Posts by Quax

    Die Zeit passt :thumbup:

    Sie hat schon knapp 10 Jahre vor dem Tonfilm ihre schauspielerische Karriere beendet. Du kennst sie auf jeden Fall.

    Ja, ich bin überzeugt davon, dass du den rechten Herrn kennst. Er hatte mit dem Tonfilm meines Wissens keine Probleme. Max Adalbert ist es tatsächlich nicht.

    Tragödie oder Komödie? Ländliches Milieu eher nicht. Für mich sieht das südlicher aus, vom Rhein. Gehobene Gesellschaftsschicht, Vorort einer Großstadt. Bei reinen Stummfilmdarstellerinnen wird es bei mir eher schwierig aber machbar. Spielte die Dame mit späteren Tonfilmgrößen zusammen? Gustav Fröhlich, Paul Hartmann, Werner Fütterer, eventuell Rühmann?

    Immer wieder Respekt, wenn jemand einen Menschen an seinen Ohren identifizieren kann. :thumbup:

    naja die Ohrenform und der Ohrentyp ändert sich nicht so schnell. Sicher werden die Ohren eines z.B. 25 jährigen Mannes mit 95 anders aussehen... ;)

    Kenne die junge Dame irgendwo her und den Herrn ganz rechts auch. Er sieht dem Max Adalbert ähnlich aber das Ohr passt nicht. Hat die Dame den Wechsel zum Tonfilm erfolgreich überstanden und war noch nachher bekannt? Von der Zeit her dann früher: 1916-1923

    Von dem Film habe ich leider nur ein Foto, aber die Hauptdarstellerin ist ziemlich prägnant. Vielleicht klappt es ja. Die Signatur habe ich abgedeckt. Deshalb das Blatt Papier :)

    Ich denke es handelt sich um einen Stummfilm: 1924-1929. Das junge Fräulein müsste Ossi Oswalda sein der Nase nach. ;)

    Dann würde ich sagen später. 1946 bis 1958. Wobei vom Kleidungsstiel zieht es mich eher zurück späte 20er bis Anfang der 30er...

    Dann ist die Dame tatsächlich Jarmila Novotna. Verdammt, die hatte ich nach hinten verschoben. Sollte mir nicht passieren ^^ ^^

    Nein knapp daneben. Jarmila Novotna spielt in dem Film die Mutter des jungen Mädchens auf den Foto: Christiane Grautoff. Es handelt sich um "Die Nacht der großen Liebe" von 1933. ;)


    Darsteller


    nach 2 Jahren Pause, ein neues Rätsel:


    Aus welchem Film stammt diese wunderschöne Aushangsfoto meiner Sammlung?

    Wer sofort die Antwort weiß bitte zuerst die andern raten lassen.

    Ihr könnt euch ja herantasten: Zeit, Jahr, Genre, Schauspieler, etc...


    "Cyankali" ist da

    "Moral und Liebe" ist da

    "Rivalen der Luft"ist da

    "Alle aus Liebe" 1942 mit Heli Finkenzeller ist vorhanden. Und er liegt auch in der Murnaustiftung mit Bilddup-Negativ und Tonnegativ mit 2078,1 Meter, 75,57 Min. vor und als Archivkopie.



    "York" ist irgendwo vorhanden


    "August der Starke" (August Mocny / Der galante König) ist wohl verschollen: Hier gibt es einen 3:23 Minutenlangen Trailer des Films: Hier

    (Die Deutsche Kinemathek hat 92 Meter des Film, 4 Min.)


    "Die Katz' im Sack" 1935 mit Theo Lingen und Magda Schneider ist leider verschollen


    "Kleiner Mann - was nun?" 1933 mit Viktor de Kowa liegt dem Bundesarchiv vor: Länge unbekannt: Als Video-Magnetband und 35mm (Bildduplikatnegativ und kombiniertes Duplikatpositiv und als Tonnegativ und als Datei.


    "Husaren heraus" 1937 mit Ralph Arthur Roberts liegt dem Deutschen Filminstitut und Filmmuseum in Bild und Ton-Negativ in voller Länge vor.

    (2271,6 m, 83'01 min)


    "Wege zur guten Ehe" ist verschollen

    "Das erste Recht des Kindes" ist verschollen




    -------

    "Cyankali" ist da

    "Moral und Liebe" ist da

    "Rivalen der Luft"ist da

    "Alle aus Liebe" 1942 mit Heli Finkenzeller ist vorhanden. Und er liegt auch in der Murnaustiftung mit Bilddup-Negativ und Tonnegativ mit 2078,1 Meter, 75,57 Min. vor und als Archivkopie.



    "York" ist irgendwo vorhanden


    "August der Starke" (August Mocny / Der galante König) ist wohl verschollen: Hier gibt es einen 3:23 Minutenlangen Trailer des Films: Hier

    (Die Deutsche Kinemathek hat 92 Meter des Film, 4 Min.)


    "Die Katz' im Sack" 1935 mit Theo Lingen und Magda Schneider ist leider verschollen


    "Kleiner Mann - was nun?" 1933 mit Viktor de Kowa liegt dem Bundesarchiv vor: Länge unbekannt: Als Video-Magnetband und 35mm (Bildduplikatnegativ und kombiniertes Duplikatpositiv und als Tonnegativ und als Datei.


    "Husaren heraus" 1937 mit Ralph Arthur Roberts liegt dem Deutschen Filminstitut und Filmmuseum in Bild und Ton-Negativ in voller Länge vor.

    (2271,6 m, 83'01 min)


    "Wege zur guten Ehe" ist verschollen

    "Das erste Recht des Kindes" ist verschollen




    -------

    Habe erst vor kurzem entdeckt, dass der Hans H. Zerlett Film "VENUS VOR GERICHT" aus dem Jahre 1941 in den USA 2022 von IHF erschienen ist. Von einer 35mm Kopie - Mastered in 2K.


    Das Bild ist wirklich sehr gut. Aber der Ton wurde tot gefiltert. Wirklich ganz, ganz schlimm was sie mit dem Ton gemacht haben. Die Höhen komplett abgeschnitten, der Klang wie aus einer Blechgießkanne und wenn man den Originalton (ungefiltert) des Films gut kennt dann merkt man schon sehr stark wie sehr die Stimmen anders klingen. Alle Stimmen haben so einen seltsamen gleichen dumpfen Nachklang. Also da wäre weniger absolut mehr gewesen!!!


    Lustigerweise sind die Frauenstimmen gut, nur die Männerstimmen sind nicht zum anhören!


    Die IHF-Fassung (720x480) mit 30 Bildern/Sekunde läuft 86 Min und hat feste engl. UT, der originale Ende Titel fehlt und wurde durch einen neuen IHF-Titel ersetzt. Und die alte Fassung (720x576) 82 Min. bei 25 Bildern ohne UT und der Original Ende Titel. Auch macht der Ton oft Sprünge und es machen sich Tonstörungen bemerkbar!


    Jetzt die Frage: Könnte, man die alte ungefilterte Tonspur in die neue Fassung einsetzen und sie ersetzen? So dass, natürlich auch alles lippensynchron ist?


     


     


     


     




    altes original Ende: