Außergewöhnliche Formen das Essen/Trinken zu sich zu nehmen

  • Ich muß ehrlich gestehen, sobald die Cornflakes weich werden, ess ich die nur noch ungern. Dann muß ich zumindest noch ein paar knusprige dazu geben. Warm gemacht, damits schön weich wird, wäre für mich daher nie in Frage gekommen.
    Am liebsten mag ich die mit gerade erst aufgemachter Milch, also welcher, die nicht aus dem Kühlschrank kommt. Früher ab & zu auch mal mit warmer Milch. Aber die vertrage ich noch schlechter als kalte.


    Heute esse ich lieber Müsli (wenn ich denn mal das Geld dafür über habe, da ich am liebsten das selbst zusammengemischte eines gewissen Online-Shops esse) und das dann entweder mit Milch oder mit Joghurt. Aber das Müsli gabs ja noch nicht in den 90ern... :whistling:

  • Frisch aus der mirkowelle sind sie weicht sehr gut. Ich glaube dass ich es in weicher Form nachdem es eine Weile stand auch nicht mehrgemocht hätte.


    Aber interessant @Dany dass es da auch noch andere Varianten gibt. Aber jetzt wo Dus sagst... ich meine mich Erinnern zu können, dass die Mutter eines Freundes von mir damals auch nur die Milch in der Mikrowelle warm machte und dann die Cornfalkees dazu gab.


    Als Kind in den frühen 90er Jahren liebte ich Smacks. Zweite Hälfte der 90er war dann mehr von Schokopops und Cornflakes (aber nur mit viel Kabapulver) geprägt ;) Anfang des Jahrtausends gab es dann erste Pausen wenn ich mich richtig erinnere, 2006-2009 habe ich dann wieder verstärkt diverse Varianten davon gegessen, habs aber dann abgesetzt weils einfach zu sehr dazu beiträgt, dass man fülliger wird. Letztens habe ich mal wieder cornflakes probiert, es war sehr (!) gut, aber ich schmeckte irgendwie das Ungseunde, was mich etwas abgeschreckt hat.


    jh schön, dass dus nicht verstehst ;-) Wenn wir im 90er Forum über Nahrungsmittel und Essenstechniken sprechen die wir in erster Linie mit den 90er Jahren verbinden ist es meiner Meinung nach Thematisch mehr als richtig. Wenn wir drüber sprechen welche Autos wir aus den 70er Jahren u.a. heute besonders mögen, hat das meiner Meinung nach weniger Relevanz, das im 70er Forum zu machen, als diese interessante Diskussion hier.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Irgendwann habe ich in dem englischen Sender "Cartoon network" einen Werbespot zu "Coco Pops Smacks" gesehen, also beide Sorten zusammen gemischt in einer Packung". Die gab es hier zwar nie zu kaufen, aber ich habe sie mir trotzdem gemischt.
    Ach ja, zu Smacks:

  • Viele Sorten, die ich früher gern mochte, hab ich in den letzten Jahren irgendwie nimmer gesehen. Z.B. eben die "Pops", oder Rice Crispies. (Letztere mochte ich erst recht gern nach einem gewissen Stephen King Film. :D Oh, das würde ja fast zum anderen Thread hier passen. Allerdings wurde das essen nur namentlich erwähnt. Bzw. das Geräusch des Essens. :D )

  • die Coco Pops wurden umbenannt, weil sie so schokoladig snd, dass sie eigentlich "schoko" heissen müssten. Ausserdem knuspern sie so richtig, dass sie "crispies" heissen müssten. Darum heissen sie heutzutage "Choco crispies", aber es gibt sie noch.
    Die "Rice crispies" wurden mal in einer Folge der Disney-Cartoon-Serie "BOnkers" parodiert. :thumbsup:
    Nachdem ich meinen eigenen Worten gelauscht habe, glaube ich, dass die normalen Rice crispies einfahc aus dem Verkehr gezogen wurden, weil die Coco choco crispie pops im Grunde das selbe sind, nur eben mit Schokoladen-überzug...

  • Also mir fällt da grad nichts ein, was ich besonders esse...
    vielleicht zählt auch, dass ich eigentlich wenn ich zuhause bin ausschliesslich nur noch im Knien esse, und zwar am Couch Tisch vorm Heimkinofernseher, und dabei schaue ich sachen wie:


    Tao Tao, Dr. Snuggles (beides zur Zeit)
    Golden Girls, ebenfalls aktuell
    Franz Xaver Brunnmayr
    Weissblaue Geschichten
    Hessische Geschichten
    Löwenzahn, Pusteblume
    Sesamstraße
    Spass am Dienstag
    diverse Filme uvm


    Das ist zum Ritual geworden :) In Japan essen sie schliesslich auch im Knien ^^ das ist also nix neues. Essen nur so ohne was anzuschauen hab ich mir abgewöhnt, das wär mir zu langweilig. :)


    Und achja, manchmal bereite ich die Speisen vor, die dann in der Serie oder im Film zu sehen sind. z.B.


    Weisswurst mit Süssem Senf (Silberkegelfolge vom Pumuckl wird dann geschaut)
    Asiatisches Essen (Kung Fu Panda wird dann geschaut)
    usw. :) Ich find das mega toll! Und so macht das essen noch viel mehr Spaß. :thumbup:


    Wenn ich in der Stadt mit Freunden bin, esse ich natürlich schön brav am Tisch, dann ist ja genügend Unterhaltung, weil ich mit meinem Freund dann rede ^^ da braucht's dann kein Fernsehen beim Essen :)
    Wenn ich mit dem gleichen Freund bei mir die genannten Sachen im Heimkino schaue, essen wir aber auch Pizza zusammen :thumbup:

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Nö das geht gut :) Man muss sich halt mehrmals umsetzen (Sitzposition variieren), vielleicht ist für den ein oder anderen auch der Schneidersitz am besten :) Vielleicht sollte ich ein Buch darüber schreiben :D

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!