Posts by Claudia K.

    In der True-Crime-Dokuserie geht es um die Jagd nach einem jungen Mann, der Videos ins Internet gestellt hat, auf denen er Katzen tötet. Diese werden aber nur angeschnitten und nicht ganz gezeigt, zum Glück. Man kann auch so erahnen, was geschieht. Der Titel bezieht sich darauf, dass der sogenannte "Cat Content" im Internet sehr beliebt ist und man daher besser nichts Schlimmes mit süßen Kätzchen anstellen sollte.


    Interessant ist, wie eine Internetgruppe in den Videos jedes noch so kleine Detail aufgespürt hat, dass Hinweise auf den Aufenthaltsort oder die Identität des Täters liefert. Die Form der Steckdose, die Zigarettenschachtel ... Das Engagement dieser Internet-Community, wird aber nicht nur gelobt, es werden auch kritische Töne angeschlagen, insbesondere in Bezug auf die Frage, ob die Gruppe nicht auch ihren Anteil daran hat, dass der "Katzenkiller" immer weiter gemacht hat. Genauer werde ich das gleich in einem Spoiler schreiben, um nicht zu viel zu verraten. Auch um die Polizei geht es, die von der Gruppe Hinweise bekommen und nicht immer optimal reagiert hat. Wobei das teils auch nicht ganz unverständlich ist.


    Viel wichtiger und auch interessanter als der eigentliche Fall ist an dieser Doku, dass er auch das Verhalten vieler Menschen im Internet kritisch unter die Lupe nimmt und immer wieder zum Nachdenken darüber anregt, wie soziale Netzwerke funktionieren und wie Gruppendynamiken entstehen können.



    Insgesamt finde ich diese Dokuserie sehr gut gemacht und kann sie denen, die Netflix haben, nur empfehlen.


    Für diejenigen, die sich über den Fall informieren, aber nicht die gesamte Serie schauen möchten, hänge ich in einem weiteren Spoiler noch den Wiki-Artikel zum Täter an, der im Lauf der Serie enthüllt wird, unter dem Namen findet man dann noch ein paar Artikel dazu:


    Hier noch der Link zum Trailer, der allerdings zumindest für diejenigen, die noch nichts über den Fall wissen, etwas spoilernd sein kann:


    Ich hab auch schon, auch wenn ich bei manchen Rubriken so ein bisschen das Gefühl hab, dass ich keine Ahnung habe. Woher soll ich denn wissen, wer sich auskennt, wo ich mich nicht auskenne? :-D Also alles wie bei den Wahlen in der Politik: Jeder darf, auch die, die eigentlich keinen Plan haben, was sie da eigentlich tun :-D

    Ich lese gerade zwei Klassiker: Shakespeares Werke (aktuell bin ich bei Titus Andronicus) und Jane Austens "Verstand und Gefühl". Letzteres hatte ich vor Jahren mal gelesen und mochte es nicht sonderlich, obwohl mir die Geschichte in den Verfilmungen gefällt. Jetzt lese ich es in einer anderen Übersetzungen und es gefällt mir viel besser. Ob das nun an der von vornherein geringeren Erwartung liegt oder an der besseren Übersetzung, vermag ich nicht genau zu sagen, aber ich denke schon, dass die Übersetzung mit reinspielt, denn diejenige, die ich jetzt habe, wird in den Literaturforen als die beste gehandelt und zugleich als die, die dem Original am nähsten kommt.

    Da wir das Cinema-Paket schon haben, hat uns Sky immerhin 2 Gutscheine für den Store zukommen lassen, mit denen wir Filme bis zu einer Leihgebühr von 5,99 Euro leihen können. Besser als nichts :-)

    Das ist aktuell meine "Zwischendrin"-Serie, wenn ich nur kurz ein halbes Stündchen Zeit habe. Ich finde es ganz nett, nicht mehr, nicht weniger. Also jetzt keine Serie, von der ich mir mehrere Folgen in Folge anschauen würde, aber durchaus tauglich für zwischendrin.

    Ich fand den Film sehr gut. Eigentlich ist es gar nicht so mein Genre, aber hier fand ich die Handlung doch interessant und die Umsetzung gut. Vor allem Sissy Spacek überzeugt in der Rolle als Carrie auf ganzer Linie. Beim Remake stimme ich zu, das kommt nicht mal annähernd an das Original heran, gerade was die darstellerische Qualität angeht.

    Ich habe es ehrlich gesagt nicht als Forderung empfunden, mehr als eine Ermunterung. Auf Kommando entspannt sein geht angesichts der Nachrichtenlage ohnehin kaum.

    In Berlin würde es das Wetter durchaus noch hergeben. Ich kam am Donnerstag auch an ein Eiscafé mit Außer-Haus-Verkauf vorbei, habe mich aber dagegen entschieden.

    Forderung war vielleicht nicht der richtige Begriff. Aber ob nun als Ermunterung oder Anregung gemeint, finde ich, dass man mit dem Rat, das Ganze doch als Chance zu sehen, sehr vorsichtig sein sollte, bzw. sich gut überlegen sollte, an wen man diesen Ratschlag richtet. Darum ging es mir eigentlich in erster Linie.


    Außerhaus-Verkauf gibt es bei uns in den Eiscafés glaube ich nicht. Als ich Freitag kurz in der Stadt war, war jedenfalls alles zu.

    Mein obligatorischer samstäglicher Wandertag ist erst einmal auf Eis gelegt. Zwar wäre es noch erlaubt, doch allzu weit fahren möchte ich deswegen nicht.

    So ist es bei mir auch, bzw. möchte ich gar nicht unnötig die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen und Auto habe ich keins. Aber ich wohne zum Glück recht günstig, sodass ich auch von daheim aus eine kleine Wanderrunde machen kann.


    Ansonsten zum Thema das Threads: Ich sehe die Aussage, man solle Corona als Chance betrachten, ziemlich zwiespältig. Einerseits finde ich das zynisch gegenüber jenen, die selbst ernsthaft erkrankt sind, um ernsthaft Erkrankte bangen oder sich existenzielle Sorgen machen. Daher sehe ich die Aussage eher negativ, wenn sie von außen als Forderung kommt.


    Zugleich denke ich aber, dass es für Einzelne durchaus sinnvoll sein kann, für sich selbst zu überlegen, ob nicht auch eine Chance in der Situation liegt, für einen ganz persönlich. Zumindest in der Anfangszeit nach den Einschränkungen wird manch einer vielleicht manche Dinge mehr zu schätzen wissen, etwa die fast schon selbstverständliche Kugel Eis auf dem Heimweg. Okay, da es gerade nicht so wirklich warm ist vielleicht nicht das beste Beispiel, aber mir fällt kein besseres ein ;-) Vielleicht lernen manche solche kleinen Dinge dadurch etwas mehr zu schätzen oder manche merken, wie wenig man eigentlich braucht. Und ich denke für viele ist eine selbstgewählte (und eben nicht von irgendwem aufgedrückte!) Haltung, das Ganze als Chance zu betrachten, auch einfach ein gangbarer Weg, um die Zeit psychisch gut zu überstehen.

    Wahnsinn :huh: Manche Leute spinnen echt. =O Und die Leidtragenden sind die, die sie wirklich brauchen :cursing:

    Deshalb frage ich mich ernsthaft, was gefährlicher ist, Corona oder die teils völlig irrationalen Reaktionen darauf, sei es, weil Gesunde denen, die es bräuchten, die Desinfektionsmittel wegkaufen oder die Leute sich im Supermarkt um die letzte Dose Ravioli kloppen ...

    Erica, ja :-) Die erste Folge, in der sie vorkommt, gehört leider zu denen, die fehlen. Ich fand den Handlungsstrang auch sehr interessant :-)

    Sollten die weiteren Staffeln noch kommen, werde ich wohl weiterschauen, auch wenn ich die ersten Staffeln mit Brenda, wenn ich mich recht erinnere, besser fand als die späteren.

    Die habe ich auch geguckt bis zum Erbrechen und ich würde auch gerne mal die Neuauflage schauen.


    Aber ich habe kein TV Now.

    Ich hab es mir irgendwann mal wegen Glee geholt, da es damals bei Amazon nur Staffel 1-4 gab, TVNow aber auch die übrigen hatte und habe es immer mal wieder zeitweise gebucht. Ist ja mit 4,99 Euro nicht allzu teuer. Ich buche es meist für eine Weile, wenn ich gerade was sehen möchte, z.B. auch wenn Ninja Warrior läuft, das kann ich dann ohne Werbepause nachträglich schauen (nur 1 Werbespot am Anfang)

    Da ich keinen Thread dazu gefunden habe, erstelle ich einfach einen :-)


    Die Serie gibt es inzwischen teilweise bei TVNow, und zwar in doppelter Hinsicht teilweise:


    Aktuell sind es 4 Staffeln, die 4. kam erst vor Kurzem dazu.

    Allerdings sind die Staffeln nicht vollständig. Aufgrund der komplizierten Rechtelage können vereinzelte Folgen nicht augestrahlt werden. Es fehlt dann also z.B. eine Folge einer Staffel. Gut, dass es ausführliche Episodenguides gibt, so kann man der Handlung trotzdem folgen :-).


    Gerade schaue ich das aus nostalgischen Gründen, in meiner Jugend war ich großer Fan.

    Dieses Jahr werde ich es vielleicht auch anschauen, da Moriz Hans dabei ist, von dem bin ich ja so ein bisschen Fan :love: Und mich würde interessieren, wie er sich auf dem Tanzparkett schlägt. Die erste Folge habe ich noch nicht gesehen, aber ich habe TV Now, da kann ich das ja jederzeit nachholen :-)

    Ich habe mir ihn direkt zum Download-Verkaufsstart geholt und gleich noch mal gesehen. Ich finde ihn nach wie vor sehr gut gemacht und den Oscar dafür mehr als verdient. Und ich finde sogar, dass er beim zweiten Mal fast noch besser war, weil ich dadurch, dass ich die Handlung ja bereits kannte, mehr auf Details achten konnte, die mir beim ersten Mal entgangen sind.

    Bei dem Film bin ich zwiegespalten. Einerseits freue ich mich schon darauf, andererseits ... Das packe ich in einen Spoiler, falls wer die Serie noch schauen möchte und noch nicht am Ende angelangt ist:


    Anschauen werde ich ihn mir auf jeden Fall, sehr wahrscheinlich auch direkt, wenn er ins Kino kommt, aber ich setze die Erwartungen von vornherein niedrig an, zumal ich den Trailer nur ganz nett finde, nicht weniger, aber eben auch nicht mehr. Für einen entspannten Kinonachmittag dürfte es aber passen :-)