Posts by parufamet

    Ich denke es handelt sich um "Die Schrecken der Schlangengruft" aus 1921 mit Hans von Zedlitz als Salmin und Eugen Nicolsen als Eduard Forster. Das ist aber nicht 100%-tig sicher. Sicher ist Hans von Zedlitz.

    Besten Dank !

    Auf Hans von Zedlitz wäre ich nicht so schnell gekommen.

    Über den findet man online einige Informationen und er dürfte tatsächlich der Schurke in diesen Filmaufnahmen sein.

    Ich denke mit "Die Schrecken der Schlangengruft" liegst du wiederum richtig.

    Es kommen bei Hans von Zedlitz nicht viele Filme dieser Zeit in Frage und einige kann man gleich ausschließen.

    Der Rollenname Salmin passt und einen Forster/Förster gibt es auch noch in diesem Film.

    Leider finde ich zu Eugen Nicolsen/Evzen Nicolsen, der den Foster spielen würde, kein Vergleichsbild und zu dem Film keinerlei Informationen zur Handlung.

    Ansonsten müsste in "Die Schrecken der Schlangengruft" auch Emil Sondermann mitspielen, ein recht bekannter Volksschauspieler der Zeit.

    Ich hätte wieder ein Fragment, von dem ich glaube, dass es schnell zu identifizieren sein dürfte.

    Es ist ein Detektivfilm. Der Detektiv heisst Forster und ist mit seinem Schäferhund Lord auf Verbrecherjagd.

    Gegenspieler ist ein grimmiger Typ namens Salmin.

    Den Film datiere ich in die erste Hälfte der 1920er.


    Die Fotos könnten wirklich von Harry Piel persönlich stammen. Wer sonst hat diese Art von Filmcrew-Fotos unterschiedlicher Piel-Produktionen, wenn nicht der Meister selber ? Die Produktionsfirma scheint auf einigen Fotos notiert zu sein.

    Man müsste mal einen Handschriftenvergleich machen.

    Das sieht sehr nach der selben Bildquelle aus. Wo hast du das Bild damals gefunden ? Es liegt dir nur als Download vor ? Kurios, dass da jetzt noch mehr auftaucht. Mein Verkäufer sagt nichts Weiteres mehr zu haben. Die Fotos sind rückseitig nummeriert. Ich habe 5 und 6, das von dir ist vermutlich 3 oder 4. Da gibts also noch ein paar zu finden.

    Ich dachte auch schon daran, dass das Bild von " Unter heisser Zone" sehr gut zu dem, in letzter Zeit öfters bearbeiteten Thema dunkelhäutiger Darsteller in deutschen Filmen vor 1945, passen würde.

    Ich habe noch ein seltenes und schönes Foto zu einer frühen Harry Piel Produktion bekommen, als

    er noch nicht selbst vor der Kamera stand.

    Das Bild zeigt die Besetzung + Regisseur von "Unter heißer Zone" von 1916.

    Das ist die erste Produktion in der Harry Piel Raubtiere einsetzt, was zu einem seiner Markenzeichen werden sollte.

    Das Foto ist ganz zeittypisch und strahlt koloniale Ansprüche und entsprechenden Habitus aus.

    Die dunkelhäutigen Mitwirkenden sind zwangsverpflichtete britische Kriegsgefangene.

    Gedreht wurde in Deutschland, meist in Berlin, und die Raubtiere stammen wohl aus dem Tierpark Hagenbeck.


    Hat noch jemand weitere Informationen oder Material zu diesem Film, außer Wikipedia ?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Unter_heißer_Zone


    Bei näheren Hinschauen dürften auf dem Filmcrew-Foto von sisterandi und meinem Foto die gleichen beiden Frauen zu sehen sein

    Ganz rechts die Dame, die bei mir links auf dem Geländer sitzt (gleiche Kopfhaltung, gleiche Frisur, gleicher Rock) und halb links die Dame, die bei mir rechts auf dem Geländer sitzt (gleiche Mütze), mit dem Arm um Kurt Vespermann.

    Sie dürften also mit ziemlicher Sicherheit Erna Gabor und Anny Brinkmann sein.

    Nach der Aufstellung auf dem Foto aus der Biographie denke ich, Erna Gabor steht rechts und spielt die böse Baronin Lucie Ruß und Anny Brinkmann hat auf beiden Fotos die freche Mütze auf und spielt die Detektivin Lotte Alsen.

    Von beiden hat man wohl nie wieder etwas gehört.

    Danke an sisterandi und Quax für die fleissige und erfolgreiche Recherche.

    Die Inhaltswiedergabe in der "Kinematographischen Rundschau" ist viel detaillierter, als die bei Wikipedia

    und vor allem auch bewertend.

    Fritz Kortners Maskerade soll wohl doch einen Dunkelhäutigen darstellen.

    Dies scheint er in mehreren Filmen dieser Reihe gemacht zu haben.

    Es dürfte wohl keiner der 4 Filme der Zusammenarbeit von Harry Piel mit Fritz Kortner erhalten gebleiben sein, oder ?

    Leider erkenne ich auf dem Filmcrew-Foto aus der Biographie nur Harry Piel und Fritz Kortner.

    Die beiden Damen könnten die auf meinem Foto sein, aber erkennen kann ich das nicht.

    Ganz links könnte Carl Gerard sein, der den Detektiv Voß spielt und zu dem es kaum brauchbare Vergleichsbilder im Netz gibt.


    Richtig, die frühen Regieproduktionen von Harry Piel sind kaum dokumentiert.

    Er war bereits ein angesagter Regisseur, bevor er selbst vor die Kamera trat.

    Mir war nach etwas Recherche schnell bewusst, dass das Foto außerordentlich selten und etwas Besonders ist.

    Achso du kennst schön die Lösung. Ich dachte, dass du es selbst nicht weißt und Hilfe bei der Identifizierung benötigst...

    Ausgangspunkt war eigentlich die Frage, wer der Typ mit der Mütze ist. Den kenne ich nicht.

    Da aber dessen Identifizierung, wenn überhaupt, wohl nur mit dem Rest des Fotos klappen kann,

    habe ich daraus dann ein kleines Rätselraten gemacht, einfach weil ich das Foto auch insgesamt für interessant und spannend halte.

    Die Ausgangsfrage ist aber tatsächlich noch offen.


    Wenn man es weis, springt einen Harry Piel natürlich direkt an und auch Fritz Kortner ist dann erkennbar.

    Warum Fritz Kortner hier "geblackfaced" auftritt, erschließt sich mir aus der Handlungsbeschreibung nicht,

    jedoch macht es für mich das Foto sogar noch etwas reizvoller. Ich vermute eher, es handelt sich um eine Art Tarnung,

    das würde seiner Rolle in dem Film mehr entsprechen, als ein Auftritt als "Mohr".

    Der Dritte Herr von Rechts ist Kurt Vespermann . Es handelt sich um den Harry Piel Film Police Nr.1111 .

    https://www.filmportal.de/film…c59d8407595e9acdb9490e798

    Völlig richtig !

    Harry Piel ist doch eigentlich ganz gut zu erkennen.

    Es ist aus der frühen Zeit von Harry Piel, als er ausschließlich als Regisseur und Produzent agierte.

    Zum bekannten Darsteller wurde er erst etwas später.


    Der "Mohr" ist Fritz Kortner.


    Bevor ich zu dem Foto recherchierte, war mir nicht bewusst, dass Harry Piel einige Filme mit dem frühen Fritz Kortner

    realisierte. Hier haben wir einen davon. Gleichzeitig ist es der oder einer der ersten Filme von Kurt Vespermann,

    hier noch ganz jung und adrett.


    Der Film wurde in Berlin und in den Alpen gedreht, laut wikipedia auch am Eibsee, unterhalb der Zugspitze.

    Ich vermute, dass das Foto dort geschossen wurde, da rückseitig "Zugspitze" auf dem Foto steht.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Police_Nr._1111


    Außer den drei genannten Personen, kann ich sonst niemanden identifizieren.

    Ich vermute, dass die beiden Frauen auf dem Geländer, der Besetzungsliste folgend, Erna Gabor und Anny Brinkmann sind.


    Die sechs mittigen Personen gehören wohl zur Produktion, so eng wie man miteinander ist und so schick

    wie Sie aussehen. Wer der Mann mit der Mütze ist, würde mich sehr interessieren.

    Die Beiden ganz rechts würde ich für lokale Personen halten und die beiden Herren links kann ich nicht zuordnen.


    Ich mag das Foto sehr, bebildert es doch die Frühphase einiger interessanter Persönlichkeiten.

    Der "Mohr" ist wirklich schwer zu erkennen. Hätte ich auch nicht, wenn der Name nicht hinten drauf stände.

    Weis man wer es ist, erkennt man ihn aber gut.

    Ich bin mir sicher, dass jemand den Mann mit der Kamera erkennt und daraus den Rest ableiten kann.

    Der Dritte von rechts drehte dann noch 40 Jahre lang Filme und der "Mohr" startete nach dem 2. Weltkrieg auch noch einmal durch.

    Es sind halt noch alle sehr jung auf dem Bild.

    Ich warte noch bis morgen und löse dann auf.


    Das einzige verfügbare Bild im Netz zu diesem Film, das ich fand, ist dieses.:


    Der gesuchte Film hat einen eigenen Wikipedia-Eintrag mit Inhaltsbeschreibung.

    Dort läuft er wohl als Kriminalfilm.

    Ich finde jedoch die Filmhandlung, als auch der Umstand des falschen Mohres überhaupt,

    haben durchaus humorvolle Akzente, deshalb sagte ich "Kriminalkomödie".

    Der Film dürfte wohl als verschollen gelten, zumindest habe ich keine Anhaltspunkte fürs Gegenteil.

    Auf der Rückseite steht nur ein Name und das Wort Zugspitze. Beides ergibt Sinn, wenn man etwas dazu liest.


    Das Foto zeigt zwei Filmlegenden und einen weiteren recht bekannten Schauspieler.

    Alle hier in einem frühen Stadium Ihrer Karriere. Für zwei der Schauspieler war es (fast) Ihre erste Filmrolle.

    für mich hat der Herr mit Hut eine große Ähnlichkeit mit Ernst Udet... Aber leider geht sich das nicht mit 1915 aus weil Udet wurde 1896 geboren und dann wäre er auf dem Bild zu alt.

    Ernst Udet kam wirklich erst 1-2 Dekaden später zu Berühmtheit.

    Wenn der Mann mit Hut überhaupt zu identifizieren ist, dann am ehesten über die Produktionszusammenhänge

    des Filmes zu dem das Foto gehört.