Der Erdogan Schmäh-Thread!

  • Das Grundproblem bei den Statistiken ist, dass man sie so drehen kann wie man sie gerade braucht.


    Dann versuch sie doch mal so zu drehen, wie du sie gerne hättest. So einfach ist das nicht, wie du dann feststellen wirst. Man kann sie höchstens anders interpretieren, und das hast du ja auch versucht. Man könnte auch sagen, dass mit den Flüchtlingen die Zahl der Flüchtlingsheime steigt und damit auch die Zahl derer, die in Flammen aufgehen. Vielleicht sind des sogar weniger, gemessen an der Gesamtzahl.


    Die Frage bleibt, warum die Zahl so hoch ist bzw. ob das so sein muss. Du kannst im übrigen davon ausgehen, dass kein Anschlag in die Statistik kommt, der keiner ist. Genauer gesagt, die Wahrscheinlichkeit, dass es bei dieser Statistik wirklich nur um strafbare Handlungen geht, dürfte bei über 98% liegen (inoffiziell von m mir geschätzt). Ermittlungsfehler sind nie auszuschließen, aber im Zweifel fließen sie nicht mit in die Statistik ein.


    Aber warum sollten Lobby-Gruppen Flüchtlingsheime anzünden? Und welche Lobbygruppen sollen das denn sein? Die der Feuerlöschindustrie?

    Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts.

    Elias Canetti

  • Mit Lobbyismus sind auch politische Interessensgruppen gemeint. Das habe ich noch ergänzend dazu geschrieben, weil es eben sehr vielschichtig sein kann, was dahinter steckt. Also es muss nicht direkt ein Geheimdienst oder etwas sein, was der Staat initiiert hat. Hier sind wir auf jeden Fall bei dem Teile und Herrsche Thema. Aber das würde hier wohl zu weit führen bzw. ins Leere laufen.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Also, ich halte den Staat nicht für den Initiator. Da wäre ich auch vorsichtig mit solchen Verdachtsäußerungen. Aber Lobbyarbeit (verstehe nicht so viel davon) geht doch meines Wissens dahin, seiner eigenen Branche mehr Einnahmen zu verschaffen. Und einige Branchen (z.B. Container) verdienen doch ganz gut daran, nicht nur in Deutschland, auch in anderen EU-Staaten. Da müsste es doch im Interesse der Containerlobby sein, möglichst viele Flüchtlinge ins Land zu holen, und nicht, sie vertreiben zu wollen. Oder irre ich mich?

    Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts.

    Elias Canetti

  • ....gibt es überhaupt noch eine Abstiegsstufe?


    Ich bin aber auch der Meinung, daß der Staat vor keinem Mittel zurückschreckt, um an seine Ziele zu kommen.


    Ich nenne zum wiederholten Male das Beispiel aus den 90er Jahren:


    Nach der Wiedervereinigung war die Linke total am Boden - sie war am Ende.
    Das betraf sowohl die SPD als auch die Grünen.


    Dann kamen die Brandanschläge ab 1991 gegen Ausländer:
    Rostock
    Mölln
    Solingen


    Das Land war schockiert - es begann die Hetzjagd auf alles, was irgendwie Rechts ist
    In den Medien war es vor allem Klaus Bednarz mit seinem "Monitor".


    FAZIT: Die Linken ergriffen die Chance - begannen gezielte Aktionen gegen Rechte - und ......profitierten davon.


    Und dieses "bewährte System" wurde beibehalten, besonders unter Schröder

    Allseitiger Unbeliebtheit erfreuen sich Deutsche, die über ein Gedächtnis verfügen und Geschichtskenntnisse besitzen.


    © Wilhelm Schwöbel (1920 - 2008), deutscher Zoologe und Aphoristiker

  • Ich sage nicht, dass der Staat der direkte Initiator von brennenden Heimen ist, ich schließe es nur nicht aus.


    Hier wird permanent von "der Staat" gesprochen. Wenn es schon um solche massiven Vorwürfe geht, dann müsst ihr das auch konkretisieren. Vogel Specht, Bruno: Sagt doch mal genau, wer der Staat, von dem ihr die ganze Zeit redet, eigentlich ist.


    Nur als kleine Ergänzung: Man kann den Begriff Staat sehr eng, aber auch sehr weit fassen. Damals war zum Beispiel auch die DVU groß im Trend, Bruno, und in mehreren Landesparlamenten vertreten, oder sie stand zumindest kurz davor. Sie hat gewaltig von dieser Fremdenfeindlichkeit profitiert. Auch sie war Teil des Staates, von dem du vermutlich sprichst. Oder meinst du die Regierungsparteien? Damals gab es aber eine Koalition aus CDU und FDP. Von denen redest du aber nicht. Also, definier den Begriff genau, solange du das nicht machst, bist es du, der hier wild mit "Steinen schmeißt" und "zündelt" - bzw aufhetzt! Und vergiss dabei nicht, dass diese Seite hier nicht nur von uns besucht wird, die wir hier die Nachrichten austauschen! Auch deine Worte haben eine Außenwirkung. Dann beschwer dich aber auch nicht mehr über Politiker, die mit ihren Sätzen im Internet angeblich Gewaltakte provozieren.


    Abgeschwächt (also ohne die Begriffe "Steine schmeißen", "zündeln" und "aufhetzen") gilt das auch für dich, Vogel Specht, denn auch du redest nur von dem Staat. Von dir möchte ich einfach eine Definition.

    In akteur ûnthâldt syn earste stik publisearre lof. It is op syn hert skreaun. (Conrad Veidt)


    Heuge? Myn namme is Conrad 8o

  • Ja was der Staat hierzulande genau ist, darüber gibt es viele Diskussionen. Sagen wir halt einfach mal die Machthaber. Und ich habe hier keine "massiven Vorwürfe" erhoben, sondern etwas nicht ausgeschlossen an einem bestimmten Beispiel.
    Wenn in München schwere Straftaten begangen werden und ich betone, dass ich nicht weiss, wer sie begangen hat und erstmal niemanden als Täter ausschließe (einfach weil man nichts weiss), dann erhebe ich gegen Dich keine massiven Vorwürfe.


    Wenn beispielsweise Herren vom Verfassungsschutz Linksextremisten oder Rechtsextremisten weiter aufhetzen, damit diese Attentate begehen oder Bomben hoch gehen lassen, dann würde ich davon sprechen, dass da der Staat seine Finger mit im Spiel hat. Wenn andere das anders definieren würden, dann kann man natürlich drüber reden.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide


  • Hier wird permanent von "der Staat" gesprochen. Wenn es schon um solche massiven Vorwürfe geht, dann müsst ihr das auch konkretisieren. Vogel Specht, Bruno: Sagt doch mal genau, wer der Staat, von dem ihr die ganze Zeit redet, eigentlich ist.


    Nur als kleine Ergänzung: Man kann den Begriff Staat sehr eng, aber auch sehr weit fassen. Damals war zum Beispiel auch die DVU groß im Trend, Bruno, und in mehreren Landesparlamenten vertreten, oder sie stand zumindest kurz davor. Sie hat gewaltig von dieser Fremdenfeindlichkeit profitiert. Auch sie war Teil des Staates, von dem du vermutlich sprichst. Oder meinst du die Regierungsparteien? Damals gab es aber eine Koalition aus CDU und FDP. Von denen redest du aber nicht. Also, definier den Begriff genau, solange du das nicht machst, bist es du, der hier wild mit "Steinen schmeißt" und "zündelt" - bzw aufhetzt! Und vergiss dabei nicht, dass diese Seite hier nicht nur von uns besucht wird, die wir hier die Nachrichten austauschen! Auch deine Worte haben eine Außenwirkung. Dann beschwer dich aber auch nicht mehr über Politiker, die mit ihren Sätzen im Internet angeblich Gewaltakte provozieren.


    Abgeschwächt (also ohne die Begriffe "Steine schmeißen", "zündeln" und "aufhetzen") gilt das auch für dich, Vogel Specht, denn auch du redest nur von dem Staat. Von dir möchte ich einfach eine Definition.


    Ich muß dich noch einmal daran erinnern, warum ich den Staat gewissermaßen als Brandstifter sehe.
    Ich habe schon mal den Namen Schröder erwähnt - hier ist das Beispiel, was für mich eine gezielte Aktion der damaligen Machthaber waren (ein anderer Ausdruck fällt mir nicht ein).
    Nur der gewissenhaften Arbeit eines Polizisten ist es zu verdanken, daß die Wahrheit an das Tageslicht kam - den Machthabern wären Rechtsradikale wohl lieber gewesen.
    Schröder hatte gezündelt - es hätte auch eine Katastrophe werden können bei der Lynchstimmung, die damals in großen Teilen der Bevölkerung herrschte.
    Dieser sogenannte "Aufstand der Anständigen" war in Wirklichkeit eine Versammlung von Naiven


    http://www.achgut.com/artikel/der_doppelte_schroeder
    http://www.tagesspiegel.de/pol…t-aufgeklaert/184750.html

    Allseitiger Unbeliebtheit erfreuen sich Deutsche, die über ein Gedächtnis verfügen und Geschichtskenntnisse besitzen.


    © Wilhelm Schwöbel (1920 - 2008), deutscher Zoologe und Aphoristiker

  • Wer nichts ausschließen kann, soll dann aber auch schweigen. Alles andere ist aus meiner Sicht auch strafrechtlich zu würdigen. Ein einfaches "Ich weiß es nicht" hätte hier genügt, den Staat aber explizit zu nennen und dann hinterher sich rausreden zu wollen, ist aus meiner Sicht ein durchschaubares Manöver.


    Und ich sage hier auch eindeutig, dass ich als eines der Zahnräder dieses Staates das so nicht hinnehmen kann. Denn ich fühle mich selbst beschuldigt.


    Ich erwarte also eine klare Stellungnahme oder eine Entschuldigung.

    Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts.

    Elias Canetti

  • :D:thumbup:


    Tut mir sehr leid


    Das soll keine Stellungnahme sein, es soll aufzeigen, dass Du gegen das schreibst, gegen das ich auch schreibe. Nur eben zu einer anderen Nuance. Und mit zweierlei Maß möchten wir ja nicht messen, oder?


    Quote

    Wer nichts ausschließen kann, soll dann aber auch schweigen. Alles andere ist aus meiner Sicht auch strafrechtlich zu würdigen.


    Genau das habe ich ja auch kritisiert an diversen Vorgängen. Während ich aber Aufzeige, dass man eben nicht direkt sagen kann, wer es war, wird bei solchen Vorfällen immer sofort die "rechte Tätergruppe" genannt, die es angeblich war bzw. gewesen sein muss, ohne, dass man es weiss.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Genau das habe ich ja auch kritisiert an diversen Vorgängen. Während ich aber Aufzeige, dass man eben nicht direkt sagen kann, wer es war, wird bei solchen Vorfällen immer sofort die "rechte Tätergruppe" genannt, die es angeblich war bzw. gewesen sein muss, ohne, dass man es weiss.


    Wenn du wenigstens einen Anhaltspunkt hättest, wäre es okay. Haben wir aber nicht, wobei seit dem NSU-Terror, genauer: nachdem der als solcher entdeckt wurde, intensiver und genauer ermittelt wird.


    Quote

    Anderes Thema: Ist eigentlich schon aufgeklärt worden ob und wenn ja in welchem Rahmen der Verfassungsschutz am NSU beteiligt war?


    Das wird noch dauern. Es wurden insgesamt zehn Untersuchungsausschüsse gebildet. Nur Bayern ist bislang fertig geworden. Den Abschlussbericht gibt es hier zu lesen. Es hat 262 Seiten. Die Schlussfolgerung der Regierungsseite betreffend gab es wohl keine Zusammenarbeit, im Gegenteil: Die Existenz der NSU war dem Verfassungsschutz überhaupt nicht bekannt. Es seien bereits Maßnahmen getroffen worden, um das künftig zu vermeiden.


    Auch der Prozess läuft ja noch.

    Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts.

    Elias Canetti


  • So, Bruno! Ich habe mir diesen Beitrag sorgfältig überlegt, und deshalb solltest du ihn dir ganz genau durchlesen! Du weißt selber, dass du auf meine Frage nicht eingegangen bist, und Einzelbeispiele zur Verallgemeinerung heranzuziehen, wie du das tust, ist genauso wertlos. Das heißt, dass das, was du geschrieben hast, offenbar nichts anderes als ehrenrührige Polemik war! Wenn irgendjemand mit einer Unterlassungsklage käme, wäre dir sofort der Mund gestopft, aber das habe ich nicht vor.


    Ich gebe dir jetzt eine Warnung! Und die bekommst du nur ein einziges Mal! Mir ist aufgefallen, dass du in letzter Zeit mit deiner Polemik zunehmend maßloser geworden bist. Ich habe dir auch geschrieben, dass dies ein Forum ist, auf dem viele Besucher sind! No Nick hat dich auch schon darauf hingewiesen, dass einige deiner Beiträge strafrechtlich nicht unproblematisch sind. Also, und das ist meine Warnung: Sollte ich irgendwann einmal das Gefühl haben, dass du in diesem Forum Beiträge verfasst, die z.B. in irgendeiner Form geeignet sein könnten, Gewalt Vorschub zu leisten, indem sie andere Menschen aufhetzen, melde ich das weiter. Dazu bin ich vor einigen Jahren angehalten worden, und zwar von dieser Stelle hier. Die haben Fachkräfte, die das überprüfen werden:
    http://www.muenchen.de/rathaus…elle-fuer-Demokratie.html
    Es gibt aber auch genügend andere Anlaufstellen für mich. Und wenn das Ergebnis ist, dass mein Eindruck gerechtfertigt ist, werde ich Schritte gegen dich einleiten oder einleiten lassen. Gegebenenfalls werde ich persönlich Anzeige erstatten.


    Ich weiß, dass jetzt wieder einmal ich das Ziel deiner Polemik sein werde, aber auch da: Pass auf, dass du nicht zu weit gehst! Halte gewisse Grenzen ein, und ich muss auch nichts unternehmen.

    In akteur ûnthâldt syn earste stik publisearre lof. It is op syn hert skreaun. (Conrad Veidt)


    Heuge? Myn namme is Conrad 8o

  • Ich glaube, das letzte Mal dass das Wort "Erdogan" vorgekommen ist war in Permalink Nr. 63.


    Jetzt sind wir bei Permalink Nr. 118 (diesen nicht mit gezählt).


    Es wäre schön wenn sich einige Leute mal die Überschrift zu diesen Thread vor Augen halten und sich wieder beruhigen.


    Also habt euch wieder lieb. :love:

    Lieber eine Demokratie die hinkt als eine Diktatur die wie geschmiert läuft.

    Edited 2 times, last by Vista61 ().

  • Och, wir haben uns alle lieb. :love: Aber gewisse Dinge gehen eben nicht.


    Ansonsten hast du natürlich recht, wir sollten am besten zum Thema zurück kommen, wobei: Jemanden so mit Schmähworten zu überziehen, finde ich jetzt auch nicht so prickelnd.


    Außerdem hat das Jan Böhmermann besser gekonnt. ;)

    Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts.

    Elias Canetti