Folge 28 - Ein Videoblog für die Generation Testbild

  • Sehr schön, gefällt mir gut die Folge! Da hast Du ja einen richtigen Promi in der Szene interviewed und baust Dir mit deinen Interviews auch was auf. Ich glaub ich verpass was, dass ich nicht im Web 2.0 mitmache... ich mache ja z.B. keinen eigenen Retro Videoblog oder sowas... vielleicht zu faul oder einfach zu scheu um vor die Kamera zu treten. Oder wenignstes Nils Holgersson Fans zu finden im Internet... irgendwie ist das ziemlich schwierig, weil es meist einfach oberflächliches Gequatsche ist z.B. auf Youtube "ja find ich auch toll hab ich früher gesehen" und meist kommt nicht mehr :)
    Bisher habe ich nur eine Handvoll wirklich guter Kontakte gemacht die auch zu Freunden wurden, aber immerhin, vielleicht ist das ja auch schon genau die Leistung die ich meine! :)


    Jedenfalls eine klasse Folge :)

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Mir gefällt die Folge auch wieder sehr! Großer Respekt! Etwas mehr Blick "hinter die Kulissen" wäre ggf noch spannend gewesen, aber da erfährt man im Gespräch ja auch sehr viel dazu.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Vielen Dank! Schön, dass euch die Folge gefällt. Wobei es in diesem Fall recht einfach war, den Kontakt herzustellen. Hennings Kollegen Ralf Schönfeldt kenne ich sowieso schon seit einiger Zeit und da war es kein Problem, den Drehtermin auszumachen. Henning und Ralf sind hierfür sogar extra an einem Samstag in ihr Kölner Büro gekommen. Und Henning ist auch ein ziemlich sympathischer und umgänglicher Typ, genauso wie er in retro-tv auch herüberkommt.


    Die Idee mit dem T-Shirt von tv-kult.de ist übrigens vor Ort recht spontan entstanden. Ursprünglich war gar nicht vorgesehen, dass ich vor die Kamera trete und als wir dann ausgemacht haben, dass ich Henning interviewe, hat man mir dieses T-Shirt gegeben, was ich sogar als Andenken behalten durfte. Mir hat der Besuch im "Studio" von retro-tv sehr viel Spaß gemacht.

  • Du hattest im Interview gesagt, dass ihr noch einen Rundgang durchs Studio macht. Das kam dann aber nicht mehr. Könnt ihr das noch nachholen? z.B. warum im Hintergrund der Schrank abgedeckt ist und wie es ohne das Bild aussieht... usw. Würde mich sehr interessieren, Backstage "hinter den Kulissen" wie Vogel Specht schon sagt.

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Ja, das haben wir dann wohl einfach vergessen. Aber viel verpasst hat man da nicht, es befindet sich nämlich, wie Henning schon gesagt hat, ein ganz gewöhnliches Büro-Einbauregal dahinter, absolut nichts besonderes. Ansonsten bekommt man ja einen kleinen Einblick, wie es dort im Büro aussieht, etwa das riesige Hörzu-Archiv oder verschiedene TV-Fanartikel wie Figuren und Brettspiele.


    Was für mich persönlich noch sehr interessant war, ist eine große Sammlung an alten Videorecordern und Unmengen an Videobändern im benachbarten Raum. Da das thematisch aber nicht zu diesem Interview gepasst hätte, wurden davon keine Bilder gezeigt. Aber vielleicht tauchen sie irgendwann in einer anderen Folge auf.

  • Ja freue mich schon auf die Screenshots.
    Ich dachte eher an sowas wie mit der Kamera durch die Räume gehen und Henning erklärt dazu etwas, also richtig Bewegung könnte hin und wieder als Abwechslung zum ansonsten doch sehr statischen Bild nicht schaden. Ja, ich liebe es ruhig und unhektisch mit wenigen Schnitten, aber so ein gemütlicher Gang durch die Räume hätte doch was :)

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Bewegte Kamerabilder sind für das Videomagazin aus technischen Gründen leider nicht möglich. Das hatten wir nur einmal in einigen der früheren Folgen, wo Matthias noch seine semi-professionelle Schulterkamera und seine spezielle Stativ-Weste mit dabei hatte, damit geht so etwas. Ich habe aber nur einen ganz gewöhnlichen Camcorder, der vom Format her in die Jackentasche passt und mit dem freihändige Aufnahmen trotz Bildstabilisator Seekrankheit bei den Zuschauern verursachen könnten. Daher gibt es generell nur statische Aufnahmen oder allenfalls mal Schwenks mit dem Stativkopf. Aber ich persönlich bevorzuge ein ruhiges und stabiles Bild und möchte freihändige Aufnahmen möglichst ganz vermeiden.


    Eigentlich sollte diese Folge auch mit zwei Kameras gedreht werden, aber leider ist die zweite Kamera nicht mehr rechtzeitig zum Drehtermin eingetroffen. Darum ist die Folge von der Kameraeinstellung leider doch viel statischer geworden als sie ursprünglich sein sollte.

  • Schade, dass es technisch derzeit nicht möglich ist... vielleicht kaufst Du Dir ja mal ein rollbares Stativ oder baust Du dir mal selbst sowas, so dass Kamerabewegungen nicht verwackelt sind.

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Ich habe aber noch ein Einbeinstativ, mit denen immerhin etwas ruhigere Bewegungen möglich wären. Aber das mit den Rollen ist eigentlich auch keine schlechte Idee. Dazu müsste man sich auch kein neues Stativ kaufen (ich habe sowieso schon mehrere Stative für verschiedene Zwecke), sondern nur Rollen an das vorhandene Stativ montieren. Aber das Problem ist, dass selbst leichteste Berührungen am Stativ im Bild als Wackler sichtbar sind.

  • Ja, probier es mal mit Rollen am Stativ oder ein kleines Wägelchen mit Rollen wo das Stativ dann draufgestellt oder montiert wird... Wie machen es denn die Profis? In Making Ofs sieht man immer so eine Art Eisenbahnschiene woe der Regisseur und Kameramann da entlangfahren und so butterweiche Kamerafahrten möglich sind... wie heisst das nochmal?

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!