mit Dokumentationen zu allen Facetten der deutschen Geschichte vor allem zwischen 1918 und 1945. Verkaufsschlager sind dabei die aus historischem Farbfilmmaterial zusammengestellten Produktionen wie "33-45 in Farbe", "Die Braunen in Farbe", "Hitlerdeutschland in Farbe", "Österreich 1938 in Farbe" u.a. Neben Eigenproduktionen vertreibt Polar Film eine breite Palette von Lizenzprodukten, darunter Fernsehserien sowohl der Öffentlich-Rechtlichen als auch der Privaten, z.B. "Wilsberg", "Jakob und Adele", "Sternflüstern" und "Autopsie – Mysteriöse Todesfälle". Neben dem Schwerpunkt Zeitgeschichte werden Dokumentationen zu verschiedensten Themenbereichen angeboten, darunter Wirtschaft, Gesundheit und fremde Länder. Titel wie "Der Klima-Schwindel", "Die Schöne und der Hai" und "Mallorca aus der Luft" vermitteln einen Eindruck von dem breit gefächerten Themenspektrum. Abgerundet wird das Angebot durch klassische Spielfilme wie den deutschen Flugzeug-Thriller "Sechs Stunden Angst" (1964) und Hörbücher zur Zeitgeschichte, beispielsweise "Die Geschichte der Deutschen", "Hitler aus nächster Nähe", "Adenauer – Deutschlands Weg aus den Trümmern" oder "Brandt und die deutsche Einheit".


Weitere Informationen finden Sie direkt auf http://www.polarfilm.de


Im YouTube-Kanal von Polarfilm kann man sich einen Eindruck von den Produktionen machen.


Auswahl von Polarfilm-Rezensionen auf TV-Kult.com


Dokumentationen:

- Der letzte Friedenssommer - Europa 1938 in privaten Farbfilmen

- Pech auf Skiern, Glück auf Schienen - Die Filmschätze des Walther Bever-Mohr

- Die Potsdamer Garnisonkirche - Geschichte eines preußischen Kulturerbes

- Die Geschichte des Infanterie-Regiments Nr. 9


Filme:

- Aufforderung zum Tanz - Der Weg Carl Maria von Weber‘s

- Und finden dereinst wir uns wieder...


Serien:

- Jakob und Adele - DVD Edition 1

- Jakob und Adele - DVD Edition 2


(Genaues Veröffentlichungsdatum des Artikels unbekannt)


Autor: Sebastian Kuboth

    Comments