Drohnen oder Quattrocopter

  • Eigentlich gehört das schon in die Kategorie 2010er. Das rege ich mal hier so an.


    Ich bin heute auf einen Film gestoßen, in dem gezeigt wird, was man mit so kleinen Drohnen alles machen kann und später einmal können wird. Sie kommen da hin, wo keine Leiter mehr herankommt, und ermöglichen so spektakuläre Bilder aus bisher nicht gekannten Perspektiven. Man spart sich z.B. das Eintrittsgeld für die Siegessäule in Berlin, man fliegt einfach hoch. Ist auch nicht so anstrengend, als 285 Treppenstufen zu gehen.


    Anlass des Ganzen ist die Diskussion darüber, ob man für das Betreiben eine Art Führerschein einführen sollte, denn offenbar sind sie nicht so leicht zu fliegen und daher potenziell gefährlich.


    Hat denn schon jemand Erfahrungen mit einem solchen Gerät?


    Hier der Film dazu:


    https://www.youtube.com/watch?v=EBVBaIYvxW4


    [YouTube]

    [/media]

    Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts.

    Elias Canetti

  • Ich habe damit noch keine Erfahrungen gemacht. Ein Bekannter von mir hat aber ein solches Gerät gekauft und hat eine kleine Firma gegründet, da kann man dann seine Dächer durch seinen Service begutachten lassen, Luftaufnahmen von Hochzeiten schießen und ähnliches.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Es gibt spektakuläre Bilder, die Drohnen vom Lake Berryessa gemacht haben. Dabei handelt es sich um einen Stausee mit "Überlaufgefäß". Steigt das Wasser bis zu einem bestimmten Pegel, fließt es über das Loch ab, wodurch ein Überlaufen und auch Überdruck vermieden wird.


    https://www.maennersache.de/la…boola&utm_medium=exchange


    https://www.youtube.com/watch?…kh5zQ&feature=emb_rel_end

    Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts.

    Elias Canetti

  • Sehr schöne Bilder. Diese Überlauf-Dinger sind ja auch krass. Ich habe vorhin mal danach gesucht und da ist schonmal jemand drin "verschluckt" worden.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide