Posts by Claudia K.

    Dexter hat mir in den ersten Staffeln ausgesprochen gut gefallen. Die letzte Staffel, die ich noch richtig gut fand, war dann die 5. mit Lumen, und das vor allem wegen Julia Stiles, die ich als Schauspielerin einfach sehr mag, mit anderer Besetzung hätte ich wohl gesagt, dass die vierte Staffel die letzte war, die mich richtig begeistert hat. Den Rest habe ich auch noch gerne geschaut, aber nicht mehr so sehr wie zu Beginn und das Ende vor New Blood ... Nun ja, ähm, ich fand es nun nicht ganz so schlecht wie viele andere, wenn man nach den Internetbewertungen geht, aber weit entfernt von gut war es trotzdem. Jetzt bin ich gespannt auf die neue Staffel, werde sie aber nicht sofort schauen, da ich aktuell kein Sky-Abo habe und erst mal aktuell angefangene Serien beende, dann werde ich wohl Sky Ticket buchen, um mir das anzuschauen.

    Ich hatte wie immer viel Freude an den kleinen Geistern hier und signalisiere auch mit einer Fledermauslaterne im Fenster, dass man bei mir gerne klingeln darf. Hier kamen zwei kleine Kindergruppe in Begleitung der Eltern, alle zuckersüß, liebevoll kostümiert und freundlich, haben sich lieb bedankt und hatten einfach Freude daran. Und da ist es mir dann ehrlich gesagt egal, wo das herkommt. Wenn ich unter der Gruselschminke leuchtende Kinderaugen hervorblitzen sehe, freut mich das.

    Außerdem bin ich ja selbst ein Fan des gepflegten Grusels, also nicht richtig Horror, aber so Grusel oder eine düstere Grundstimmung im Stil von Tim Burton, dafür kann ich mich schon begeistern, entsprechend mag ich auch viele der Aktionen rund um Halloween. Ich lasse auch den ganzen Abend schon eine Halloween-Playlist im Hintergrund laufen, überwiegend Filmmusik von Danny Elfman.

    Den Film habe ich sehr gerne gesehen. Ich mag ja ab und an so ein wenig Grusel, ohne dass es zu sehr in Richtung Horror geht, also gerade so was wie Coraline. Das Buch von Neil Gaiman möchte ich auch noch lesen.

    Der von 2016 hat mir nicht gefallen. Da war die Vorschau besser als der Film :|

    Der Hai in dieser Vorschau ist witzig :D



    PS: Echt tolles Foto als Avatar!! :):thumbup:

    Danke für das Kompliment :-)


    Und ich glaube der von 2016 hat so ziemlich keinem gefallen :-D

    Nachdem "Suicide Squad" von 2016 ein ziemlicher Flop für DC war, kommt jetzt einige Jahre später The Suicide Squad, mehr Reboot als Fortsetzung, zumal stilistisch Welten zwischen den beiden Filmen liegen. Man scheint aus der Vergangenheit gelernt zu haben, denn während bei Suicide Squad oft die Einmischung von Warner Bros als hauptverantwortlich für das Misslingen ausgemacht wird, ließ man Regisseur James Gunn (Guardians Of The Galaxy) bei The Suicide Squad freie Hand.


    Worum geht es? Die Suicide Squad ist eine Gruppe Superschurken, die auf eine selbstmörderische Mission geschickt werden. Gelingt sie, wird ihnen Straferlass in Aussicht gestellt. Dabei werden sie überwacht und können jederzeit über einen implantierten Sprengsatz in die Luft gejagt werden. Gemeinsam werden sie auf die feindlich besetzte Insel Corto Maltese geschickt, wo sich eine außerirdische Geheimwaffe befindet - in Form eines Alien-Seesterns von gigantischem Ausmaß.


    Dass der Regisseur sich hier austoben durfte, merkt man an vielen Stellen deutlich. Weder der Humor noch die Gewalt sind glattgebügelt, hier wurde einmal nicht versucht, einen familienfreundlichen Heldenfilm zu inszenieren, im Gegenteil. Es geht oft der und ziemlich brutal zu. Was man definitiv sagen kann: Der Trailer ist perfekt, um einen Vorgeschmack zu bekommen, was einen in The Suicide Squad erwartet. Wer durch den Trailer Lust auf den Film bekommt, wird auch seinen Spaß damit haben, wer davon abgeschreckt wird, hingegen eher nicht so :D


    Die Serie habe ich sehr, sehr gerne gesehen, Auch wenn mir die späteren Staffeln nicht mehr ganz so gefallen haben wie die ersten, waren sie für mich immer noch gut und es war nie der Punkt erreicht, an dem ich gesagt hätte: Och nö, den Rest brauche ich mir nicht mehr geben. Gehört für mich auf jeden Fall zu den besten Serien mit historischem Hintergrund.

    Ich fand den Film zwar nicht so gut wie die Serie, aber durchaus sehenswert :-) Die Serie habe ich sehr gerne gesehen. Nun bin ich gespannt auf den zweiten Film, an den ich jetzt keine sonderlich hohen Erwartungen habe, aber manchmal reicht auch einfach nur solide Unterhaltung :-)

    Aktuell lese ich Die Abnormen von Markus Sarkey, den ersten Band. Insgesamt gibt es 3. Ist sehr interessant. Es geht darum, dass manche Menschen besondere Fähigkeiten haben, ähnlich wie eine Inselbegabung, allerdings ohne die damit meist verbundenen Einschränkungen in anderen Bereichen. Das sind nur wenige, aber sie sind dadurch im jeweiligen Bereich anderen Menschen überlegen, was zunehmend zu Spannungen in der Gesellschaft führt. Der Protagonist ist selbst einer dieser sogenannten Abnormen und gehört einer Spezialeinheit an, die abnorme Terroristen jagt. Es geht aber eben nicht nur um diese Jagd, sondern auch um gesellschaftliche Entwicklungen, die einerseits realistisch dargestellt, andererseits aber auch erschreckend sind.


    Außerdem lese ich Momentum von Roger Willemsen. Das Buch enthält sehr viele kurze Texte, Schilderungen besonderer Momente, daher ist es nichts, das ich an einem Stück lesen würde, aber jeden Tag so ein paar Seiten, das ist eine schöne Nebenlektüre :-)


    Mein Langzeitprojekt "Alles von Shakespeare" läuft auch noch, habe eine digitale Ausgabe gefunden, die alle Stücke in der Reihenfolge aufführt, in der sie wahrscheinlich geschrieben wurden. Aktuell bin ich bei Liebes Leid und Lust, eines der schwächeren Stücke, aber trotzdem angenehm zu lesen :-)


    Zweites Langzeitprojekt ist die gesamte Bibel, interessiert mich mal, die wirklich von Anfang bis Ende durchzulesen. Okay, fast die gesamte Bibel, die Stammbäume der Völker, in denen seitenweise nur steht, wer wen zeugte und wen der dann wieder zeugte und wen dessen Söhne zeugten, usw. die lasse ich dann doch aus :-D


    Und ein wenig ab vom eigentlichen Thema dieses Threads:

    Immer wenn ich Moonbeam28 im Forum sehe, denke ich mir, dass ich auch bald mein Jahreshighlight 2020 nochmal lesen möchte, nämlich After the Fire von Will Hill. Da heißt die Protagonistin nämlich Moonbeam ;)

    Immer noch mehr Schnee, wir haben doch schon genug, wir brauchen keinen mehr :D Ich weiß gar nicht mehr, wo ich das Zeugs noch hinschippen soll, der Berg vor dem Haus ist schon so hoch, wenn ich da draufklettern würde, könnte ich meinem Vater im ersten Stock durchs Fenster zuwinken :-D Und es schneit immer noch, also morgen noch mal schippen und hoffen, dass es nicht wieder 4 Mal am Tag werden wie am Donnerstag. Es sind auch Autos steckengeblieben, hab 2 Mal ausbuddeln geholfen, und sogar ein kleines Räumfahrzeug war überfordert und musste von nem Kollegen abgeschleppt werden. Nichts gegen Schnee, aber es muss doch bitte net so viel auf einmal bei uns sein und bei anderen gar nichts, wo bleibt da bitte die Verteilungsgerechtigkeit? :D