Was bedrückt Euch gerade?

  • wir sonst aber solches Spielzeug nicht haben durften (warum auch immer) und das war immer mein Ungerechtigkeitsargument gegenüber der Eltern

    Du kennst das also auch..... (Ich hab später, 94 die TKKG Kassetten von meinem "jüngeren" Bruder gekauft, als ich endlich sammeln konnte)


    Ich hatte auch keine einzige Figur dieser Art. Und wenn ich eine hätte, würde ich sie auch nicht hergeben wollen. Vor 15 Jahren musste ich Opas "schwarzen Siebenarmigen Leuchter" zurück lassen. Das war das schwerste, was weh tat. War sozusagen ein Erbstück. Oma wollte ihn nicht haben und gab ihn "heimlich" mir.

  • Mit solchen Figuren wie He-man u.s.w. habe ich nie gespielt oder diese Serien geschaut.

    Wenn dann hätte ich die kleinen Autos und ab zehn eine Modelleisenbahn in Spur TT massstab 1:120.

    Ich habe gar nix mehr von meiner Kindheit. Alles verkauft.

  • Wir stehen ab und zu noch in Kontakt. Und ich bin ja so naiv und hoffe, dass es sich bessert. Aber er fällt immer wieder in die alten Muster zurück. Aber das ist vielleicht ganz gut so, dann weiss man woran man ist. Ich finds nur schade, weils halt 15 Jahre lang ganz gut geklappt hat. Aber irgenwdann geht halt alles vorbei.

    "Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen."


    Konfizius

  • Wir stehen ab und zu noch in Kontakt. Und ich bin ja so naiv und hoffe, dass es sich bessert. Aber er fällt immer wieder in die alten Muster zurück. Aber das ist vielleicht ganz gut so, dann weiss man woran man ist. Ich finds nur schade, weils halt 15 Jahre lang ganz gut geklappt hat. Aber irgenwdann geht halt alles vorbei.

    Kannst du das nicht ignorieren, wenn dich das so belastet? Ich meine, bei Blitz spielt sich das ja nicht auf der persönlichen Ebene ab, sondern da stehen andere Dinge dahinter.

    Der Film ist ein Spiegel des Lebens und der Phantasie. Ich liebe das Leben, und ich lasse meine Phantasie gerne spielen.

    Das Filmen trägt mich über den Alltag hinaus. Darum liebe ich diese Kunst und diene ihr.

    Thea Sandten

  • Kannst du das nicht ignorieren, wenn dich das so belastet?

    Das ist ein Axiom. Gerade weil es nicht zu ignorieren ist & es persönlich ist => belastet es. Wenn ich alles per Knopfdruck ignorieren könnte, würde ich es tun. Nur bin ich kein Roboter und wie es scheint, Specht auch nicht.


    Man kann nicht alle hobelnd erziehen, das haben bei mir auch viele versucht und sind bis heute gescheitert. Entweder wir werden gewollt oder verjagt. Wo das Authentische stark ist, hat Erziehung keine Chance...


    Ich hab vor einiger Zeit einen "Freund" gehen lassen, obwohl er sich an mich klammern wollte. Ich kannte ihn aus der 90er Marburger Zeit. Irgendwann musste ich den Ort verlassen und hab ihn lange nicht wieder gesehen. Dann suchte ich ihn, hab ihn jedoch oft verpasst. In Stuttgart hätte ich ihn beinahe erwischt. Dann kam das Internet und ich fand ihn dann endlich über Facebook. Bis Anfang 2018 war ich ja noch dort. Jedenfalls stellte sich heraus, dass er sein ganzes Wesen scheinbar verändert hatte. Er war nicht mehr der spielende Saufbold, wie ich ihn kannte. Er erzählte, wie er seine Sucht & Co überwunden hätte, dass er auch Therapie gemacht hat und auf nem guten Weg wäre. So weit so gut. Allerdings erzählte er auch, dass er einen "neuen Glauben" gefunden hätte, und dass er all das "Gesunde" durch diesen Glauben und die damit verbundene "Religion" erst in Angriff genommen hat.


    Ich "freute mich für ihn", das tat ich wirklich, doch gleichzeitig weinte ich innerlich um einen verlorenen Freund. (Mein persönlicher Glaube, geietet mir, dir deinen Glauben zu lassen und ihn dir nicht durch Überzeugung, Missionieren oder Ähnliches wegzunehmen)


    Ich versuchte, ihm intensiv zu erläutern, weiter Freunde zu bleiben, wenn wir den Glaubenskram weglassen und über andere Dinge kommunizieren, nur nicht über Religion. Dieses Angebot hat er ausgeschlagen, somit musste ich ihn zur Gänze gehen lassen. Sein neuer Glaube hat mit der "Neuapostolischen Kirche" zu tun, das totale Gegenteil von meinem. Ungefähr so zu verstehen: "Jesus gegen Paulus" oder "Paulus gegen Jesus". Es wäre sehr fatal, von meiner Seite aus, mit ihm über Religion zu reden. Doch genau das lag ihm sehr am Herzen. Und da ich mich kenne......... war das das Ende.

  • Quote

    Das ist ein Axiom. Gerade weil es nicht zu ignorieren ist & es persönlich ist => belastet es. Wenn ich alles per Knopfdruck ignorieren könnte, würde ich es tun.

    Lieber Ursus! Was ich geschrieben habe, war eine persönliche Anrede! Und zwar an Specht! "du" = Specht! ;) Tu mir also bitte den Gefallen und halte hier keinen pseudoschaftlichen Vortrag, sondern lass Specht persönlich antworten! Okay?

    Wenn ich "du" = Ursus meine, werde ich das deutlich zum Ausdruck bringen. Verlass dich drauf ;)

    Der Film ist ein Spiegel des Lebens und der Phantasie. Ich liebe das Leben, und ich lasse meine Phantasie gerne spielen.

    Das Filmen trägt mich über den Alltag hinaus. Darum liebe ich diese Kunst und diene ihr.

    Thea Sandten

  • Ich finde Retros ausführungen recht passend. Und ein öffentliches Thema ist ja dafür da, sich einzubringen, zumal es hier von Retro ja zutreffend und verständlich geschehen ist.


    Dir gebe ich aber auch recht, Ludwig... Das ist kein einfaches Thema. Und im Rahmen des Forums habe ich ja Jahre versucht damit zurecht zu kommen. Aber zuletzt ging es ja soweit, dass mehr Nutzer mit einbezogen wurden, sodass ne gewisse Linie gefahren werden musste, weil sonst die Stimmung im Forum gekippt wäre. Ich kanns nur schwer nachvollziehen, weils ja 10Jahre lang super lief und 5 Jahre lang noch "ganz gut ging". Aber Du schreibst ja selber, dass es da tiefergehende Gründe gibt.


    In Bezug auf das Forum: was vorbei ist ist vorbei. Ich habe ja auch schon oft genug versucht zu helfen. Auf der menschlichen Ebene finde ich es auch recht belastend, zumal es recht schwer ist, extern vom Forum den Kontakt zu halten, weil es auch da immer wieder los geht im Rahmen der selben Muster wie im Forum.


    Aber ich will nicht zu sehr ins Detail gehen, das wäre auch unfair das im forum zu besprechen. Aber irgendwo muss man sich manchmal auch ein bisschen Luft verschaffen.

    "Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen."


    Konfizius

  • Lieber Ursus! Was ich geschrieben habe, war eine persönliche Anrede! Und zwar an Specht! "du" = Specht! ;) Tu mir also bitte den Gefallen und halte hier keinen pseudoschaftlichen Vortrag, sondern lass Specht persönlich antworten! Okay?

    Wenn ich "du" = Ursus meine, werde ich das deutlich zum Ausdruck bringen. Verlass dich drauf ;)

    Du sprachst ja von Ignorieren. Du bist mir nicht persönlich. Ergo kannst du dich nun zu Peter gesellen. Dich zu ignorieren fällt mir nach deiner Tirade und der technischen Funktion sehr leicht......


    Bittet & es wird gegeben...

  • Lieber Ursus! Was ich geschrieben habe, war eine persönliche Anrede! Und zwar an Specht! "du" = Specht! ;) Tu mir also bitte den Gefallen und halte hier keinen pseudoschaftlichen Vortrag, sondern lass Specht persönlich antworten! Okay?

    Wenn ich "du" = Ursus meine, werde ich das deutlich zum Ausdruck bringen. Verlass dich drauf ;)

    Uiiiiii jetzt kommt wieder der Möchtegern-Oberlehrer zum Vorschein. Komm hau doch mal kräftig auf den Tisch und tue dir nicht allzu weh dabei... :D


    "Mein wichtigstes Lebensmotto war immer: Treue. Auch mir selbst gegenüber."
    (Heinz Rühmann, 1902-1994, Schauspieler)


  • Was mich bedrückt: Eine Woche Forumsabstinenz, und die Umgangsformen haben sich nicht gerade verbessert... :(

    "Dass das, meine Damen und Herren, sehr schwer wird, je länger der Weg dauert, und je weniger von denen noch etwas mitwirken dürfen, die das von Anfang an begriffen haben, dass wir, um vieles gutzumachen, was früher war und woran wir manches falsch gemacht haben, nicht wieder kommen zu lassen, ist mir klar, denn dumm bin ich nicht."


    Herbert Wehner

  • Hey Leute.

    Ich hab von einer Bekannten gehört, dass ihr seit ein paar Monaten die Tür eingerannt wird mit Klienten mit Problemen- Eheproblemen, Suizidgedanken usw..

    Und auch in youtube haben sich Priesterund Coaches und Therapeuten schon gemeldet, wie schlimm es ist mit Selbstmordraten.


    Bevor mal einer von Euch Quatsch macht, schreibt lieber hier Eure Probleme rein, wir sind uns doch sowieso alle ähnlich, und haben ähnliche Probleme.

    Und der ein oder andere hat dann vielleicht auch schon mal eine Lösung gefunden, oder zumindest einen Tipp oder eine Idee wie man weiterkommt.


    Nach dem Motto:

    Wer kämpft kann verlieren- wer aufgibt hat schon verloren- lassen wir uns nicht unterkriegen!

    smilie_winke_003.gif                                                                                                            animiertes-schneemann-smilies-bild-0060.gif

    Edited once, last by Harper ().