Posts by Grete Ly

    Das müsste sie sein. Vielen Dank :thumbup: Sehr viel mehr ist dann auch nicht dabei rausgekommen schätze ich.

    Doch. Ich stelle mal was zusammen. Bin aber noch am Anfang. Da noch gar nichts über sie existiert, interessiert mich das natürlich selbst sehr und ich schaue jetzt erstmal in den KB- und Standesamtregistern nach Geburt, Taufe, eventuelle Ehe und Tod.

    In Erinnerung an den Filmemacher Hans Dieter „Barny“ Bornhauser (1941-2016).


    Die Straßen zu Reutlingen im Vorspann des Bornhauser-Krachers "Hurra...die Deutsche Sex Partei" aus 1974.


    Ebenfalls in 1974 entstand um Reutlingen - was die Außenaufnahmen betrifft - der Bornhauser Hauer "Brummi - Sein Kolben läuft auch ohne Diesel". Denn Bornhauser war Reutlinger.

    Aber hier zum Vorspann des zuerst genannten Films.


    Nachdem man die Abfahrt Reutlingen mit Beginn des Vorspannes sieht, kommt ein Schnitt in die Karlstraße. Beginn Innenstadt Höhe Karlstraße 61 (rechts); dann vorbei an Nr. 59 und nach der kleinen Überführung an Nr. 55 und den nachfolgenden Gebäuden der heutigen Wafios vorbei bis zur Kreuzung Silberburgstraße.

    Anstelle des Einschnittes der Ampel wurde der Abschnitt Karlstraße/Silberburgstraße bis Karlstraße/Bismarckstraße rausgelassen.

    Danach Karlstraße/Bismarckstraße (Abbiegen in die Bismarckstraße); danach Durchfahrt der Bismarckstraße bis zum Quer der Bahnhofstraße.


    Kommt auch in unsere Publikation "Genealogien des deutschen Erotikfilms" zu den Drehortbeschreibungen rein.


    Recherche by Verlag & Archiv Geutebrück.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Dankesehr an das Filmarchiv Gosfilmofond für diesen wirklich gesuchten Film.


    Darsteller sind Mara Chuklewa, Irma Gerold, Fritz Greiner, Joseph Karma, Mario Steen und Emil Fenyö.


    Es ist der einzig bekannte Film der gefeierten Opernsängerin Irma Gerold (1886-1948), welche zum Zeitpunkt der Dreharbeiten beim Theater am Gärtnerplatz zu München engagiert war. Gerold war nur Pseudonym. Geboren unter dem Namen Groß in Polen ging sie früh an die Oper und widmete sich ab 1925 nur noch dem Schauspiel. 1929 ehelicht sie den Rechtsanwalt Dr. Hans Gutmann; die Ehe wird 1934 nochmals konvalidiert. Im 61. Lebensjahr stirbt sie in Wien und bekommt bemerkenswerte Nachrufe.

    Zu einem der schönsten Griechen-Filme gehört der heute völlig vergessene "Gigant von Thessalien" aus 1960 von Riccardo Freda.

    Da hier einige Ausschnitte aus der seltenen deutsch synchronisierten Fassung, welche 1963 für den deutschsprachigen Raum angefertigt wurde.


    In der Rolle der gefesselten Nyx ist die in Libyen geborene Maria Teresa Vianello (*1936) zu sehen. 1963 nimmt sie an der Wahl zur Miss Universum teil, nachdem sie in einem weiteren Film Freda`s spielte. 1964 zieht sie nach Mexiko , um José Bolanos, einen berühmten mexikanischen Regisseur, zu heiraten. Später kehrt sie nach Italien zurück und spielt noch bis in die späten 90er Theater.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Zur Erinnerung an den Filmemacher Jürgen Enz (1941-2020).


    Etwas zum Vorspann seines Films "Lass knacken, Schätzchen" aus 1980.


    Hauptdarsteller Herbert Warnke läuft am Tor der Justizvollzugsanstalt Hamburg-Fuhlsbüttel los in Richtung "Am Hasenberge".

    Er läuft dann östlich ab "Am Hasenberge" hinunter und kurz bevor er an der Kreuzung Maienweg ist kommt ein Schnitt.
    In der nächsten Einstellung läuft er vom Maienweg zurück (vom Süden nach Norden) an der evangelischen Kirche St. Marien vorbei (Am Hasenberge 44, die zwei dazugehörigen Gebäude ziehen sich weit über Eck bis in den Maienweg hinein) und überquert nun den aus der vorherigen Einstellung benannten "Am Hasenberge".
    Einem Hamburger der dies sieht muss das natürlich merkwürdig vorkommen, denn eine solche Strecke zu laufen ergibt keinerlei Sinn.
    Er läuft sozusagen dahin zurück wo er vorher schon war.


    Das Titellied wird von Claude Raphael gesungen, der heute unter dem Namen Adrian Falk bekannt ist.


    Recherche by Verlag & Archiv Geutebrück


    Kommt auch in unsere Publikation "Genealogien des deutschen Erotikfilms" zu den Drehortbeschreibungen mit rein.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Ich bin mal so frei und schieße gleich ein weiteres Filmfoto-Rätsel nach. ;) Aus welchem Film stammt denn dieses schöne Aushangsfoto aus meiner Sammlung? Habe noch ein paar weitere Aushangsfotos aus dem Film.


    Alles um eine Frau 1935; auch: Drei um eine Frau (Bienert, Fjord, Hörrmann)

    Meines Wissens ist die Super-8 Fassung eine Schnittfassung der 78'er Wiederaufführungsversion. Und diese stammt aus den eingelagerten Farbeauszügen.

    Oder hat jemand andere Infos?

    Was heißt: "Meines Wissens"? Wissen Sie es oder vermuten sie es?


    Ja. Die Ufa-Super 8 Fassung in 4 Teilen, aber nicht die von Piccolo. Diese basiert auf einem anderen Master.


    Abphotografiert ist es zu schlecht, da sieht man es nicht richtig. Muss es erst durch den Scanner jagen.


    Bei der Projektion ist keinerlei Schatten zu sehen.


    Siehe auch die Beschreibung der Piccolo-Fassung in den Super8Rezensionen, welche ebenso bestätigt, das diese Fassung auf einer anderen Vorlage beruht, als die viel später erschienene Super8-UFA Ausgabe. http://www.super8rezensionen.de/rezent743.htm

    Blaue Blume zu Rudolstadt


    Nosferatu der Vampyr


    26.10.2024


    19.00 Uhr


    Gleichzeitige Vorstellung unserer in Arbeit befindlichen "Nosferatu-Chronik" mit kleinem Vortrag.


    Diese Vorführung markiert die erstmalige Präsentation von F.W. Murnau's Meisterwerk in der veränderten autorisierten Fassung von Dr. Waldemar Roger's der Phönix-Film Ag. Berlin (1928). Dr. Roger produzierte zwischen 1928 und 1931 insgesamt vier verschiedene autorisierte Fassungen des Klassikers "Nosferatu" aus dem Jahr 1921. Die bevorstehende Vorführung stellt die erste von ihm noch als Stummfilm bearbeitete Fassung aus dem Jahr 1928 dar.


    https://www.dieblaueblumerudolstadt.de/Jahresprogramm/


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Ich Finde es auch Schwer die Story bei Stukas zu verstehen der muss wirklich stark runtergeschnitten worden sein :/

    (oder die Story ist einfach so grauenhaft ich habe bisher kaum fliegerfilme gesehen)

    Quax wollte ich mir schon Mehrmals hohlen vor allen weil ich den Film sehr mag hat sich aber bis jezt nicht ergeben

    Ja. Stukas ist ein wirklich sehr schwacher Film, trotz der Besetzung.

    Ja. Stukas hab ich auch. Mehrmals. Aber immer mit etwas müden Kontrasten. Hatte in mir deshalb nochmal geholt und sogar noch ein drittes mal. Aber immer sind die Kontraste nicht gut. Hallo Janine allerdings ist richtig gut. Sherlock Holmes geht auch gut, aber Quax ist wiederum etwas müde.