Posts by pst

    Ich find der Hopp soll in den Verein reinstecken was er will. Macht VW, Bayer und so ja auch nicht anders. Nur soll er dann nicht einen auf Saubermann machen und so tun als ob Hoffenheim ein ganz neues Konzept ist, dass nur auf die Jugend baut usw..... Ist nicht anders als Wolfsburg, Bayern und Co, nur das die nicht son Terz machen......... Sieht man ja jetzt wieder am Hildebrandtransfer. Was der allein an Gehalt kostet und der Jüngste ist er auch nicht....soviel zum Thema auf die Jugend bauen.
    Wenn sie klar dazu stehen würden, dann wär zwar das schöne "Dorfvereinimage" weg, aber sie würden auf lange Zeit besser und ehrlicher ankommen.

    Ich glaub nicht das in Deutschland diese Castingshow funktionieren würde. Dafür ist das Scoutingsystem viel zu dicht und es spielt ja schon jeder ziemlich in der Klasse in der er hingehört. Ich glaub kaum das sich ein Supertalent irgendwo in der Provinz versteckt hält. Es wird ja schon mit 12 Jahren, wenn nicht schon vorher ausgesiebt und dementsprechend gefördert.

    Ich bin ja sicher kein Bayernanhänger, aber am Fr war ich für sie. Hoffenheim verhält sich einfach lächerlich und die Sympathien kippen auch langsam. Wenn ich das schon höre. Der kleine Dorfverein der so auf die Jugend setzt.....ohhhhh. Da werden die Jugendspieler mit Kohle abgeworben, die nicht mehr normal ist. Und wer Obasi, Eduardo und Co letztes Jahr für etliche Millionen geholt hat braucht nicht so tun als wären sie Leichtgewichte.


    Keine Frage Dietmar Hopp macht viel für die Region. Wohn ja keine 40 km von Hoffenheim weg, aber wie sich Rangnik und Co aufspielen ist lächerlich. Meister wollen sie werden. Mal gespannt wann der Lauf mal vorbei ist. Bis jetzt hatten sie kaum verletzte, müssen in keinem Pokal mehr spielen und sind von den besseren Teams der Bundesliga gnadenlos unterschätzt worden. In der Rückrunde wird sich zeigen wie gut sie sind, wenn sich die Manschaften der unteren Tabellenhälfte mit 11 Mann hinten rein stellen........da is nix mehr mit Konterfußball.

    Ganz ehrlich ich finds zum Kotzen. Egal wo man hinschaut in der Casting Landschaft es kommt immer der durch, der am Meisten auf die Tränendrüse drückt. Ich kann die Scheiße langsam nichtmehr hören. Und wenn ich den Typen mit der Mundharmonika seh hab ich so nen Hals......Klar in seinem Leben is nicht alles glatt gelaufen, keine Frage. Aber schaut in die Fußgängerzonen, schaut in Länder der dritten Welt. Da gibts Leuten den gehts wirklich richtig dreckig..... Und was das Mundharmonikaspielen angeht, dann gibts genug die die Fußgängerzonen (gerade um Weihnachten herum) mitndestens genau so rocken. Talent hatte beim Sieg auf jeden Fall nicht den Ausschlag gegeben, vorallem bei der Songauswahl.



    Ich finds einfach geschmacklos wie mit dieser Masche Kohle verdient wird. Und da mach ich dem Typen selbst gar keinen Vorwurf. Der wird verheizt bis der Letzte Cent rausgeholt ist.

    Von der rechtlichen Lage sicher machbar. Vom moralischen Gesichtspunkt seh ichs jedoch sehr kritisch. Auch die Reaktion der Bevölkerung lässt zu wünschen übrig. Wenn es sich um einen Islamischen Terroristen oder einen von rechts außen handeln würde, wär das Geschrei groß gewesen. Aber da wird eben in Deutschland mit zweierlei Maß gemessen

    Ich denke, dass man die Aussage differenziert sehen muss. Wenn er sagt Hitler war ein guter Kerl meint er ja nicht er findet es gut, dass Behinderte und politische Gegner verfolgt und getötet werden. Das ist ma wieder typisch deutsches Schwarz-Weiß Denken. So wie Johannes Hester sich an ihn erinnerte hat er ihn eben als guten Kerl kennen gelernt. In den Umständen wo sie sich kennen gelernt haben gings ja sicher nicht um ideologische Dinge oder politische Ausrichtungen....

    Ich glaub Sido hat bei Popstars mitgemacht, weil es ne willkommene Chance war in der Öffentlichkeit aufzutreten. Die Sendung erreicht auch seine Zielgruppe. Ich denke nur er hat sich das ganze etwas anders, realer vorgestellt. Aber das er vor Ende der Popstarsstaffel mit der Kritik an die Öffentlichkeit geht wundert mich, da es doch eher schadet als nützt.

    Natürlich. Das tut die Bildzeitung auch. Die Konsumenten bekommen eben das zu sehen was sie haben wollen. Über das Niveau lässt sich immer streiten.

    Das der Ölpreis fällt ist nicht wirklich überraschend. Die Spekulanten die vom schwachen Dollar ins Öl geflüchtet sind ziehen jetzt ihre Gelder wieder ab. Inzwischen hat auch der optimistischste Spekulant gemerkt, dass beim Ölpreis vorerst die Grenze nach oben erreicht ist.


    Und was man ja nicht vergessen darf ist, dass mit jedem Cent den der Ölpreis runter geht gleichzeitig 2-3 Cent an Steuern wegfallen:)))) Dem Verbraucher kanns freuen, doch glaub ich, dass der Ölpreis insgesamt im nächsten Jahr wieder steigen wird.

    Du vergisst das wir die letzten Jahre nen Aufschwung hatten. Da hat selbst Opel Gewinn gemacht. Aber man sieht ja an den anderen Automobilkonzernen, dass sie zwar Taumeln aber doch insgesamt ganz gut aufgestellt sind im Gegensatz zu Opel. Auch wenn sich mal wieder alle beschweren werden sie durch die Krise kommen.


    Ich halt nicht viel von staatlichen Eingriffen. Wenn Opel danach wirklich ne Chance hat sich zu erholen ists ok, andernfalls sollte man sich überlegen wie viel man reinsteckt.

    Naja ma schaun ob Solarworld Opel jetzt wirklich übernimmt und einen Öko-Autokonzern draus bastelt. Andernfalls seh ich schwarz für Opel. Da man sich in den 90ern vom Image des "Zuverlässigen Autos" gelöst hat wird man Toyota, VW und Co nicht viel entgegen zu setzen haben. Opel muss auf jeden Fall wieder besser wirtschaften, den nur dann haben sie ne Chance. Wie es ausgehen kann wenn der Staat ein Unternehmen stützt, dass eh schon am Ende ist hat man bei Holzmann gesehen....