Posts by Michel

    Für das 43. Konzert diesen Jahres fliege ich am Donnerstag noch nach London. Hat sich recht kurzfristig angeboten. Das japanische Label WACK kommt mit ihren Künstlerinnen von ExWHYZ, ASP und Aina The End. Im April habe ich es in Japan nicht hinbekommen Tickets für deren Gruppe BiSH zu bekommen (gab es nur im Lotterieverfahren und mit jap. Telefonnummer), also dann halt so. Dafür lasse ich ein Festival im Dezember bei Bologna jetzt aus. Man muss halt Prioritäten setzen ^^

    Bart muss schon sein 8). Ich selbst habe seit etwa 15 Jahren dauerhaft einen, aber keinen klassischen den man namentlich benennen kann. Irgendwo zwischen Schnauzer mit Art Ziegenbart und halben Vollbart. Mein Vater hat 'nen Schnauzer, ein Opa hatte ebenfalls einen. Und ein Uropa hatte so einen richtig amtlichen Kaiser-Wilhelm-Schnauzer. Von zwei Ururopas weiß ich auch von richtig großen Schnauzern.


    Am Anfang hatte ich ihn wohl um nicht so "Babyface" zu wirken, später kam dann auch Bequemlichkeit dazu, wenn man den nicht alle paar Tage rasieren muss. Mittlerweile gehört er einfach als Markenzeichen dazu.

    Harper


    Einfach Japanisch kenne ich. Empfehlen kann ich noch auf deutsch:


    NihonGo

    Ein Deutscher der mit seiner Japanischen Frau und Kind in Osaka lebt. Macht viel Schreine, Kultur, Soziales, Alltag


    Ein Ticket zur Milchstraße

    Ein Deutscher der jetzt drei Jahre mit Visum bei Kyoto lebt. Muss aber bald wieder nach D. Macht Themen zu Low Budget und alles was so spontan einfällt.


    Senpai in Japan

    Deutscher der in Tokio seit sieben Jahren arbeitet. Spontaner, lustiger authentischer Typ. Macht nicht so viele Videos, aber Alltag und Technik (Drohnenvideos). Livestreams zur Kirschblütenzeit.


    Mr. Nippon

    Deutsch-Japaner in Tokio. Macht u.a. Straßenbefragungen.


    ZweieinhalbGaijin

    Podcast von Senpai, Mr. Nippon und SolarJP


    Ask Japanese

    Deutsche die aber fast ausschließlich englisch Videos macht. U.a. Straßenbefragungen. Endlich auch mal Sachen aus der Sicht einer Frau ;)


    Kawaraban

    Deutscher der mit seiner japanischen Frau in Hiroshima lebt


    Japanisch mit Nina

    Japanerin in Deutschland

    Harper

    Es gäbe soooo viel zu erzählen über Japan. Ich habe immer noch das Gefühl mindestens zwei Monate da gewesen zu sein und nicht nur zwei Wochen; so viel habe ich erlebt. Ich hatte keinen Kulturschock, da ich mich seit Jahren mit dem Land, Geschichte, Alltag, Glauben und Musik beschäftigt habe. Es gibt gute deutsche Youtuber die in Japan leben und nicht nur das positive erzählen wie in Dokumentationen etc.. Auch habe ich Kontakt zu einem amerikanischen Produzenten der in Tokio lebt.
    Sicher läuft nicht alles gleich rund wenn man da ist und das ein oder andere wundert einen, aber das waren eher Kleinigkeiten. Auch durch Youtube habe ich ein Ex-Idol kennengelernt die in Asakusa (Tokio) Führungen anbietet. Sie war ein unbezahlbarer Volltreffer! Sie spricht gut englisch was selten ist; ist extrem ungewöhnlich offen und ihre Bar Abends ist ein Treffpunkt in dem Ausländer und offene Einheimische zusammen kommen.


    Ich kann es jedem nur empfehlen mal nach Japan zu reisen, wenn man das nötige Kleingeld und Interesse in Land und Kultur hat. In den Großstädten ist es auch kein Problem zurecht zu kommen, auch wenn nicht viele dort englisch sprechen. Viel läuft über paar Phrasen, einige verstehen durchaus etwas englisch und Essen gehen funktioniert viel über zeigen (viele Karten sind auch auf englisch). Außerdem sind die Japaner hilfsbereit. Keine Angst! Für mich lief es besser als gedacht.

    Ich bin gerade erst gestern aus meinem ersten Japan-Urlaub heimgekehrt. Geplant waren dort eigentlich nur zwei Konzerte; am Schluss wurden es durch spontane Besuche sechs: in Osaka gleich am zweiten Tag Sokoninaru, dann zweimal Kaqrioterror in Osaka und Tokio. Außerdem in Tokio Saiseiga, The Devil's Killing Merry-Go-Round und ein Hallen-Festival mit dem Kollektiv Heroines (u.a. AdamLilith & Yakousei Amuse).

    Es war mal was anderes für mich als großer Konzertgänger Konzerte in Japan zu besuchen, insbesondere Idol-Konzerte. Die bekommt man, wenn überhaupt seeeehr selten, höchstens verwestlicht hier mit. Das ganze Konzert-System läuft dort anders, sei es manchmal beim Einlass nach Ticketnummern (schon blöd wenn man aufgerufen wird und es kaum versteht xD), der Pflichtdrink der beim Einlass immer zu bezahlen ist oder immer noch zu 100% mit Maske dort. Aber auch dass man beim Eintritt bei einem Konzert von mehreren Gruppen eine auswählen muss der man quasi sein Geld gibt. Man ist ja für diese Gruppe da - die anderen gehen leer aus (oder kriegen maximal einen Obolus).

    Ich bin am Freitag mit dem 9€ Ticket 415 Km von mir nach Leipzig zu Freunden. Samstags Abends sind wir dann dort in die Taborkirche zum Konzert von MYRKUR (dänischer Folk/Metal, in der Frühzeit auch Blackmetal). Akustik war wie zu erwarten grandios. MYRKUR sehe ich in sechs Wochen erneut in Norwegen auf dem Midgardsblot Festival mit normalen Band Set

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Nein, ich habe die VÖ gestern lediglich durch Zufall gesehen, da ich den Newsletter von icatcher Media abonniert habe und die die DVD dort angekündigt haben.

    Laut der HP enthält die Edition folgendes:


    24-seitiges Booklet mit einem Essay von Christoph N. Kellerbach

    Blu-ray 1: Rekonstruierte deutsche Fassung

    Erstmals mit der rekonstruierten Version der verschollenen deutschen

    Kinofassung inkl.deutsche Texttafeln


    Ton:

    Unkomprimierter Stereo-Ton des Scores des Berklee Silent Film Orchestra von 2018

    Original 1928er-Mono-Ton


    Extras :

    Doku: „Die Geburt der Universal Monster aus dem Geiste des Melodrams“ mit Prof. Dr. Marcus Stiglegger

    Bildergalerie

    Rekonstruierter deutscher Trailer

    Trailer

    Hidden Feature


    Blu-ray 2: Originalfassung


    Ton:

    Unkomprimierter Stereo-Ton des Scores des Berklee Silent Film Orchestra von 2018

    Original 1928er-Mono-Ton

    Untertitel:

    Deutsch

    Extras :

    Doku: „Die Geburt der Universal Monster aus dem Geiste des Melodrams“ mit Prof. Dr. Marcus Stiglegger

    Bildergalerie

    Rekonstruierter deutscher Trailer

    Trailer

    Hidden Feature


    DVD 1: Rekonstruierte deutsche Fassung

    Erstmals mit der rekonstruierten Version der verschollenen deutschen

    Kinofassung inkl.deutsche Texttafeln


    Ton:

    Unkomprimierter Stereo-Ton des Scores des Berklee Silent Film Orchestra von 2018

    Original 1928er-Mono-Ton


    Extras :

    Doku: „Die Geburt der Universal Monster aus dem Geiste des Melodrams“ mit Prof. Dr. Marcus Stiglegger

    Bildergalerie

    Rekonstruierter deutscher Trailer

    Trailer


    DVD 2: Originalfassung


    Ton:

    Unkomprimierter Stereo-Ton des Scores des Berklee Silent Film Orchestra von 2018

    Original 1928er-Mono-Ton

    Untertitel:

    Deutsch

    Extras :

    Doku: „Die Geburt der Universal Monster aus dem Geiste des Melodrams“ mit Prof. Dr. Marcus Stiglegger

    Bildergalerie

    Rekonstruierter deutscher Trailer

    Trailer


    Ich vermute mal, dass der deutsche Trailer, die Doku und das Booklet nur Extras der deutschen Ausgabe sind. Dadurch, dass es eine originale und eine rekonstruierte Fassung gibt und für diese jeweils eine BD und eine DVD, erscheint die 4-Disc-Edition mehr als es eigentlich ist. Es hätte wohl auch eine 2-Disc-Edition gereicht.

    Am 27. Juni erscheint bei Wicked Vision das Blu-Ray/DVD-Mediabook von DER MANN DER LACHT (1928) in einer 4-Disc Edition in fünf verschiedenen Cover-Motiven.


    "Liebe Visionäre,
    liebe Stummfilmfreunde,


    wir sind stolz darauf, euch „Der Mann, der lacht“ erstmals seit seiner deutschen Kinouraufführung 1929 hierzulande präsentieren zu dürfen.

    Da die deutsche Kinofassung in der NS-Zeit vernichtet wurde, gab es bisher keine Möglichkeit, dieses Meisterwerk der Filmgeschichte mit deutschen Texteinblendungen zu bestaunen.

    Mit dieser Collector’s Edition liegt euch nun eine komplett rekonstruierte deutsche Bildfassung vor. Als Grundlage dieser Rekonstruktion dienten alte Zensurkarten, die wir im Bundesarchiv fanden.

    Anhand dieser Unterlagen ist es uns gelungen, von der ungekürzten 4K-Restauration eine komplett deutsche Bildfassung zu erstellen. Dafür haben wir die Texteinblendungen aufwendig nachgebaut und mit den Texten aus den Zensurkarten aufgefüllt.

    Die vorliegende Fassung entspricht nun so weit wie nur möglich der Version, wie sie 1929 in den deutschen Lichtspielhäusern lief, allerdings ohne die damaligen Kürzungen und Zensuren."

    Michel Hast Du auch die Drehorte besichtigt? Ist sicher interessant :/ ....


    Leider nicht - vielleicht hole ich das noch nach. Ich hatte nur Zeit den namensgebenden Ort zu besuchen. Ich war eigentlich auf der Durchreise von Gotland nach Kopenhagen. Lönneberga selber ist nur ein kleines Kaff. In der Mitte gibt es eine kleine Holzhütte mit Michel-Holzfiguren.

    Im Januar ist die erweiterte Ausgabe von ANDERS ALS DIE ANDEREN (1919) in der Edition Filmmuseum erschienen. U.a. ist der Film GESCHLECHT IN FESSELN (1928) neu dabei. Der war bisher in Deutschland nicht auf DVD erhältlich. Ich habe die alte DVD von 2004 aus den USA von "Kino on Video".

    Sehr schön, immer dran bleiben, auch wenn es lange dauert! Manchmal kann die lange Zeit nämlich deprimierend wirken, wenn man partout nicht fertig wird, weil man noch was findet, noch was verbessert usw..
    Ich interessiere mich speziell für Kleindenkmäler, weil ich einem Heimat- und Geschichtsverein bin und Geschichte im generellen spannend finde, weil ich vom Landesamt als ehrenamtlicher Obmann für historische Grenzsteine ernannt worden bin und zu guter letzt habe ich vor einigen Jahren bei mir im Ort den Ehrenfriedhof restauriert. Wir haben eine regional einzigartige Gedenkstätte, da vor 100 Jahren jeder der 68 Gefallenen des 1. Weltkrieges ein eigenes Steinkreuz zu seinem Gedenken gesetzt bekam, statt des üblichen einen Denkmals.


    Ich habe dann paar Jahre lang Daten und Fotos der Gefallenen gesammelt, Ausstellungen daraus gemacht und es vor zwei Jahren als Buch veröffentlicht. Mittlerweile seit sieben Jahren sammle ich zum Zweiten Weltkrieg und bin ganz aktuell dabei dort auch ein Buch zu erstellen mit knapp 400 Seiten. Ich hoffe, dass ich es nach über eineinhalb Jahren Verzögerung fertig bekomme. Die erste Hälfte ist als Erstfassung bereits ausgedruckt. Ich war letzte Woche in der Eifel Fotos eines Kriegsgrabes zu machen. Ich versuche auch noch Fotos von Kriegsgräberstätten in Regensburg, Bamberg oder Oderberg, an der pol. Grenze zu bekommen. Aber da komme ich leider aktuell nicht so einfach hin. Fotos der Gefallenen sind besonders schwer zu bekommen nach 76 Jahren Kriegsende. Aber zu 138 von 192 Personen habe ich bisher was bekommen können. Jedes Foto ist da ein Ansporn weiterzumachen. Plötzlich werden dann aus stummen steinernen Denkmälern sprechende...

    Genau richtig zum Sonntag morgen

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Bin gerade durch Zufall auf das Thema hier gestoßen. Schon ein bisschen älter, aber ich finde es ist immer aktuell.

    Da ich was thematisch ähnliches mache, interessiert mich das sehr was aus diesem Buch bisher geworden ist? Wie weit ist dieses Projekt, gibt es da konkrete Ziele, Zeit usw. Bei meinem geschichtlichen Interesse dreht sich sehr vieles um steinerne Kleindenkmäler. Diese "stummen" Steine können viel erzählen, wenn man sie zu verstehen weiß.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Ich packe gerade die letzten Sachen für den Urlaub, nachher geht es mit dem WoMo nach Schweden mit dem Hauptziel wandern auf Fårö (Gotland). Zur Einstimmung gibt's Linn Koch-Emmery, eine schwedische Künstlerin. Ich mag ihren rotzigen Stil.

    "Die Hermannsschlacht" gibt es bereits seit 2009 auf DVD vom Westfälischen Medienzentrum. Mit 47-seitigen Begleitbuch. Vielleicht auch interessant ist vom selben Anbieter die 2006er DVD "Der Ruhrkampf "mit Filmaufnahmen aus dem Rheinland 1921-25. Die Aufnahmen wurden damals von einem Kameramann Albert Khan's gemacht. Mit 32-seitigen Begleitbuch. Ob es die DVDs noch gibt, weiß ich nicht. Habe sie vor vielleicht 7-8 Jahren gekauft

    Jetzt neu in der Edition Filmmuseum 119

    Katja Raganelli porträtiert zwei weithin vergessene Pionierinnen Filmgeschichte: Die Französin Alice Guy, die erste Filmemacherin der Welt, die in den USA ein Filmstudio aufbaute und leitete, sowie Margery Wilson, Stummfilmstar in Filmen von David Wark Griffith und William S. Hart, deren eigene Regiearbeiten heute als verloren gelten. Die Doppel-DVD präsentiert rare Filmdokumente und Interviews mit Zeitzeugen sowie sieben neu restaurierte Komödien von Alice Guy Blaché. Ermöglicht wird eine Neubewertung der Filmgeschichtsschreibung, in der die Rolle der Frauen noch immer marginalisiert wird.


    https://www.edition-filmmuseum…198_Alice-Guy-Blach-.html

    Gerade wurde, nicht sonderlich überraschend, das Midgadsblot Festival in Norwegen abgesagt. Da will ich schon vier Jahren mal hin, habe bereits seit 2019 ein Ticket und letztes Jahr das Wohnmobil auf dieses Jahr verschoben - ging zum Glück kostenfrei. Das Festival war der Hauptgrund für den Urlaub. Das nervt echt. Es wird wohl so ausgehen, dass ich stattdessen nach Schweden fahre und dort wieder die Natur genieße und viel wandere. Norwegen ist noch zu, Schweden offen. Außerdem braucht man da keine Fähre die man buchen muss.