Posts by Weichzeichen

    Bei der zweiten Mondlandung lag ich im Kreissaal und war dabei meinen zweiten Sohn zu gebären.

    Kann mich noch errinnern, lag da nach 21 Stunden Wehen ziemlich geschafft, kam der Arzt rein und meinte, ich solle mich beeilen, weil er die Mondlandung sehen wolle. Das prägte sich verständlicherweise in mein Gedächtnis.:cursing:

    Ohne Säure wirst du keinen Salat zusammen bringen. Ein paar Tropfen Zitronensaft tuts auch und einen Hauch Öl.

    Als Alternative kannst du nur kurz blanchieren und etwas Würze drüber geben, kannste ja mit Maggi versuchen, dass dir ja schmeckt und etwas Obers.

    Aber dann ist es Kochsalat.^^

    Von einem Extrem zum anderen, ich finde das hirnlos.


    Kennt ihr die Geschichte von Solimann, 18 Jh. schwarzer Sklave am österreichischen Hof?

    Hochintelligent und war Freimaurer, hat mit dem Kaiser tarockiert. Nach seinem Tod wurde er ausgstopft und ins Museum gestellt.


    https://diepresse.com/home/kul…ika-ausgestopft-verbrannt


    Und nun regt man sich wegen dem Namen Neger auf.

    Das schändliche Verhalten im 18 Jh ist durch nichts gut zu machen, aber so zu heißen ist weit weg von Rassismus.

    Ist einfach nur total verblödet und überdrüber an Übertreiberei.

    Naja, bei ungefähr 10 Stichen tut sich schon was, da kriegt man einiges an Gift rein. Da ich ja schon älter bin, hatte ich auch Angst, dass der Kreislauf zusammen bricht. Aber der Blutdruck ist eher gestiegen vor lauter Aufregung.^^

    Unbegreiflich für mich ist da Tatsache von "Erdwespen". Die kenn ich bisher nur aus einem Spiel. Wohl doch gut dass ich 2009 im September in Österreich war und nicht im Sommer.... (Alles, was sticht, beißt und hochtrabend schwätzt, ab in die Mülltonne)

    Zu den Kriechwacholder gehe so schnell nicht mehr.^^

    Das klingt ja wie aus einem schlechten Horrorfilm!

    Verzeihung, ich kann das natürlich nicht beurteilen: bei unzähligen Stichen erscheinen die körperlichen Reaktionen verständlich, aber sind all die Gegenmaßnahmen wirklich notwendig?

    Schon, weil es Erdwespen sind und die Viecher wer weiß schon welche Infektionen auslösen können durch die Stiche.

    Die ärgste Schwellung ist auf der rechten Hand abgeklungen, aber links ist sie noch da und schmerzt auch heute mehr als gestern.

    Bin aber morgen eh wieder zur Kontrolle.

    Ist das so ein Hitzestift? Sowas hab ich mir zugelegt, weil mit dem heißen Messer hab ich mich in der Aufregung verbrüht.

    Der erhitzt kurz auf 50 Grad, dann schaltet er wieder ab. Damit ist die Verberbrennungsgefahr gebannt.

    Hatte gestern im Garten bei einem Kriechwacholder Unkraut gejätet und einen seitlichen Ast vom Wacholder hochgehoben um zu dem Schachtelhalm zu kommen.

    Plötzlich sind wie dem Nichts unzählige Wespen aus dem Wacholder aufgestiegen und auf meine beiden Hände geflogen.

    Ich habe unzählige Stiche davon getragen, die sehr schnell Schwellungen hervorgerufen haben.

    Hab erstmal mit einem Messer, das ich ein heißes Wasser gehalten habe und das ich auf die Stichstellen gehalten habe, um das Gift zu neutralisieren. Denn bei 50 Grad zerfällt das Gift.

    Anschließend mit Eis und Tücher, die ich in kaltes Wasser getaucht habe, gekühlt.

    Hat etwas geholfen aber als ich morgens wach geworden bin, waren meine Hände aufs doppelte angeschwollen.

    Bin dann ohne Frühstück gleich zur Hausärztin gefahren und wollte eine Salbe holen.

    Da das aber total arg ausgeschaut hat, hat man mir geraten, doch es der Ärtztin zu zeigen.

    Nun was geschah dann:

    Infusion gegen die offensichtliche Allergie bekommen.

    Dann Tetanusimpfung, weil ich vor 50 Jahren die letzte hatte.

    Dann eine Insektensalbe gegen Schwellung und Juckreiz, was es noch immer höllisch tut.

    Dann Antibiotika und Darmschoner

    Und zu guter Letzt noch Antiallergietabletten.

    Morgen dann nochmals zur Kontrolle.


    Gartenarbeit kann schnell zu Leid werden. Grinsy

    Peter Matic 1937-2019 ist gestern ist 82 jährig verstorben.

    Er war unter anderem die Stimme von Ben Kinsley. Ich mochte seine angenehme Stimme und seine bescheidene Art.


    Quote

    Matić war durch und durch Gentleman, jede Eitelkeit war ihm auf der Bühne wie im Leben fremd. Er war sich nie zu schade für kleine Rollen, obwohl er als Synchronstimme für Ben Kingsley als „Gandhi“ berühmt geworden war. Seine sanfte Stimme, seine musikalische Neigung prägten auch seine Theaterfiguren. Mit neugierigen Augen blickte er auf die Welt.


    https://www.profil.at/kultur/s…-matic-gestorben-10834426

    Allen Österreichern ein Begriff:


    Elfriede Ott ist heute 94 jährig an Altersschwäche gestorben.

    https://wien.orf.at/stories/3000100/

    Sagt eigentlich alles über Elfriede Ott aus:

    Quote

    Und der ehemalige Bundespräsident Thomas Klestil meinte einst: „Tatsächlich haben Sie sich in die Herzen Ihres Publikums gespielt und zählen zu jenen Künstlern unseres Landes, die unverwechselbar österreichische Lebensart verkörpern – eine Lebensart, die Liebenswürdigkeit und weiblichen Charme mit dem unverwechselbaren Timbre der wienerischen Leichtigkeit verbindet.“