Bester Film-Soundtrack

  • Ich dachte eigentlich zu dem Thema haben wir schon was, aber ich habe mich da wohl geirrt. Da ich gerade "Django Unchained" sehe, möchte ich mal die Frage nach dem Eurer Meinung nach besten Filmsoundtrack in Erfahrung bringen.


    Meine Favoriten:


    - Django Unchained (großartig!)
    - Barry Lyndon
    - Clockwork Orange
    - Spencer/Hill-Filme

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

    Edited once, last by Vogel Specht ().

  • Nur wo :) Ansonsten würde mich aber auch so nochmal interessieren was Du für Favoriten hast.


    - zurück in die Zukunft


    Kann man sicher auch mit dazu nehmen.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Dann haben wir mit Oliver Onions ja schon eine Übereinstimmung. Aber die anderen beiden Beispiele sind auch absolut erwähnenswert. Indiana Jones z.B. oder Mary Poppins.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ich mag die Musik von Yann Thiersen sehr gerne, daher mag ich auch den Soundtrack zu "Die fabelhafte Welt der Amelie" und "Goodbye Lenin" sehr. Auch schön ist die Musik zu "Wenn Träume fliegen lernen". Aber auch die Tarantino-Filme haben immer grandiose Musik, sei es nun "Pulp Fiction" oder "Kill Bill"...

    Wir wissen wohl, was wir sind, aber nicht, was wir werden können. (William Shakespeare)

  • Übrigens:
    Reinhard Lakomy hat auch Filmmusik komponiert. Ich weiß nur leider nicht, bei welchen Filmen er mitgewirkt hat. Es dürfte sich aber höchstwahrscheinlich überwiegend um Filme aus der ehemaligen DDR handeln.
    Wenn aber erst mal der "Traumzauberbaum" in die Lichtspielhäuser kommt, wirst Du eine ganz neue Vorstellung von Filmmusik haben!
    (Das ganze ist natürlich wie immer und überall Geschmackssache)


    Der italienische Komponist Nicola Piovani (hoffentlich richtig geschrieben) hat unter anderem bei der "Sams"-Trilogie und der Neuverfilmung von "Räuber Hotzenplotz" mitgewirkt. Ausserdem bei Roberto Begninis "Das Leben ist schön"!

  • - Oliver Onions bei Bud Spencer / Terence Hill (Zwei ausser Rand und Band). Fantastischer Soundtrack zu meinem All-Time-Lieblings Spencer / Hill Film! :-)
    - Fly Away Home (Amy und die Wildgänse) wenn ich den höre muss ich sofort anfangen zu weinen. Ein echter Tränendrückersoundtrack zu einem fantastischen Film! Mein Lieblings Familien-Tierfilm. 99% der Youtubekommentare auf den entsprechenden Youtube Videos geben mir recht.
    - Jurassic Park (das war eigentlich der erste Filmsoundtrack, wo ich aufhorchte und mir sagte, höi, Filmmusik kann ja so gut sein wie Videospielesoundtracks, einfach genial diese Musik und konnte man auch gleich wunderbar mitsingen, etc :)
    - Elliot das Schmunzelmonster, Bernhard und Bianca die Mäusepolizei Teil 1 und 2 (Alle 3 Tränengarantie)
    - Nils Holgersson der Zeichentrickfilm (jap, gibt auch einen Film, der ähnlich wie die Serie aussieht) und da die Musik von Karel Svoboda genial ist, ist sie auch hier mit auf der Liste :)


    ... und viele Filme mehr, zuviel um sie aufzuzählen. Disney Zeichentrcikfilme der 70er bis Mitte 90er haben oft einen grandiosen Soundtrack, der die Filme einfach super untermalt.

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Da es ja auch einen "Meister Eder und sein Pumuckl"-Kinofilm gibt und ich glaube, dass dort auch die Zither-Musik aus der 1. Staffel mit drin ist, will ich den hier an dieser Stelle auch mal nennen. Anonsten finde ich es interessant, dass viele die Spencer/Hill-FIlme nennen.


    Ansonsten merkt man, dass Filmmusik oft auch mit eigenen nostalgischen Erinnerungen verbunden ist.


    Die Wilhelm-Musik aus der "Lausbubengeschichten"- und "Lümmel von der ersten Bank"-Filmreihen finde ich übrigens auch weltklasse!

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ohja, stimmt, der Pumucklfilm, natürlich! :)


    https://www.youtube.com/watch?v=1Y_7mEr5R-k


    Das hier ist mein Oliver Onions Favorit. Wenn ich nur einen Song nennen dürfte, dann unbedingt diesen! Weltklasse! Das beste was sie gemacht haben finde ich! Kommt sofort Miami Beach Urlaubsgefühle und gleichzeitig auch interessanterweise tolle Klamauk Prügel Action Stimmung auf! :)

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Die neukomponierte Filmmusik von Hans Posegga zu Nosferatu finde ich um einiges besser als die Originalmusik von Hans Erdmann. Die gehört zu meinen Lieblingssoundtracks. Leider ist sie auf keiner der DVDs mehr zu hören. Phantastisch finde ich übrigens, dass man Eduard Künnekes Filmmusik zu Das Weib des Pharao auf der DVD als reine Orchesteraufnahme sehen kann. Und es lohnt sich, das anzuschauen.

    In akteur ûnthâldt syn earste stik publisearre lof. It is op syn hert skreaun. (Conrad Veidt)


    Heuge? Myn namme is Conrad 8o

  • Man muss hier wohl unterscheiden zwischen eigens komponierter Filmmusik (John Williams, Ennio Morricone, Klaus Doldinger, Peter Thomas) und einer Soundtrack-Compilation aus bereits existierenden einzelnen Titeln (z.B. Surf- und Discosongs bei Tarantino-Filmen).


    Gigantisch finde ich natürlich u.a. die Musik zu Star Wars oder Das Boot und mag auch modernere wie The Virgin Suicides (Air), aber gerade in den 80ern und 90ern war die Film- und Musikindustrie ja stark miteinander verbandelt im Sinne einer wechselseitigen Promotion, man warb also mit Musikvideos, die Filmausschnitte enthielten, fürs Kino und umgekehrt avancierten in Filmszenen eingesetzte Songs oftmals zu Hits. Aus dieser Zeit stammen einige OST-Veröffentlichungen, die mir praktisch immer weit besser gefielen als die Filme selbst, darunter The Crow, Batman, Manta Manta, From Dusk Till Dawn usw.

  • Die Unterscheidung muss man definitiv vornehmen.


    Wobei man eine passende und gute Zusammenstellung von bereits bestehenden Liedern erst einmal hin kriegen muss. Das hat Tarantino in "Django" weltklasse gemacht. Oder auch Kubrik, der sich gern bei Klassischer Musik bedient hat.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ich mag z.B. die John-Carpenter-Soundtracks zu Escape from New York / Die Klapperschlange und Assault on Precint 13 / Anschlag im Morgengrauen. Auch der Ennio Morricone-Soundtrack zu Carpenters The Thing ist seht schön. Überhaupt Morricone...
    Einer meiner Lieblings-Horror-Soundtracks ist die Musik von Fabio Frizzi zu Zombi 2 / Woodoo - Die Schreckensinsel der Zombies.
    Auch einige Ufa-Filme haben sehr schöne "Soundtracks", z.B. Harlans Der große König oder Hanst Westmar - Einer von vielen.

  • Stimmt, Horrorfilme haben oftmals hervorragende Soundtracks, die gewiss manche späteren Genres (z.B. Gothic Rock oder Ambient) entscheidend geprägt haben. Zu nennen wäre hier auch die italienische Progressive-Rockgruppe Goblin, die sich auf solche Horror-Musik (v.a. für Argento-Filme) spezialisiert hat.
    Hast du da irgendwelche Beisspiellinks, Detlef? Ich bin gerade zu faul zum Suchen.


    Mir hat immer besonders dieser Titel von Ein Zombie hing am Glockenseil gefallen:
    lzAr1wsgQhM


    Oder auch der Folk-Song in Psychomania:
    HCJ5naKUVmg


    The Sorcerers bot mit dieser Beat-Nummer einen ziemlichen Ohrwurm:
    48A13KeTN-k