Krempoli (BRD, 1974)

  • LOL! :D Achso, ja! *Lachab* :DDDDD Mei, Eder, Bayrhammer.. ist doch alles das gleiche! :D Ohmann, ey *lach* Ich dachte der Schauspieler heisst Franz Eder :D Aber im Prinzip ist es doch Eder's Stimme, hehe :)


    Wollpullover? Meinst Du nicht Krachfolge? Wer ist denn nochmal Erika? War das nicht Hannerl? *kratzkopf*

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Ah... War also die Hannelore-Darstellerin auch nicht in der Nähe des Synchronstudios (aus zeitlichen Gründen oder so). Was ist eigentlich aus ihr geworden, gibt's da Infos?

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Weiss ich nicht. Zur zweiten Staffel meinte König mal, dass jeweils jüngere Sprecher die bereits alt gewordenen Kinder synchronisieren mussten. Das wird ein Grund sein. Ansonsten sind die Kinder eher unbekannt, da ist es ja recht egal wer sie spricht. Bei der Nichte vom Eder hats eine Schauspielerin gesprochen die dem Bayrischen besser mächtig war.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ah das sind zwei gute Gründe ja. Vor allem wenn z.B. Jahre zwischen Dreh und Synchro liegen (wie bei Pumuckl) und die männlichen jungen Schauspieler z.B. inzwischen nach dem Stimmbruch tiefe Stimmen haben u.a. und da sieh unbekannt sind, ist eh egal wie die Stimmen klingen, stimmt.

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Schade, ja. Die perfektionistischen Produktionen von heute, ohne Ecken und Kanten, haben oft keine Seele. Dass das keiner merkt und seufzend den Kopf schüttelt? Technisch perfekt, inhaltlich seelenlos, etc.


    Im letzten Bayrhammer-TV-Auftritt (angeblich Weissblaue Geschichten, Folge Ferien) ist der junge Schauspieler auch mitten im Stimmbruch.

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Ich habe "Krempoli" nun durchgeschaut (das 2. Mal insgesamt, beim ersten Mal aber eher "nebenher"). Tolle Serie! Der "schlaue" mit der Brille den Flori Halm spricht ist übrigens "Peter", nicht Wolfgang. Das Ende ist auch sehr gut gemacht. Nicht so amerikanisch (um nicht zuviel zu verraten).

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Nicht amerikanisches Ende? Was bedeutet das genau? Kein Happy End? Wär ja irgendwie doof. Oder haben die Geschichten keinen Zusammenhang (so wie die meisten Folgen bei Pumuckl)? :)

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Ich verrat nix, Shairaptor, um es spannend zu halten :)


    @ Blitz
    Ist der Vorschaufilm nicht aussagekräftig?
    Es geht um Münchner Kinder die Ferien haben aber keine Spielmöglichkeiten, weil sie überall vertrieben werden. Von einem Mann bekommen Sie einen Schrottplatz zur Verfügung gestellt, den sie als Abenteuerspielplatz benutzen fürden. Tolle Serie!

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Hier meine Notizen zu Krempoli, ggf. kann es jemand noch ergänzen:


    Junge mit Brille - Stimme von Pumuckl Kind (Flori..?)




    00:05 München STARTBILD DACHLANDSCHAFT Abteilung Schornstraße / Gebstattelstraße

    Türme: Auer Dult Kirche, Kirch



    Folge 1


    00:51 Schule (auch in der Gegend?)

    09:13 Käppele Schlothauerstraße

    09:48 Statue (isar?)

    14:47 Protest letzte Straße vom Startbild?

    29:36 Fellererplatz / Ecke Stridbeckstraße (Jetzt ein Tengelmann)


    Carlheinz Heitmann ...

    Irma Blech .. 30:30, 44:58

    Max Grießer ... Arbeiter / Stimme

    Michael Habeck ... Versammlung / Stimme


    Folge 2


    Peter Steiner ... Feuerwehrmann

    Melanie Horeschowksy ... Alte Frau

    Alfred Acktun ... 41:00 Kneipe

    Max Grießer ... Polizist / Stimme

    Michael Habeck ... Nachbar / Stimme


    Folge 3


    39:33 Stachus/Hauptbahnhof Seitenstraße

    34:00 Lebmachplatz (in der Folge "Bismarckplatz")


    Walter Feuchtenberg ...

    Hilmgard Braukessel ...

    Gusti Kreissl ...

    Michael Gahr ...

    M006 ... 26:54

    Kathrin Ackermann ...

    Herribert Edelherr ... 39:00


    Folge 4


    Hans-Erich Haarkämmer ... Kirchengast (25:22)

    Fridolin Hackebein ... Kirchengast (26:09)

    Peter Steiner ... Automechaniker / Stimme


    Folge 5


    43:30 Sternwarte am Deutschen Museum


    Axel Scholtz ... Taxifahrer

    Michael Verhoeven ...

    Senta Berger ...

    Carlheinz Heitmann ...


    Folge 7


    Elisabeth Karg ...

    Carlheinz Heitmann ...

    Michael Habeck ... Mann / Stimme


    Folge 8


    13:20 Bavaria

    29:00 Auer Dult (?)

    Tankstelle Haidhausen/Au/Rablstr irgendwo?


    Friedrich von Thun ...

    Willy Schultes ... Mann / Stimme


    Folge 9


    Wolfi Fischer ...

    Paul Verhoeven ...

    Helmut Fischer ...

    Carlheinz Heitmann ...

    Willy Schultes ... Mann / Stimme


    Folge 10


    02:47 Schichtl Oktoberfest


    Willy Schultes ...

    Alfred Acktun ... 44:44

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide