Posts by Nachtgiger

    Wie würdest du das nennen, wenn ich hier einen ganz normalen Beitrag schreibe und du schon wieder Streit suchst?

    Man schreibt keine ganz mormale Beiträge an seine Stalkerin um sie zu einer ganz normalen Unterhaltung zu bitten. :cursing:


    Ich suche keinen Streit, ich verlange eine EINDEUTIGE Entschuldigung dafür, das ich von dir bedroht, verleumndnet und fälschlich einer Straftat beschuldigt wurde. So lange du dich für dieses wiederliche Verhalten nicht hier öffentlich BEI MIR UND BEI ALLEN MENSCHEN DIE SCHON EINMAL DAS OPFER EINES ECHTEN STALKERS GEWORDEN SIND entschuldigst, wird es keine normalen Unterhaltungen von mir mit dir mehr geben, verstanden? (Wobei die Hälfte der Antwort sogar aus ganz normalen Antworten auf deine Fragen besteht, aber das ignorierst du natürlich alle mal wieder, wie üblich), Das ist kein Kavalliersdelikt, das ist fälschliches Beschuldigen einer Straftat. Hier wurde eine Grenze eindeutig von dir überschritten. Versuche jetzt nicht dich schon wieder als das Opfer inszenieren zu wollen.

    Schäm' dich was dafür.

    Ich werde so ein [Vom Admin editiert: Bitte auf die Wortwahl achten!!!] nicht so billig davon kommen lassen.

    Ich lasse mir nicht von dir auf übelste und infame Art drohen und morgen tun wir wieder so als ob nichts vorgefallen wäre, merke dir das. Werde endlich mal erwachsen und stehe [Vom Admin editiert: Bitte auf die Wortwahl achten!!!], die du verzapfst wie ein Mann.



    Man könnte doch wirklich fast meinen, ich wäre dein Typ! :D

    1. Gott bewahre.


    2. Bist du dir sicher das du das hier so stehen lassen willst? Mit freundlichem Lachen versehene Avanchen an deine angebliche Stalkerin? Muss dich ja wirklich sehr belasten, dieses angebliche Stalking. :rolleyes:


    Mach' nur so weiter. Mit jedem Beitrag merkt man mehr und mehr wie abartig du hier gelogen hast. :whistling:

    Einfach mal nett zu sein, ist nicht so deins, oder? Die Butter, die du mir zum 3.548. Mal aufs Brot schmierst, hat sein Verfallsdatum bereits überschritten.


    Wenn du Streit suchst, nimm dein Spiegelbild. :D

    Nenn' mir einen guten Grund dafür, warum ich nett zu einem Individuum sein sollte das mir eiskalt eine Straftat unterstellen wollte, die ich eindeutig nicht begangen habe, wie man an dem eigenen Verhalten des besagten Individuums jetzt ganz zweifelsfrei ablesen kann. :/


    Da nutze ich meine Zeit doch viel lieber, die hier mitlesende Öffentlichkeit noch einmal, auf diesen eklatanten Fall von Ausnutzen wollen der Rechtsmittel des Rechtsstaates, durch offensichtlich vorsetzliche Falschbeschuldigung des Begehens einer Straftat, zum Zwecke des Mundtot machens von unliebsamen Meinungen, aufmerksam zu machen. Noch dazu von einem Staatsangestellten. :whistling:


    Immerhin steht ja noch immer die Möglichkeit einer Klage von deiner Seite im Raum, da muss ich doch frühzeitig Gegenbeweise sammeln, verstehst du? :saint:


    Jedenfalls so lange bis da eine eindeutige Entschuldigung für diese unmögliche Aussage mit dem Stalking von dir kommt. X(

    Anders ausgedrückt: Solange du nicht zugibst das die Butter, die du mir unterschieben wolltest, von Anfang an verdorben und ranzig war, wirst du sie immer wieder auf deinem Brot finden. Guten Appetit. 8)



    Unglaublich wie selbstverständlich du solche ungeheuren Anschuldigungen raushaust und dann hinterher verharmlosen willst. <X:evil:

    Da ich dich ja als Quellenangabe-Expertin kenne, wäre ich dir sehr verbunden, wenn du für diese Behauptung auch eine parat hättest.

    Ich bin mal davon ausgegangen das dir, als "Experte" für alles Mögliche, vor allem Recht und Politik, dieser Vorfall bestens bekannt ist.

    Vista61 hat die Quellen aber mitterweile verlinkt, danke noch mal dafür an ihn. :thumbup:




    Soweit ich das aus der Ferne beurteilen kann, war das eine Meinungsäußerung, die auch einer Regierungschefin zugestanden werden sollte.

    Dann sollte man, so als Regierungschefin, auch das Feingefühl haben, es auch so zu formulieren und nicht wie den Befehl eines Feldwebels.



    Da sie zu dem Zeitpunkt nicht mehr CDU-Chefin war, konnte sie das auch nicht anordnen, das wäre wohl auch eher gegen die Verfassung gewesen.

    Das stimmt allerdings, ändert aber nichts daran das sie sich so aufgeführt hat als ob sie es könnte.



    Über die Klage der AfD deswegen wird übrigens am 15. Juni entschieden.

    Danke für die Info, das war mir gar nicht bekannt. :thumbup:




    Die Bedrohungen gegen Kemmerich sind schlimm und durch nichts zu rechtfertigen oder zu relativieren. Doch ich stelle fest, dass diese Bedrohung nicht staatlicherseits kam, sondern von solchen, die vielleicht glauben, unter der Tarnung einer scheinbar demokratischen Gesinnung dies tun zu dürfen. Das muss schon unterschieden werden.

    Das stimmt zwar, aber es ist trotzdem eine inakzeptable Sauerei wenn eine Regierung eine solche Drohkulisse schamlos zu ihren Gunsten ausnutzt statt die Täter zu verfolgen, zu bestrafen, dem Opfer moralisch beizustehen und ÖFFENTLICH DEUTLICH KLAR ZU STELLEN DAS ES SO ETWAS IN EINER DEMOKRATIE NICHT ZU GEBEN HAT. Hier hat sich eine Regierung mit Kriminellen Subjekten gemein gemacht um einen unliebsamen Konkurrenten los zu werden. Das ein Staat sich nicht eindeutig gegen diese Bedrohungen positioniert, ja sogar versucht diese möglichst totzuschweigen und klammheimlich davon zu profitieren, darf es in einem modernen, freiheitlichen, demokratischen Staat niemals geben. :cursing:



    Schau' dir doch nur mal den Artikel über das Urteil an, den du mir verlinkt hast: Kemmerich wird dort unterstellt sich "mit Hilfe der AfD zum Ministerpräsidenten gewählt zu haben" und das er "sich von ihr ins Amt helfen ließ" dabei, kann der doch wohl Null dafür von wem er gewählt wird. Hier wird es schon wieder so hingebogen, als ob ihn eine Schuld träfe (und selbst wenn, wäre es nichts Verbotenes).

    Dagegen wird der hoch kriminelle Vorfall von Morddrohungen gegen seine Angehörigen, vor allem auch Kinder, als "unter Druck zurück getreten" verharmlost. Das sind ganz üble Methoden, findest du das denn gar nicht bedenklich, so als Verteidiger des Rechtsstaates? :evil:

    Ich meine, du schreibst oben das diese Bedrohungen durch nichts zu relativieren sind, redest aber genau denen die sie relativieren wollen, ständig nach dem Mund. :(

    Er profitiert also von dieser Demokratie, ohne dass wir wirklich wissen, ob er sie in dieser Form selbst will.

    Welcher Politiker tut das denn bitte nicht? Dem ganzen Rest kannst du doch genau so wenig in den Kopf schauen was die wirklich wollen. :rolleyes:


    Bei der Gelegenheit würde ich gerne deine Einschätzung dazu haben, wie sehr der Wille des Volkes berücksichtigt wurde, wenn der Ministerpräsident einer Partei angehört, die gerade so 5% bei der Landtagswahl errungen hat.

    Nicht mehr und nicht weniger als bei allen anderen Wahlen in denen entweder die Wahlbeteiligung so gering ist das der größte Teil des Volkes gar nicht berücksichtigt wird, oder bei denen Koalitionen mit Parteien gebildet werden die nur von einer Minderheit gewählt wurden. Es sind genau die gleichen Methoden benutzt worden, die die Regierenden seit Jahren selber anwenden um sich an Machtpositionen zu mogeln. Sehr bezeichnend wie sich die Herrschaften Verhalten wenn man ihre eigenen Taktiken gegen sie einsetzt.

    Rechtlich war es jedenfalls einwandfrei und dann hat man es auch zu akzeptieren, so argumentierst du doch sonst auch immer.

    Davon mal abgesehen das man darüber diskutieren könnte wie sehr der Volkeswille noch abgebildet wird, wenn manche Parteien in der Öffentlichkeit gar nicht vorkommen und es keine unvoreingenommene Berichtertsattung über sie gibt, aber das Fass will ich jetzt nicht auch noch aufmachen, das hat sowieso keinen Boden. :)




    Ich weise dich im übrigen noch explizit darauf hin das DU hier soeben mal wieder das Gespräch mit MIR gesucht hast, nicht umgekehrt, und mich sogar EINDEUTIG um eine Stellungnahme, und damit dazu, mit dir wieder Forumskontakt aufzunehmen, bittest:

    Quote from No Nick

    Da ich dich ja als Quellenangabe-Expertin kenne, wäre ich dir sehr verbunden, wenn du für diese Behauptung auch eine parat hättest.


    Bei der Gelegenheit würde ich gerne deine Einschätzung dazu haben, wie sehr der Wille des Volkes berücksichtigt wurde, wenn der Ministerpräsident einer Partei angehört, die gerade so 5% bei der Landtagswahl errungen hat.




    Wenn du tatsächlich noch vorhaben solltest mich, irgendwann mal noch irgend einem Polizisten, Anwalt oder Richter, als deine "böse Stalkerin" zu verkaufen, würde ich das mal lieber lassen, wirkt sonst irgendwie unglaubwürdig. :D



    Ebenso mache ich darauf Aufmerksam das ich keinerlei Haftung für deine Gesundheit, der meine Monologe ja angeblich so abträglich sind, übrnehmen werde, du hast ja schließlich das Gespräch mit mir gesucht. :whistling:

    Quote from Nachtgiger

    Und da Vogel Specht keine Konflikte wünscht (und ich auch nicht) kannst du ab heute Monologe schreiben. Ich bin nicht länger gewillt, mir das Leben durch dich vermiesen zu lassen, dafür ist mir meine Gesundheit zu wichtig.


    ....


    Tschüss Inge, war schön mit dir. ^^



    Damit wäre dann wohl Phase 8 auch mal wieder komplett abgeschlossen. Auf den Punkt, mit der, von mir absolut korrekt voraus gesagten, Rückkehr des ewigen Kindes, zu seiner, ach so bösen, Spielkameradin. Lange hat es tatsächlich mal wieder nicht vorgehalten, gerade mal zehn Tage, war wohl zu langweilig immer so mit den Selben paar Leuten im Sandkasten. ;)

    Quote from Nachtgiger

    Phase 8: Mami, die sind alle so böse zu mir, mit denen rede ich nicht mehr. (Wahlweise durch eine Weile ignorieren oder gleich trotzig ein bisschen das Forum verlassen. Beides hält sowieso nie lange an).


    Von mir aus. Mal sehen wie lange du es diesmal aushältst.:rolleyes:


    Verhaltensforschungs-Projekt No Nick wäre damit fürs erste erfolgreich abgeschlossen. :saint:

    Tja, Grün ist momentan einfach "in". Vielleicht, weil es Ökologie bedeutet, ohne sich großartig anzustrengen? :/

    Vermutlich mehr weil es bedeutet sich auf die billigste Art und Weise den Ruf, ein guter Mensch zu sein, erkaufen zu können, ohne auch nur irgend etwas wesentliches dafür tun oder auf irgend etwas verzichten zu müssen.

    Aktivismus (also das vollkommen ergebnissfreie rumwedeln mit Fahnen und Transparenten und dabei große, hohle Töne spucken ohne irgend etwas damit zu verändern, aber dabei zu glauben man hätte die Welt verändert) ist ja bekanntlich "in" und die Grünen bestehen fast ausschließlich aus Aktivismus.


    Mein Eindruck ist, dass Politik im Moment weitestgehend über Medienpräsenz gemacht wird. Und da werden Linke und AfD im Moment nicht gebraucht.

    Ob die beiden Parteien augenblicklich gebraucht werden sei mal dahingestellt, aber in der Medienpräsenz nicht vorkommen hast du völlig korrekt erkannt. Obwohl sie das nach dem Neutralitätgebot dem die Öffentlich-rechtlichen unterliegen eigentlich müssten. Damit müssen sie sich auch vorwerfen lassen aktiv lenkend in die Wahlen einzugreifen und die Neutralität der Wahl zu unterminieren..




    Zwangstaufen von Menschen in einem Land mit unter 50% Kirchenangehörigkeit und unter 5% muslimischem Hintergrund, in dem Pflegeberufe weitgehend durch Menschen mit Migrationshintergrund ausgeübt werden?


    Wir sind sowieso auf Einwanderung angewiesen. Wer soll denn sonst irgendwann mal unsere Är**** im Pflegeheim auswischen oder die Renten erwirtschaften? Wenn alle Steuern, die Menschen mit Migrationshintergrund zahlen, plötzlich wegfallen würden, hätten wir ein großes Problem.


    1. Stammt der Hauptteil der ausländischen Pfleger aus Osteuropa. Das hat wenig bis nichts mit Muslimen zu tun.



    2.. Warum ist das wohl so? Gibt es denn keine deutschen Anwärter für Pflegeberufe?

    Weil die Mehrheit der Deutschen sich für einen Hungerlohn nicht kaputt schuften will. Und damit haben sie auch völlig recht. Anständige Arbeit muss anständig bezahlt werden und solange wir unseren Politikern Rekorddiäten, den Öffis, Rekord-Rundfunkgebühren und den Top Managern Rekord-Gehälter auszahlen können gibt es da erstmal eine Menge umzuverteilen an die Branchen die es auch verdient haben, weil sie sich täglich den Arsch für uns aufreißen.

    Wer dafür ist, noch mehr Ausländer als billige Pflegekräfte reinzuholen um sie hier zum Mindestlohn als Fleisch gewordene Sicherstellung der eigenen Altersvorsorge, ausbeuten zu können sollte mal sein Weltbild über ausländische Mitbürger übrdenken. Das sind doch nicht unsere willigen Sklaven die fürs auswischen unserer Ärsche grade gut genug sind, Meine Güte, diese Kolonialherren-Einstellung ist manchmal schon sehr befremdlich...


    3. Bis ein streng gläubiger Moslem sich dazu herabläßt deinen ungläubigen, westlichen Allerwertesten zu puztzen kannst du lange warten. :rolleyes:

    Erst recht den einer Frau.


    Sie bräuchte eine "Erzählung", die ankommt und die Partei verbindet.

    Also die Partei die ich wählen würde bräuchte vor allem:

    Durchdachte Inhalte, das Potential diese auch durchzusetzen und das Rückgrat dabei auch zu gemachten Fehlern zu stehen (die bei jeder Partei einmal vorkommen werden, die können ja auch nicht hellsehen).

    Geschichten brauchen sie mir aber keine drumrum zu stricken, ich will die knallharten Fakten und eine Strategie wie wir aus dem Dreck, in den wir uns geritten haben, wieder rauskommen, keine einlullende Märchenstunde. ?(

    Gibt's denn nichts mehr, das man ohne eine bescheuerte, hippe Verkaufsstrategie haben kann, nichtmal ein Parteiprogramm?


    Wer nicht willens ist, an der Demokratie teilzunehmen, obwohl alle jammern, dass sie zu wenig zu bestimmen hätten, dann kann das keine Berücksichtigung finden. Wer keinen Willen äußert, bekommt auch keinen.

    Spätestens, als eine reguläre Wahl, rechtswiedrig, von einer Kanzlerin, rückgängig gemacht werden sollte und unter Androhung von Gefahr für Leib und Leben der Kinder des Gewählten, letzen Endes auch wurde, ist klar das es keine demokratischen Wahlen in diesem Land gibt.

    Bundeszentrale für politische Bildung, im Ernst? Denen soll ich glauben was sie über die direkte Konkurrenz an den Fleischtöpfen der Macht schreiben? Das ist etwa so neutral, als wenn ich mir die Infos vor 80 Jahren aus dem Reichspropaganda-Ministerium besorgt hätte. :D

    Meine Güte, seid ihr naiv. :rolleyes:

    Lauti's Doktorarbeit:



    Harvard (die Universität an der er sie abgelegt hat) spricht von einer Arbeit die den wissenschaftlichen Standards in keinster Weise entspricht, keine wissenschaftliche Arbeit im engeren Sinne ist und daher lediglich ein Essay ist.


    Thema: Medizin-Ethik, keinerlei medizinische Kenntnisse dafür von Nöten.


    Erstaunlich kurz.


    Quellenangaben ungenügend.


    Lediglich Zusammenfassung der Gedanken anderer Leute.


    Die Arbeit ist so genial das er 20 Jahre lang verhindern musste das sie überhaupt publik wurde. :D


    Es scheint ein Rätsel zu sein warum der dafür einen Doktortitel bekommen konnte und noch mehr wo der Professor her kommt, denn er hat nicht einmal eine Habitilation.


    Und jetzt will ich nie wieder etwas davon hören das der etwas mit Medizin oder auch nur Naturwissenschaft zu tun hat. :whistling:8o