Posts by Moonbeam28

    Der Wahnsinn kennt keine Grenzen:


    Ganz ehrlich?? Ich bekomme von solchem Quark nichts mit. Ich glaube, dass man danach schon gezielt suchen muss (nichts für ungut).


    Das ist wohl damit gemeint, wenn es heisst dass Leute in ihrer "Bubble" leben. Von einem bekloppten YouTube video zum nächsten. Tut mir leid, ich sehe das nicht, es ist auch nicht meine Lebens-Erfahrung. Möglicherweise lebe ich ja in einer andere Welt (in der solcher Pipifax kein Thema ist.... hurra!).


    Ich kann mich darüber aber auch nicht aufregen, weil a) meine Lebenszeit mir zu kostbar ist, und b) es ist einfach zu absurd. Ich kann mir aber schon vorstellen wie das ist, wenn man sich EIN solches Ding reinzieht und dann 25 links zu weiteren ähnlichen Videos oder Artikeln bekommt ... und am Ende steht der Untergang des Abendlandes (aber in Wirklichkeit ist sind es bloß die sozialen Medien und ihre Algorithmen.....)

    Sexismus ist hier vielleicht der falsche Begriff. Irgendwie ist es schon so, dass er wohl meint, die Frauen vertrügen nichts. Dem ist sicher nicht so. Das hat er auch bestimmt nicht böse gemeint, aber wir leben in der Zeit der Goldwaage. Und auf der wird derzeit wirklich jedes Wort abgewogen. Ein Trend der hoffentlich auch mal wieder zu Ende geht und uns ein Umfeld zurücklässt, in dem wir bestimmte Dinge besser einzuordnen verstehen.

    Das hoffe ich ganz stark auch weil mir das sowas von auf die Nerven geht.


    Genau das Einordnen bestimmter Dinge ist gegenwärtig ein Problem, weil es scheint als hätten wir das einfach verlernt.

    Also wollt ihr, dass statt der freiwillig Ungeimpften die Vulnerablen nirgendwo mehr hingehen?


    Fein, und sehr fair den Schwachen und Alten gegenüber. Die können ja dann zuhause bleiben.

    Nein, gebeten nicht, aber die Umstände haben es erzwungen. Aber das haben wir schon auf 175 Seiten durchgekaut. smilie_essen_030.gif

    Ja, man hätte die ganzen Alten und Kranken ja einfach sterben lassen können. Survival of the fittest halt. Komisch, wie sich die Perspektive ändert, wenn man ein paar Achtzigjährige kennt, die gern noch ein paar Jahre leben würden (und sich nun nicht mehr aus dem Haus trauen weil sie in einem Land mit 30% Impfquote leben).


    Dass die bayerischen Massnahmen unverhältnismäßig waren (und einige andere auch, siehe Absperrungen von Spiel- und Bolzplätzen etc.) steht auf einem anderen Blatt.

    Ich habe diese Widmung in einem Erinnerungsalbum eines der Kardosch-Sänger gefunden. Sie steht neben dem Foto der Kardoschs, aber es ist keiner von ihnen. Vielleicht kann mir ja jemand helfen, den Titel des Liedes (ich vermute es ist so eine Art Insider-Witz!) und den Namen zu entziffern, oder vielleicht ist ja sogar jemand schon auf diese Unterschrift gestoßen? Der Künstler war 1933 oder '34 mit Willy Reichert auf Tournee.

    Danke schön! :-)

    Gerade wollte ich nachschauen, ob das einzige Programmkino in der Nähe zufällig heute oder morgen die "Schachnovelle" zeigt, und was sehe ich??? Morgen Abend läuft "Die drei von der Tankstelle" *Jubel, *freu*


    Willy Fritsch, Oskar Karlweiß und die Comedian Harmonists. Im Kino!!! Ich fall' in Ohnmacht.


    (Ich lebe im, äh, ländlichen Bereich, meine Chancen Filmklassiker im Kino zu sehen, gehen gegen Null....)

    Wissenschaftler schätzen, dass Hamburg in 10 Jahren die Einwohnerzahl von 2 Mio. erreichen wird.


    Derweil ist die Zahl der Einwohner in Berlin im Jahr 2020 um ganze 4.000 zurückgegangen. Wenn das so weitergeht, wohnt in 900 Jahren hier keiner mehr. ;)

    Ja, ich hab' ja jetzt auch beschlossen, dass ich lieber nach Budapest als nach Berlin ziehen werde. Noch einer weniger!!8|

    Es sind alles Deutsche, wie ich und wahrscheinlich auch du. Wenn du mal in deine Ahnengalerie schaust, kann es sein, dass du dich erschreckst. :D


    Den Deutschen an sich dürfte es ohnehin kaum noch geben, schon vor Jahrhunderten wanderten hier Menschen ein.

    Stimmt, ich empfehle jedem eine DNA Analyse.


    Ach nee halt, die klauen ja unsere Proben um damit irgendwelche schlimmen Dinge zu machen.


    Man könnte allerdings daraus lernen dass Nationalstaaten im Grunde genommen vollkommener Blödsinn sind.

    Ich meingte den Holocaust, die Vernichtung des europäischen Judentums. Das hat unserer Kultur einen Schaden zugefügt von dem wir uns nie erholen werden. Viel schlimmer als alles was angeblich Migration und Einwanderung angerichtet haben sollen.

    Den kulturellen und sonstigen NIedergang haben wir uns zum großen Teil selber zuzuschreiben. Ich sage jetzt nicht warum, aber das weiß ja jeder.


    Den Schaden, den wir uns selber als Land, als Nation begeistert jubelnd zugefügt haben, können wir nie wieder gutmachen.

    Ich verstehe das nicht ... Klar, ich beobachte es auch, daß die Foren sterben, aber ich versteh's nicht ...

    Facebook & Co sind doch viel oberflächlicher, soweit ich das beurteilen kann (ich nehme dort nirgends teil), Foren gehen mehr in die Tiefe (bzw. können oder könnten es ...)

    Oder ist es gerade das ? Die Leut' wollen Oberflächlichkeit und bunte Bildchen und bloß nicht reflektieren o.ä. ?

    Ich finde Facebook für Diskussionen auch fürcherlich.... ich verstehe auch nicht wieso Foren größtenteils nicht überlebt haben. Wobei es schon noch einige gibt: für die Damenwelt - wobei dort auch Männer mitschreiben - gibt es ein Riesenforum zu allen möglichen Themen von der "Brigitte" - aber das ist mir wiederum ZU groß und zu allgemein, und irgendwie nicht mein Ding.... plus ein arger Zeitfresser eben weil es so riesig ist, deshalb nichts für mich.
    Ich finde es auf FB vollkommen unmöglich, irgendeiner Diskussion zu folgen. Dazu kommt dass die meisten Benutzer dassselbe Problem haben wie ich - nämlich dass sie meistens das gar nicht sehen was sie interessieren würde. Ich finde klassische Foren klasse.