Die drei Fragezeichen - Folge 193: Schrecken aus der Tiefe

Ein Angler kämpft in seinem kleinen Boot mit seinem Fang, geht über Bord und wird unter Wasser gezogen ... Justus, Peter und Bob sind Augenzeugen dieser Szene und eilen prompt zu Hilfe. Als der Mann sich endlich in Sicherheit befindet, stammelt er schreckensbleich immer wieder dieselben Worte: "Im See ist ein Monster!"

Aber jeder weiß: Monster gibt es nicht ... Oder etwa doch? Ein neuer Fall für die drei Detektive!


Oha, im neuesten Abenteuer unserer drei Lieblingsdetektive wird sich aber ganz gewaltig aus der Mottenkiste bedient. Nahezu alles erinnert an Nessy, das legendäre Seeungeheuer aus Loch Ness.

Jeder Hörer kann sich denken, dass es sich letztlich nicht um ein Monster handelt, das den "Schrecken aus der Tiefe" hervorruft. Immerhin ist der Weg zur Lösung unterhaltsam, wenngleich Oliver Rohrbeck als Justus Jonas und besonders Jens Wawrczeck als Peter ihr üblich nerviges Overacting präsentieren.

Versöhnlicher stimmt Axel Milberg - er ist ein toller Erzähler und macht seine Sache hervorragend.


Folge 193 der Drei Fragezeichen schafft es leider nicht, mehr als guter Durchschnitt zu sein.


Wertung: 6 von 10 Punkten


Kauflink: https://amzn.to/2xYy21L [Anzeige]

    Comments